• Suche
  • „100 Milliarden USD sind eine Menge Geld.“ —“Das habe ich auch gedacht!“ Erlebnisbericht Berkshire Hathaway Hauptversammlung

    Das könnte Dich auch interessieren...

    4 Antworten

    1. Forest sagt:

      Vielen Dank für den lesenswerten und interessanten Bericht. Mit stellt sich dazu folgende Frage: Wenn Warren so überzeugt davon ist, dass nach seinem Tod der Aktienkurs von Berkshire steigen wird, warum hat er dann verfügt, dass sein Vermögen in den S+P 500 investiert werden soll?

       
      • Lieber Forest, kannst du mir eine Quelle dazu nennen? Meines Wissens nach wird er nach seinem Tod sein Vermögen (das übrigens nahezu vollständig in Berkshire-Aktien investiert ist) an die Bill und Melinda Gates-Stiftung übertragen. VG 🙂

         
      • CharismatiC sagt:

        Die Aussage, dass Buffet sein Geld nach seinem Tod in einen „low cost Vanguard SP500 Index Funds“ steckt, stammt noch aus der Zeit als seine Frau noch lebte und er noch nichts mit der Familie Gates zu tun hatte.

        Der Ursprüngliche Plan war, dass Buffets Frau ihn überlebt und Sie dass Geld in den SP500 stecken soll. Da sie aber nun mal gestorben ist musste eine neue Möglichkeit her, das Kapital produktiv für humanitäre Zwecke einzusetzen. Die Gates Foundation bietet dafür eine tolle Anlagemöglichkeit: gleiche Philisophie, guter Zweck und vorallem auch die Organisationsstruktur das Geld verwalten und ausgeben zu können. Dutzende Milliarden Dollar sind eben auch nicht so einfach handhabbar 😛

         
    1. 10. Juni 2018

      […] 2018 für mich wieder einmal: Koffer packen und los geht die Reise. Nach einem kurzen Abstecher zur Berkshire Hathaway Hauptversammlung bin ich gut in San Francisco gelandet und die Entdeckungsreise konnte […]

       

    Schreibe einen Kommentar