Skip to content
Aktie Analyse

Boston Scientific Aktie Analyse

WKN
884113
Symbol
BSX
Sektor
Gesundheit
Investor Relations
Investor Relations

Boston Scientific ist ein US-amerikanisches Unternehmen aus dem Gesundheitssektor. Das Unternehmen ist ein weltweiter Entwickler, Hersteller und Vermarkter von medizinischen Geräten. Dabei ist es einer der bedeutendsten Akteure im Markt für Katheter, die unter anderem zur Behandlung von Herzinsuffizienz benötigt werden. Boston Scientific wurde 1979 von John Abele und Peter Nicholas gegründet und hat seinen Hauptsitz in Marlborough im US-Bundesstaat Massachusetts.

Geschichte

1969: Die Ursprünge des Unternehmens gehen einige Jahre vor die eigentliche Gründung zurück. Im Jahr 1969 schloss sich Mitgründer John Abele dem Medizinunternehmen Medi-Tech an, welches damals ein Pionier auf dem Gebiet der interventionellen Medizin war.

1979: John Abele suchte einen Geschäftspartner, der dieselbe Vision einer weniger invasiven Medizin hat und ihm dabei hilft, Medi-Techs Produkte zu vermarkten. Peter Nicholas wollte damals ein eigenes Unternehmen gründen. So entstand Boston Scientific, das Medi-Tech aufkaufte.

1981: Das Unternehmen übernahm seinen größten Konkurrenten Endo-Tech, das sich auf das Zubehör für die Untersuchung von Magen-Darm und dem Lungen-Kreislauf spezialisiert hatte.

1988: Boston Scientific tätigt die nächste Übernahme und kauft Van-Tech. Damit wird der Urologiebereich des Unternehmens verstärkt.

1992: Boston Scientific geht am 19. Mai 1992 in den USA an die Börse.

2004: Mit der Übernahme von Advanced Bionics tritt Boston Scientific in den Markt für Neuromodulation ein. Bei der Neuromodulation geht es um therapeutische Verfahren zur Behandlung schwerer chronischer Schmerzen und Durchblutungsstörungen.

2006: Boston Scientific tätigt die bislang größte Übernahme der Unternehmensgeschichte. Für 28 Mrd. USD wird der langjährige Konkurrent Guidant aufgekauft. Damit festigt das Unternehmen seine starke Marktposition im Bereich der Kardiologie.

Heute: Boston Scientific ist ein weltweit führender Anbieter von Medizingeräten und beschäftigt rund 41.000 Mitarbeiter. Das Unternehmen verfügt über ein Produktportfolio von über 17.000 Produkten für verschiedene medizinische Anwendungen. Die Produkte werden in 120 Ländern dieser Erde vertrieben.

Mission

Boston Scientific hat sich zum Ziel gesetzt, innovative medizinische Lösungen zu entwickeln, die die Gesundheit von Patienten auf der ganzen Welt und somit das Leben verbessern. Mit Entschlossenheit, Vorstellungskraft und einer tiefen Leidenschaft für das menschliche Leben möchte das Unternehmen medizinische Hürden überschreiten, die bisher unüberwindbar erschienen. Dabei soll den Patienten Zugang zu qualitativ hochwertigen, aber kostengünstigen Medizinprodukten ermöglicht werden.

Management

Michael F. Mahoney ist seit November 2012 der CEO des Unternehmens. Mahoney verfügt über einen Bachelor in Business Administration der Iowa University und erwarb außerdem seinen Master of Business Administration (MBA) an der Wake Forest University.

Seine Karriere startete Mahoney bei General Electric Medical Systems. Dort war er 12 Jahre lang in verschiedenen Führungspositionen, darunter auch als Leiter des Gesundheits-IT-Geschäfts, tätig. Anschließend schloss er sich dem Pharma-Riesen Johnson & Johnson an. Beim Pharmakonzern arbeitete er als Vorsitzender der Abteilung für medizinische Ausrüstung und Diagnostikgeräten.

Mahoney hat einen enormen Erfahrungsschatz im Bereich der Medizingeräte und der Digitalisierung des Gesundheitswesens. Unter seiner Führung hat Boston Scientific nicht nur eine Vielzahl an innovativen Medizingeräten auf den Markt gebracht, sondern auch einen starken Mehrwert für die Aktionäre geschaffen.

Branche

Boston Scientific ist in der Gesundheitsbranche tätig. Die Gesundheit ist das höchste Gut. Wer krank ist, will wieder gesund werden. Ein Verzicht aufs Krankwerden oder eine Aufschiebung von Behandlungen ist nahezu nicht möglich.

Das macht die Branche so krisensicher. Denn auch in einer Rezession müssen Krankheiten bekämpft und Patienten behandelt werden. Das langfristige Ziel der Gesundheitsbranche ist, der Menschheit bei allen Krankheiten zu helfen.

Boston Scientific ist ein bedeutender Akteur im Bereich der Katheter. Vereinfacht gesagt sind Katheter Schläuche, die zu medizinischen Zwecken in den Körper des Menschen eingeführt werden. Sie können beispielsweise genutzt werden, um Menschen künstlich zu ernähren.

Jedoch gibt es heutzutage verschiedene Katheter, aus Metall, Gummi oder Silikon, die viele Zwecke erfüllen. Sie sind also wesentlich mehr als simple Schläuche.

Der globale Markt für Katheter soll bis 2030 mit 6,5 % pro Jahr wachsen. Der Hauptgrund für das Wachstum ist die Zunahme chronischer Erkrankungen, die zu längeren Krankenhausaufenthalten führen.

Auch durch die Corona-Pandemie hat das Wachstum der Katheter-Branche angekurbelt. Der Infektionsprävention wurde eine höhere Bedeutung zugemessen. Gerade in Krankenhäusern ist das Risiko hoch, sich dort eine Infektion zuzuziehen.

Eine Infektion kann für den Patienten fatale Folgen haben. Deshalb muss insbesondere bei den Kathetern darauf geachtet werden, dass keine Keime über den Katheter in den Körper eindringen. Um das zu gewährleisten, werden speziell beschichtete Katheter entwickelt und verkauft.

Mit knapp 32 % ist Nordamerika für den größten Umsatzanteil des Marktes verantwortlich. Für diese Region wird bis 2030 mit einem Wachstum von 6,1 % pro Jahr gerechnet.

Durch das weltweit steigende Alter und unsere Lebensstile wie Fast Food, Großstädte, Alkohol etc. gibt es viele Krankheiten, die immer häufiger vorkommen. Das führt zu mehr Krankenhausaufenthalten und Operationen. Folglich wird der Bedarf an Kathetern und anderen medizinischen Geräten in Zukunft weiter steigen. Davon profitieren Unternehmen wie Boston Scientific.

Geschäftsmodell

Boston Scientific ist auf die Entwicklung, Herstellung und Vermarktung von medizinischen Geräten und Materialien spezialisiert. Die Umsätze lassen sich hauptsächlich in drei Segmente unterteilen.

Kardiologie. In diesem Segment geht es um Herz-Kreislauf-Erkrankungen, wie etwa Herzinfarkte und Schlaganfälle. Boston Scientific entwickelt und verkauft Medizinprodukte, welche die Diagnose und die Behandlung von Herzkrankheiten ermöglichen. Die Geräte werden bei kardiologischen und peripheren Operationen eingesetzt sowie zum Herzrhythmus-Management genutzt.

Endodontische Chirurgie. In diesem Bereich fällt die Endoskopie und die Urologie. Das Unternehmen entwickelt und verkauft verschiedene Produkte wie z. B. biegsame Schläuche und dünne Metallrohre für die Untersuchung von Körperhöhlen (beispielsweise Bauchraum, Kniegelenk oder Lunge). Aber auch spezielle Produkte für die Diagnose und Behandlung im Bereich des Genitaltraktes und der Harnwege gehören in dieses Segment.

Neuromodulation. Unter Neuromodulation werden therapeutische Verfahren zur Behandlung schwerer chronischer Schmerzen und Durchblutungsstörungen verstanden. Boston Scientific stellt für diese Verfahren verschiedene Produkte zur Verfügung.

Das Unternehmen verkauft seine Produkte an rund 35.000 Krankenhäuser, Kliniken und weiteren medizinischen Einrichtungen. Den Großteil der Umsätze erwirtschaftet Boston Scientific in Nordamerika. Mit größerem Abstand folgen die Regionen Europa, Mittlerer Osten und Afrika (EMEA) sowie der Asien-Pazifik-Raum.

Boston Scientific ist ein erfolgreiches Medizintechnikunternehmen und agiert in mehreren Märkten mit sehr guten Wachstumsprognosen. Die Nachfrage an den medizinischen Produkten wird durch die weltweite höhere Lebenserwartung in Verbindung mit der Zunahme an Krankenhauseinweisungen mit anschließender Behandlung weiter steigen.

Gleichzeitig steigt der technologische Fortschritt bei minimal-invasiven Eingriffen und die Ausgaben für Gesundheit steigen in vielen Ländern und Regionen. Mit seinem großen Produktportfolio ist Boston Scientific daher für die Zukunft gut aufgestellt.