Skip to content
Aktie Analyse

CarMax Aktie Analyse

WKN
662604
Symbol
KMX
Sektor
Zyklischer Konsum
Webseite
CarMax
Investor Relations
Investor Relations

CarMax ist ein US-amerikanisches Unternehmen aus der Automobilbranche. Das Unternehmen bietet eine breite Auswahl an hochwertigen Gebrauchtfahrzeugen und verwandten Produkten und Dienstleistungen zu niedrigen, nicht-verhandelbaren Preisen an. CarMax überzeugt mit seinem kundenfreundlichen Verkaufsprozess und einem attraktiven, modernen Vertrieb. Das Unternehmen wurde 1993 gegründet und hat seinen Hauptsitz in Richmond im US-Bundesstaat Virginia.

Geschichte

1993: Das Unternehmen entstand als Konzept des bestehenden Unternehmens Circuit City. Die beiden Gründer Richard Sharp und W. Austin Ligon waren bei Circuit City angestellt und dort bereits im Jahr 1991 das Konzept für CarMax ausgearbeitet. Ziel war es, den Autoverkauf zu revolutionieren. Der erste von CarMax betriebene Gebrauchtwagen-Verkaufsplatz wurde 1993 in Richmond Virginia eröffnet.

1990er: In den ersten Geschäftsjahren konnte CarMax seine Umsätze stark steigern. Jedoch gingen die höheren Umsätze auch mit höheren Verlusten einher. Viele Experten bezweifelten, dass CarMax es schaffen würde, die Autos gewinnbringend weiterzuverkaufen.

Circuit City wurde in den USA erfolgreich, weil sie beim Einkauf von Massenrabatten profitierten. CarMax jedoch kaufte die Autos auf Auktionen, an denen auch unabhängige Händler teilnahmen. Ohne den Vorteil des Masseneinkaufs wurde CarMax nicht zugetraut, das Geschäftsmodell profitabel zu machen.

Die Unternehmensstrategie war, die Profitabilität durch Skaleneffekte zu erreichen. So eröffnete CarMax in den ersten Jahren eine Vielzahl von An- und Verkaufsstellen in verschiedenen Staaten der USA. Dies kostete natürlich viel Geld. Circuit City hatte das Start-up zu Beginn finanziell unterstützt, wollte aber nicht das teure Expansionsprogramm mittragen.

Aus diesem Grund schlugen Sharp und Ligon dem Circuit-City-Management vor, der Öffentlichkeit Anteile von CarMax anzubieten. So konnten 300 Mio. USD für die Expansion gewonnen werden.

2000: Sieben Jahre nach der Eröffnung der ersten Verkaufsstelle schafft es das Unternehmen zum ersten Mal schwarze Zahlen zu schreiben.

2002: Im Oktober 2002 wird CarMax von Circuit City abgespalten und agiert von nun an als unabhängiges Unternehmen.

2021: CarMax übernimmt das Unternehmen Edmunds. Bereits im Jahr 2020 hat sich CarMax mit rund 50 Mio. USD eine Minderheitsbeteiligung gesichert und in verschiedenen Projekten mit Edmunds zusammengearbeitet. Dabei ging es insbesondere um den Online-Verkauf von Autos. Da die Kooperation sehr erfolgreich war, übernahm CarMax das Unternehmen im Jahr 2021 für weitere 350 Mio. USD.

Heute: CarMax betreibt über 220 An- und Verkaufsstellen in 41 Staaten der USA und beschäftigt mehr als 25.000 Mitarbeiter. Das Unternehmen hat sich zu einem der größten Gebrauchtwagenhändler in den Vereinigten Staaten entwickelt.

Mission

CarMax hat sich zum Ziel gesetzt, sowohl den Autokauf als auch den Autoverkauf für die Kunden so einfach wie möglich machen. Ein Autokauf- oder verkauf kann sehr stressig und zeitintensiv sein. Durch seine "Preise-ohne-Feilschen-Strategie", soll das Geschäft ehrlich, unkompliziert und mit einem Gewinn für alle Beteiligten abgewickelt werden.

Durch die Fokussierung auf Kundendienst, Mitarbeiterentwicklung und effiziente Durchführung ist CarMax zu einem der größten Autohändler in den USA aufgestiegen. Doch darauf ruht sich das Unternehmen nicht aus, sondern sucht ständig neue Wege, wie es den Autohandel noch effizienter und angenehmer für den Kunden gestalten kann.

Management

Bill Nash ist seit September 2016 der Geschäftsführer von CarMax. Nash erwarb seinen Bachelorabschluss in Business Administration an der James Madison University in Harrisonburg im US-Bundesstaat Virginia. Außerdem verfügt er über einen CPA-Titel. Certified Public Accountant (CPA) ist der US-amerikanische Berufstitel für US-amerikanische Wirtschaftsprüfer.

Nash arbeitet bereits seit dem Jahr 1997 für CarMax. Als Auktionsmanager begonnen, hat er sich über die Jahre immer weiter nach oben gearbeitet. Im Jahr 2011 wechselte er in die Personalabteilung des Unternehmens und war für alle Bereiche, die die eigenen Mitarbeiter betrafen, zuständig. Zusätzlich hatte er noch die Aufsicht für weitere Abteilungen.

Mit seiner Beförderung zum CEO des Unternehmens wurde Nash ebenfalls als Vorsitzender in den Vorstand berufen. Vor seiner Tätigkeit bei CarMax war er in verschiedenen Positionen im ehemaligen Mutterkonzern Circuit City tätig. Unter seiner Führung konnte CarMax seinen Geschäftsbereich auf die Autofinanzierung erweitern und seine Marktposition als Autohändler stärken.

Branche

CarMax ist im Markt der Gebrauchtwagenhändler tätig. Für die Unternehmen dieser Branche geht es darum, gebrauchte Autos möglichst günstig zu erwerben und mit einem Profit wieder zu verkaufen. Fast jeder von uns hat wohl schon einmal ein Auto ge- oder verkauft. Der ganze Prozess kann sehr langwierig und stressvoll sein. Daher geht es neben dem Preis auch um einen guten Kundenservice, um die Geschäftsabwicklung so angenehm wie möglich zu gestalten.

Der Heimatmarkt von CarMax ist nach dem Asien-Pazifik-Raum für den größten Umsatz der Branche verantwortlich. Wer schon einmal in den USA war, weiß, dass es so gut wie in jeder Stadt unumgänglich ist, ein Auto zu haben. Die Infrastruktur für öffentliche Verkehrsmittel ist sehr schlecht oder einfach nicht vorhanden. Die Amerikaner sind auf ihr Auto angewiesen. Fast jeder amerikanische Haushalt besitzt ein Auto. In der Regel sind es sogar mehrere Autos.

Der Wettbewerb für die Gebrauchtwagenhändler in den USA ist daher sehr groß. CarMax zur Folge gibt es ca. 18.000 Autohändler in den Vereinigten Staaten, die hauptsächlich Gebrauchtwagen verkaufen. Durch die immer bedeutsamer werdenden Online-Plattformen wird der Wettbewerb zusätzlich verstärkt.

Wie die allgemeine Automobilbranche wurde auch der Markt für Gebrauchtwagen von der Corona-Pandemie getroffen. Aufgrund der Unterbrechung der Lieferketten und des Transportstopps kamen keine Neuzugänge im Gebrauchtwagenbestand auf den Markt. Dadurch reduzierte sich die Anzahl der zum Kauf und Verkauf verfügbaren Modelle.

Jedoch konnte sich die Branche wieder erholen und sogar ein Stück weit von den Lieferkettenproblemen und anhaltenden Chipengpässen profitieren. Denn da weniger neue Autos produziert werden konnten, rückte der Gebrauchtwagenmarkt stärker in den Fokus der Käufer. Die Gebrauchtwagenhändler konnten die Preise erhöhen und mit den vorhandenen Autos mehr Einnahmen generieren.

Für die Branche wird in den kommenden Jahren ein jährliches Wachstum von rund 6 % erwartet. Wachstumstreiber ist vor allem ein stetig besser werdendes Online-Angebot, das es den Kunden einfacher macht, auf die Autos der Anbieter aufmerksam zu werden und den kompletten Kaufprozess digital abzuwickeln.

Das Unternehmen gibt an, dass der Marktanteil von Gebrauchtwagen zwischen 0 und 10 Jahren bei 4 % liegt. Das Management ist zuversichtlich, dass der Marktanteil im Jahr 2025 bei über 5 % liegen wird.

Geschäftsmodell

CarMax ist einer der größten US-Gebrauchtwagenhändler in den USA. In knapp 100 Märkten kauft und verkauft das Unternehmen hauptsächlich Gebrauchtwagen und Kleinlaster.

Das Geschäftskonzept des Unternehmens umfasst vier Leistungsaspekte: Niedrige Preise, breitgefächerte Auswahl, hochwertige Fahrzeuge sowie kundenfreundlicher Service.

Das Unternehmen unterteilt seine Umsätze in die folgenden zwei Bereiche.

Gebrauchtwagenhandel. In dieses Segment fallen alle Geschäfte und Dienstleistungen rund um den Autokauf- und verkauf. CarMax kauft gebrauchte Autos und verkauft sie gewinnbringend weiter. Mit der Strategie, dass die Preise nicht verhandelbar sind, möchte das Unternehmen dafür sorgen, dass der Autokauf so unkompliziert ist, wie das Einkaufen im Supermarkt.

Dabei bietet CarMax verschiedene Vertriebskanäle an. Der Kunde kann sich aussuchen, ob er den Kauf- oder Verkaufsprozess online, persönlich oder in Kombination aus beidem abwickeln möchte.

Bei einem Autokauf durch CarMax legt das Unternehmen einen Kaufpreis fest und unterbreitet es dem Kunden. Dieses Angebot besteht für sieben Tage und ist ebenfalls nicht verhandelbar. Nimmt der Kunde das Angebot innerhalb der Frist an, wechselt das Auto in den Bestand von CarMax.

Autofinanzierung. Dieses Segment besteht ausschließlich aus dem Finanzierungsgeschäft, das den Kunden angeboten wird, um Autos des Unternehmens zu kaufen. Das hat den Vorteil für den Kunden, dass er neben der Beratung und der Abwicklung des Autokaufs nicht noch ein weiteres Unternehmen für die Finanzierung benötigt. CarMax kann ein all-in-one-Paket anbieten.

Über die letzten Jahre hat sich das Unternehmen zu einem der größten Anbieter für Finanzierungen im Gebrauchtwagenbereich entwickelt. Rund als 1,1 Mio. Kunden haben ihre Autofinanzierung über CarMax abgeschlossen.

Die Umsätze erzielt CarMax ausschließlich in den USA. Das Management sieht das Unternehmen mit den zunehmenden Marktanteilen und den Ausbau des Online-Geschäfts durch die Übernahme von Edmunds für die Zukunft gut aufgestellt.