Skip to content
Aktie Analyse

Caesars Entertainment Aktie Analyse

WKN
A2P92E
Symbol
CZR
Sektor
Zyklischer-Konsum
Investor Relations
Investor Relations

Caesars Entertainment ist ein US-amerikanisches Unternehmen aus der Hotel- und Unterhaltungsbranche. Das Unternehmen betreibt Hotels, Casinos, Golfclubs und ist ein Anbieter verschiedener Glücksspiele. Zu dem Hotel- und Casino-Portfolio gehört unter anderem das weltberühmte Caesars Palace in Las Vegas. Das Unternehmen wurde 1934 in Reno, Nevada gegründet und hat seinen Hauptsitz in Las Vegas.

Geschichte

1937: Die Geschichte des Unternehmens geht bis in das Jahr 1937 zurück. In diesem Jahr eröffnete Bill Harrah den Harrah´s Bingo Club in Reno, Nevada. Die Lokalität war dabei kein Vergleich zu den pompösen Casinos heutzutage.

1947: Mit dem Flamingo Hotel & Casino eröffnet das erste Casino Resort am weltbekannten Strip in Las Vegas.

1955: Bill Harrah expandiert und kauft mehrere Clubs am Lake Tahoe in Nevada. Dort eröffnet er das noch heute existierende Harrah´s Hotel & Casino.

1962: Im Jahr 1962 beginnt der Bau des berühmten Caesars Palace in Las Vegas. 1965 wird das Hotel und Casino eröffnet und begeistert die Massen. Im Jahr 1968 verlegt Frank Sinatra seine Auftritte in das Caesars Palace. Das Casino Resort setzte einen neuen Standard an Luxus und Exklusivität.

1973: Harrah´s Entertainment ist das erste Casino-Unternehmen, das an der Börse gelistet ist.

1974: Geschäftsmann Don Carano eröffnet das Eldorado Casino Resort in Reno.

1990er: Die Unternehmen Harrah´s Entertainment und Eldorado Resorts bauen und übernehmen weitere Casino Resorts in Nevada.

2005: Die Harrah´s Gruppe übernimmt das Caesars Palace.

2010: Harrah´s Entertainment wechselt den Namen zu Caesars Entertainment. Damit möchte sich das Unternehmen in erster Linie die Stahlkraft des Namens Caesars zunutze machen.

2015: Eldorado Resorts geht an die Börse und vergrößert sein Casino-Imperium in den Folgejahren mit weiteren Übernahmen.

2020: Eldorado Resorts übernimmt Caesars Entertainment und steigt damit zu einem der größten Glücksspielkonzernen der Welt auf. Der Name Caesars Entertainment bleibt jedoch bestehen.

Heute: Caesars Entertainment ist der Inbegriff für Glücksspiel und Luxus. Viele bekannte Hotel- und Casino-Marken gehören zum Portfolio.

Mission

Caesars Entertainments Mission ist es, seinen Gästen ein unvergessliches Erlebnis zu bescheren. Ein exzellenter Service, Spaß und Luxus stehen dabei im Vordergrund. Das Unternehmen bietet mit seinen Restaurants, Bars, Shopping, Unterhaltungsangeboten und Hotels ein all-in-one-Paket. Der Kunde steht im Mittelpunkt und wird im Rahmen eines Loyalty-Programmes für weitere Buchungen bei der Caesars Group belohnt.

Management

Thomas R. Reeg ist seit der Übernahme von Eldorado Resorts Geschäftsführer von Caesars Entertainment. Zuvor war er bereits CEO von Eldorado Resorts und spielte eine Hauptrolle bei der Übernahme.

Reeg verfügt über einen Bachelor of Business Administration in Finanzen, den er an der University of Notre Dame (US-Bundesstaat Indiana) erwarb.

Seine Karriere startete er bei einer Bank als Analyst für verschiedene Sektoren, darunter auch der Casino-Sektor. Nach dieser Tätigkeit schloss sich Reeg der AIG Global Investment Group an und war dort von 2002 bis 2005 für das Management von Investmentfonds verantwortlich.

Im Jahr 2007 wechselte er zu Eldorado Resorts. Dort war Reeg maßgeblich an der Verhandlung, Strukturierung und Finanzierung der Wachstumsstrategie des Unternehmens beteiligt. So konnte er bei zahlreichen Übernahmen mitwirken und dabei helfen, das Firmenportfolio zu erweitern. Außerdem bekleidete er seit dem Jahr 2016 das Amt des COOs (Chief Operating Officer).

Im Jahr 2019 folgte der nächste Karriereschritt und Reeg stieg zum CEO von Eldorado Resorts auf. Nur ein Jahr später strengte er die Übernahme von Caesars Entertainment an und leitet seitdem einen der größten Glücksspielkonzerne der Welt.

Branche

Caesars Entertainment ist in der Hotelbranche tätig. Die Hotelindustrie ist von 2012 bis 2019 stetig mit 7,3 % pro Jahr gewachsen. Durch die Corona-Pandemie wurde die Hotelbranche jedoch mit am stärksten getroffen. Menschen durften aufgrund von Lockdowns nicht in den Urlaub fahren, Hotels mussten schließen und die Umsätze sind stark eingebrochen. In den Jahren 2020 und 2021 ist der Markt um 32,2 % pro Jahr geschrumpft.

Durch den starken pandemie-bedingten Einbruch dürfte das Marktwachstum in den kommenden sechs Jahren mit durchschnittlich 12,9 % pro Jahr jedoch überdurchschnittlich hoch ausfallen. Nachdem das Reisen in den vergangenen zwei Jahren nur eingeschränkt möglich war, ist die Reiselust groß. Davon profitiert die gebeutelte Hotelbranche.

Da Caesars Entertainment einen Mix aus Hotels und Casinos anbietet, soll nun auch der Casino-Bereich beleuchtet werden. Der Markt für Casinohotels ist in den vergangenen Jahren sehr stark gewachsen. Das liegt daran, dass das Glücksspiel in unserer Gesellschaft immer populärer wurde. Ein weiterer Grund für das Wachstum ist die fortschreitende Legalisierung des Glücksspiels in vielen Teilen der Welt.

Wie auch die allgemeine Hotelbranche, wurden auch die Casinohotels von der Pandemie hart getroffen. Neben dem Problem, dass es nicht möglich war, Gäste zu empfangen, hat sich während der Pandemie das Online-Glücksspiel verstärkt etabliert. Das Online-Glücksspiel ist rund um die Uhr abrufbar und kann überall auf der Welt genutzt werden. Diese Bequemlichkeit scheinen einige Spieler auch nach der Pandemie behalten zu haben.

Nun kämpft die Branche also nicht nur mit Nachwehen der pandemie-bedingten Schließungen, sondern muss es außerdem schaffen, die zum Online-Glücksspiel gewanderten Kunden zurückzugewinnen. Doch auch hier soll es in den kommenden Jahren zu einer Erholung kommen. Bis 2030 wird mit einem Marktwachstum von 4,7 % pro Jahr gerechnet.

Regional betrachtet, wird der Hauptumsatz der Casinohotels in den USA erwirtschaftet. Aber auch der Asien-Pazifik-Raum und Europa tragen einen beträchtlichen Anteil zum Umsatz der Branche bei. Gerade in den Schwellenländern wird durch den wachsenden Wohlstand in den kommenden Jahren ein starkes Wachstum erwartet.

Geschäftsmodell

Caesars Entertainment verdient sein Geld in erster Linie mit seinen Casinos. Durch die zahlreichen Übernahmen hat sich das Unternehmen ein beachtliches Portfolio aufgebaut. Neben dem ikonischen Caesars Palace gehören unter anderem auch die Marken Eldorado, Harrah´s, Horseshoe, Tropicana, Flamingo, The LINQ und Circus Circus zur Gruppe.

Die Umsätze des Unternehmens lassen sich in hauptsächlich vier Segmente einteilen.

Casinos. In diesem Segment geht es um die Einnahmen, die in den zahlreichen Casinos eingenommen werden. Dieser Bereich macht den Großteil der Umsätze des Unternehmens aus. Die meisten Casinos befinden sich im Bundesstaat Nevada, mit dem Flaggschiff Las Vegas. Caesars Entertainment betreibt rund 55.700 Spielautomaten und 2.900 Tischspiele wie Roulette oder Poker. Die Spielautomaten bringen die größten Erlöse dieses Segments ein.

Online-Sportwetten und iGaming. Im Jahr 2021 übernahm Caesars Entertainment den Sportwett-Buchmacher William Hill, um sein Sportwettangebot auszubauen. Der Konzern will dadurch vom schnell wachsenden Markt für Sportwetten profitieren. Zudem bietet das Unternehmen auch Online-Casinospiele an.

Hotels. In diesem Segment geht es um die Umsätze, die durch Hotelbuchungen generiert werden. Caesars Entertainment bietet rund 47.700 Hotelzimmer und Suiten weltweit an. In vielen Hotels befinden sich die angesprochenen Casinos.

Restaurants und Bars. Neben den Casinos befinden sich auch viele Restaurants, Bars und Nachtclubs in den Hotels oder im Umkreis. Darüber kann das Unternehmen weitere Umsätze erzielen.

Zudem verdient das Unternehmen Geld, in dem es seine berühmten Hotels als Veranstaltungsorte von z. B. Konzerten und anderen Shows zur Verfügung stellt. Außerdem stellt Caesars Entertainment Service, Personal und Management für vier weitere Hotels zur Verfügung und erhält im Gegenzug Gebühren.

Caesars Entertainment nutzt seine Hotels, Restaurants, Bars und Einzelhandelsgeschäfte hauptsächlich, um Kunden für seine Casinos zu gewinnen. Denn dort wird der meiste Umsatz erzielt.

Beim Standort Las Vegas profitiert das Unternehmen davon, dass dort viele große Sportevents wie Boxkämpfe oder Formel-1-Rennen stattfinden. Zudem beheimatet Las Vegas seit kurzem das NFL-Team Las Vegas Raiders. All das zieht Menschen aus aller Welt nach Sin City und in die Casinos von Caesars Entertainment.