Skip to content
Aktie Analyse

CapitaLand Investment Analyse

WKN
A3C2HL
Symbol
C31.SI
Sektor
Immobilien
Investor Relations
Investor Relations

CapitaLand Investment (CLI) ist einer der größten Investoren im Bereich Immobilien in Singapur und zeichnet sich dabei durch Assets in über dreißig Ländern aus. Das Kerngeschäft liegt in Singapur, China und Indien. Das Unternehmen expandiert jedoch auch in Europa und in die USA. Der besondere Fokus auf soziale und ökologische Nachhaltigkeit bei allen Projekten zeichnet den Konzern aus.

Hinweis: CapitaLand Investment Ltd. ist hervorgegangen aus einer Umstrukturierung Ende des Jahres 2021 des Mutterunternehmens Capitaland, mittlerweile bekannt als CapitaLand Group, deren zweite Tochter Capitaland Development Ltd. im Gegensatz zu CLI nicht an der Börse gelistet ist. CLI ist damit erst seit September 2021 an der Singapore Exchange gelistet.

Historie

CLIs Mutterunternehmen CapitaLand ist im Jahr 2000 aus einer Fusion von DBS Land (Subunternehmen der Development Bank of Singapore) und Pidemco Land hervorgegangen, welche es direkt zum größten börsennotierten Unternehmen in Südostasien gemacht hat. Die Fusion ist Konsequenz einer durch die Monetary Authority of Singapore im selben Jahr verhängten Maßnahme gewesen, mit dem Ziel der Trennung von finanziellen und sonstigen Aktivitäten von Bankengruppen.

Aufgrund seiner Bemühungen und selbstgesetzten Ziele ist das Unternehmen seit 2012 im Dow Jones Sustainability Asia Pacific Index aufgenommen.

Durch mehrere Akquisitionen, unter anderem von Ascendas-Singbridge im Juli 2019 konnte das Unternehmen sein Portfolio kontinuierlich vergrößern.

Das Unternehmen ist auf heute circa 10.000 Mitarbeiter angewachsen, wovon die meisten Angestellte Servicekräfte in den Immobilien unter der Verwaltung von CLI sind.

CLI konzentriert sich auf die Märkte Singapur, China und Indien. Aufgrund konservativer Geldpolitik konnte das Unternehmen gestärkt aus der Pandemie hervorgehen. Besonders im schnell wachsenden Markt Indien kann CLI von für die “new economy” wichtige Immobilien (beispielsweise Rechen- und Logistikzentren) von den stark wachsenden Branchen Technologie und Logistik profitieren.

Geschäftsmodell

Aktuell verwaltet CapitaLand Invest knapp 90 Milliarden US-Dollar in Vermögenswerten, verteilt über mehr als dreißig Länder. Dieses Vermögen teilt sich über 4 Kerngeschäfte auf:

1.Börsengelistete Fonds: Zentral für das Unternehmen sind Börsengelistete Immobilienfonds (REITs und Business fonds), 5 davon sind an der Singapore Exchange gelistet, ein sechster Fonds an der malaysischen Börse Bursa Malaysia. In allen Fonds is CLI größter Anteilseigner der enthaltenen Immobilien und ihr Verwalter. Hervorzuheben ist, dass die Mutter von CLI, CapitaLand 2000 den allerersten REIT in Singapur eingeführt hat und damit auf langjährige Erfahrung zurückgreifen kann. Die Fonds (Fondsvolumen absteigend, 1-5 and der SGX gelistet):


  • Integrated Commercial Trust: Der Fokus liegt auf kommerziell genutzten Immobilien, primär solchen in Singapur.

  • Ascendas REIT: Dieser Fonds verwaltet primäre Büroräume und -parks sowie Logistik und Datenzentren, auch außerhalb von Singapur.

  • Ascott Residence Trust: Der größte Fonds in Südostasien im Bereich Gastgewerbe, welcher sich besonders durch große Markenhotels, aber auch längerfristige Mietunterkünfte und Studentenwohnungen auszeichnet.

  • CapitaLand China Trust: Dem Namen bereits zu entnehmen ist der Fokus auf Immobilien in China, dazu zählen auch Hongkong und Macau. Bei den Assets handelt es sich um Verkaufsräume (Retail), Büros und Industriell genutzte Objekte.

  • Ascendas India Trust: Dieser REIT konzentriert sich auf Bürokomplexe in indischen Großstädten wie Mumbai, aber auch ein erstes Rechenzentrum ist angekündigt.

  • CapitaLand Malaysia Trust: Dieser Fonds enthält einen Rundumschlag von Immobilien aller bereits aufgeführten Sektoren.


Insgesamt zeigt sich ein zunehmender Fokus auf “new economy” mit Rechenzentren und Ähnlichem, auch hier ist CLI stark zukunftsorientiert.

2. Private Fonds: Auch in privaten, der Öffentlichkeit nicht zugänglichen Fonds ist CLI aktiv, hier ist die globale Streuung stärker ausgeprägt. Der Fokus liegt aber weiterhin in Asien.

3. Gastgewerbe: Parallel zum börsengelisteten Ascott Residence Trust verdient CLI auch direkt an Besitz und Vertrieb von Hotels. Darüber hinaus ist Ascott Limited, ein von CLI akquiriertes Unternehmen jedoch auch als Investitionsberater in der Branche tätig.

4. Direkte Immobilieninvestments: Separat zu den vorherig genannten Sparten besitzt CLI auch über 1.000 Immobilien auf der ganzen Welt, welche primär zu direkten spekulativen Zwecken gehalten werden.

Branche

Die Immobilienbranche hat in den letzten zwei Jahrzehnten in ganz Asien einen massiven Boom erlebt. Besonders in China ist Bedarf nach Immobilien, sowohl privat als auch gewerblich, explodiert. Während der Anteil des Immobilienmarktes am BIP dort 2000 noch bei knapp 10 Prozent lag, waren es 2017 bereits mehr als 30 %. 2021 lag allein der Anteil von Immobilenkrediten am chinesischen BIP bei 15,3 %. Diese massive Abhängigkeit von Wachstum im Markt wird China aktuell zum Verhängnis, wie der durch Kredite in Schieflage geratene Immobilienkonzern Evergrande verdeutlicht.

CaptiaLand Investment kann jedoch aus dieser Situation seinen Vorteil ziehen, da man laut eigener Aussage aufgrund konservativer Finanzplanung wesentlich weniger stark von Fremdkapital abhängig ist. Steigende Zinsen stellen hier daher kaum ein problem dar, dennoch ist das Umfeld in China aktuell sehr unsicher.

Der Kernvorteil von CLI liegt jedoch in der vertikalen Integration, welche durch die enge Zusammenarbeit mit der Schwester CapitaLand Development besteht. Auf die von CLD entwickelten Immobilien hat CLI ein Vorkaufsrecht, sodass stets Zugang zu neuen Objekten besteht.