fbpx

Jonathan Neuscheler | AlleAktien-Gründer, Value-Investor, Aktienanalyst, Betriebswirt

Mein Ziel ist es, jährlich steigende Dividendeneinnahmen zu erreichen. Dabei denke und agiere ich langfristig. Suche mir in Aktienanalysen systematisch unterbewertete Aktien mit einer hohen Renditeerwartung und gleichzeitig geringen Risiken aus. Dann bleibe ich meist viele Jahre investiert. Profitiere von der Wertsteigerung der Unternehmen. Ich schwimme gerne gegen den Strom. Schlage zu, wenn Aktien besonders preiswert sind.

5 Top Dividenden Aktien im vierten Quartal 2018

4 Antworten

  1. Anton Renner sagt:

    Sehr geehrte Herren,
    ausser BASF kann ich nicht erkennen, wo die Dividendenattraktivität der anderen 4 Unternehmen liegen sollte. In punkte Zukunftsaktie was Stabilität, Wachstum, Performance etc betrifft gebe ich Ihnen bei diesen 5 Aktien uneingeschränkt recht.

    • Hallo Herr Renner,

      besser hätten wir es nicht ausdrücken können. Die aktuelle Dividendenrendite der Aktien außer BASF ist sehr gering. Wird aber immerhin durch ein hohes Dividendenwachstum ausgeglichen. Was dann ja langfristig ebenfalls zu einer hohen Dividendenrendite führt. Etwas Geduld ist aber gefragt.

      Liebe Grüße, Jonathan

  2. FoxSr sagt:

    Hallo,
    sehr verdienstvolle Zusammenstellung und hilfreiche Analyse!
    Es gibt so viele Super-Aktien auf Eurer Liste mit günstigen Einstiegskursen, in meinem Depot halte ich zahlenmäßig wenige Aktien-Werte (z.B. BASF unter 60, GE bei 9 Euro als turnaround 2019/2020, wobei GE nach der Dividendenkürzung eigentlich nicht mehr auf die Liste gehört, KHC und EON). Aus diesem Grund habe ich am 18.10.18 ein Wikifolio „Aktien im Schlußverkauf“ (LS9NC2) erstellt und investiere seit 12.12.18 in ca. 25 Dividenden- und Turnaround-Werte. So habe ich zwischen 21. und 25.1.19 Erstinvestments bei BAT und Henkel begonnen; übergewichtet im Muster-Wikifolio sind KHC, Klöckner, Royal Dutch, Bpost, Royal Mail und vielleicht sehen wir Anfang Februar eine Überraschung bei DWS (könnten attraktive Dividende zeigen, da sich mit diesem IPO die Deutsche Bank bei Erstnotiz 32 Euro und Emissionspreis 28 Euro angesichts des aktuellen Kurses von 24 Euro ziemlich blamiert hat!).
    Zurück zu eurem Artikel: Nachhaltig höhere Dividenden als Nr. 2-5 sehe ich bei den Energieversorgern.
    Weiterhin viel Erfolg
    FoxSr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

AlleAktien Premium ♕ testen »