Skip to content
Aktie Analyse

CapitaLand Integrated Commercial Trust REIT Analyse

WKN
691418
Symbol
C38U.SI
Sektor
Immobilien
Investor Relations
Investor Relations

Der CapitaLand Integrated Commercial Trust ist ein REIT des Unternehmens CapitaLand, der an der Singapore Exchange gelistet ist und Teil des Straits Times Index ist. Der CICT ist der größte REIT Singapurs mit einer Marktkapitalisierung von über 13,5 Milliarden Singapur-Dollar.

Geschichte

2001: Entstehung. Der REIT wird als CapitaLand Mall Trust (CMT) gegründet. Durch einen späteren Zusammenschluss entsteht der heutige CICT. Im Folgejahr erfolgt die Listung an der Singapore Exchange.

2003: Erste Übernahme. Mit dem IMM Building wird die erste größere Immobilie durch den CCT, den Schwesterfonds des CMT und späterer Teil es CICT, aufgekauft. Das IMM ist ein großes Einkaufszentrum in Singapur. Die zwei Fonds setzen in den Folgejahren ihre gemeinsamen Aktivitäten fort.

2004-2014: Wachstum. Der CMT kauft mehrere Einkaufszentren in Singapur. Diese werden modernisiert und generalüberholt, um mehr Kunden und hochwertige Marken anzulocken. Viele der Immobilien werden mit dem Green Mark Preis bedacht, welcher an besonders nachhaltige und umweltfreundliche Projekte in Singapur vergeben wird.

2019: Frankfurter Flughafen. 94,9 % des Main Airport Center am Frankfurter Flughafen werden aufgekauft. Ein erster Schritt hin zur internationalen Diversifizierung des Firmenportfolios.

2020: Fusion. Der CMT wird mit dem CCT verschmolzen und der CapitaLand Integrated Commerical Trust entsteht. Aufgrund der ohnehin engen Zusammenarbeit erfolgen kaum Veränderungen, neben Einkaufszentren gehören nun jedoch auch Bürokomplexe zum Portfolio.

2021-2022: Australien. Der neue Fonds kündigt im Dezember den Kauf zweier Immobilien, 66 Goulburn Street und 100 Arthur Street in Sydney, an. Weitere Immobilien im Wert von über 400 Millionen australischen Dollar werden ebenfalls übernommen. Nach massiven Umsatzeinbrüchen aufgrund der Pandemie und strikter Beschränkungen im öffentlichen Raum vermeldet der REIT wieder Rekordgewinne.

Geschäftsmodell

Der CapitaLand Integrated Commerical Trust ist ein klar fokussierter REIT mit drei Arten von Immobilien im Portfolio:

1. Büroräume:

Die Gebäude liegen primär in Singapur, nur zwei Immobilien sind jeweils in Australien und Deutschland zu finden. Eines der Gebäude ist der Capital Tower, der Firmensitz der Unternehmens CapitaLand selbst.

2. Einzelhandelsflächen:

10 Einkaufszentren gehören aktuell zum Portfolio und decken alle Preisklassen ab. Die Zentren umfassen Einkaufsläden, Essensangebote und Freizeitbeschäftigungen.

3. Integrierte Entwicklungen:

Diese Projekte setzen moderne Konzepte in die Realität um, die Arbeit und Freizeit verbinden. Komplexe enthalten Wohnraum, Sportanlagen, Büroflächen, Einkaufsläden und vieles mehr. Dadurch werden ganze neue Nachbarschaften geschaffen. 6 solcher Projekte sind bereits Teil des REITs.

Das Portfolio ist nach Wert der Immobilien betrachtet sehr balanciert zwischen den Sparten:

1. Einzelhandel: 31 % des Portfoliowerts

2. Integrierte Entwicklungen: 30 % des Portfoliowerts

3. Büroflächen: 39 % des Portfoliowerts

Branche

Der Immobilienmarkt stellt in vielen asiatischen Volkswirtschaften einen großen Teil der Produktivität dar. Das dortige Wachstum ist eine direkte Folge des steigenden Wohlstands.

Als Betreiber von Malls profitiert der REIT doppelt. Zum einen durch die stark steigende Bewertung seines Portfolios und zum anderen durch die zunehmende Kaufkraft der Kunden. Diese haben einen großen Bedarf nach Luxusartikeln, von teuren Marken können zudem auch höhere Mietpreise verlangt werden.

Jedoch ist eine Zinsanhebung infolge hoher Inflation für den CICT REIT wachstumshemmend. Die hohen Kosten erschweren die Aufnahme neuer Kredite und damit die Entwicklung neuer Projekte.