fbpx

Michael C. Jakob | Gründer von AlleAktien. Studium von Informatik und Management am KIT/ ETH Zurich/ Massachusetts Institute of Technology. Danach in der Strategie bei UBS und McKinsey&Company.

Gründer bei AlleAktien, Top-Management-Berater (McKinsey&Company), Unternehmer, Software-Entwickler. Ich unterstütze Unternehmen und Influencer als verlässlicher, technischer Partner dabei, eigene digitale Produkte und Plattformen von 0 auf >100'000 monatlich aktive Nutzer zu skalieren. / michael@alleaktien.de

Alle IPOs: 7 vielversprechende Börsengänge 2019 aus meiner Watchlist

7 Antworten

  1. Joel Goersch sagt:

    Kriege ich eigentlich GE Healthcare Aktien, wenn ich mir jetzt GE Aktien kaufe und es dann zu einem Spinoff kommt?

  2. Stefan Stulle sagt:

    Zwei Anmerkungen: Meistversprechende IPO.
    Und: Palantir kann man ruhig als Firma benennen, die Geheimdiensten bei der Spionage und Überwachung hilft und half, Menschen zu ermorden. Es war ja nicht nur Obama, sondern die Geheimdienste entschieden, wer Terrorist sei und Obama hat dann den Befehl zur Ermordung ohne jegliche Gerichtsverhandlung gegeben. Dabei starben auch hunderte Unschuldige, welche sich zufällig in der Nähe befanden, oder den zu Ermordenden ähnlich sahen.
    Palantir ist also eine Firma, die das effektive Ermorden von Menschen fördert. Man sollte schon klar benennen, was man als schönes Investment bezeichnet.

  3. Michael Götz sagt:

    Eine Anmerkung zu Slack:
    Da ich selbst aus dem IT Bereich komme kenne ich den Umfang und die Lizenz der Software. Um alle Anforderungen im Bereich Datenschutz und Compliance einzuhalten sowie eine Verbindung zu den anderen IT Systemen des Unternehmens ist eine Enterprise Grid Lizenz notwendig. (Preise sind nicht öffentlich, liegen aber bei durchschnittlich 25€/User im Monat.)
    Auch die Plus liegt bei 11,75€. Ein Konzern mit 40.000 Mitarbeitern würde somit 470.000€ im Monat! für eine Chat-Software ausgeben.
    Zur gleichen Zeit bietet Microsoft mit „Microsoft Teams“ alle Funktionen von Slack und mehr, zudem ist diese Software für alle Office365 Kunden kostenfrei. (Facebook for Business ist auch in der Verbreitung) Slack muss hier deutlich mehr Funktionen nachlegen.
    VG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

AlleAktien Premium ♕ testen »