Skip to content
Aktie Analyse

CenterPoint Energy Aktie Analyse

WKN
854566
Symbol
CNP
Sektor
Versorger
Investor Relations
Investor Relations

CenterPoint Energy ist ein US-amerikanischer Energieversorger. Das Unternehmen betreibt Infrastruktur für Strom und Gas in sechs Bundesstaaten und hat seinen Firmensitz in Texas. Es agiert jedoch auch als Verkäufer und Prduznt von Energie. Das Unternehmen ist Teil des S&P 500 Index.

Geschichte

1866: Anfänge. Der erste der diversen Vorläufer von CenterPoint Energy, die Houston Gas Light Company, wird gegründet und versorgt eine südtexanische Kleinstadt mit aus Kohle und Austern gewonnenem Gas, welches für die Straßenbeleuchtung verwendet wird. Mit Beginn der Industrialisierung kommen im ölreichen Süden der USA immer mehr Energieversorger auf, die später Teil von CenterPoint werden.

1882: Strom. Houston Electric Light & Power (HL&P) erhält vom Stadtrat Houstons die Genehmigung zur Stromerzeugung aus Dampf für die Region. Das Unternehmen expandiert über die nächsten 100 Jahre im Süden der USA und betreibt später auch Kernkraftwerke.

1990: Zusammenschluss. Die genannten Unternehmen werden zusammen mit weiteren zu NorAm Energy zusammen geschlossen. Dieses Unternehmen beginnt wenige Jahre später mit dem landesweiten Verkauf von Elektrizität und Gas.

1997: Fusion. NorArm und Houston Industries schließen sich zusammen und eines der größten vertikal integrierten Energieunternehmen der USA entsteht. Es erhält den Namen Reliant Energy.

2002: Restrukturierung. Infolge der Deregulierung des Strommarktes in Texas teilt sich das Unternehmen auf. Nach Abspaltung der Sparten Retail und weiter Teile der eigenen Stromerzeugungskapazitäten bleibt CenterPoint Energy zurück.

2010: Partnerschaft. Zusammen mit dem Automobilhersteller Ford wird eine Kampagne für elektrische angetriebene Autos aufgelegt. CenterPoint informiert über die notwendigen Infrastrukturanforderungen zum Laden der Fahrzeuge und evaluiert nachhaltige Stromquellen sowie effizientere Lademöglichkeiten.

2013: Joint Venture. Zusammen mit den Energieversorgern OGE Energy und ArLight wird ein neues Joint Venture angekündigt. Das neu geschaffene Enable Midstream Partners übernimmt die Pipelines der drei Unternehmen und schließt diese zu einem einheitlichen Netzwerk zusammen.

2019: Übernahme. CenterPoint kauft das Unternehmen Vectren Energy auf. Das Unternehmen zählt dadurch bis heute mehr als 14.000 Angestellte und bedient in den USA circa sieben Millionen Kunden.

Geschäftsmodell

CenterPoint ist als Energieversorger auf Erdgas und Strom fokussiert.

Das Geschäft unterteilt sich in vier wesentliche Dienstleistungssegmente:

1. Erdgas:

Centerpoint beliefert ungefähr vier Millionen Haushalte und Unternehmen über sechs Staaten hinweg mit Erdgas. In den Staaten Indiana, Louisiana, Minnesota, Mississippi, Ohio und Texas investiert der Konzern aktuell massiv in die Modernisierung der eigenen Infrastruktur, mit dem primären Ziel, alle gusseisernen Rohre zu ersetzen. In weiten Teilen der USA ist Gas als primärer Heizstoff aufgrund seines niedrigen Preises und der leichten Verfügbarkeit sehr beliebt. Dies ist auch in Krisenzeiten der fall, da die USA ihren Gasbedarf aus der heimischen Förderung decken können.

In den einzelnen Bundesstaaten vertreibt CenterPoint entweder direkt unter dem eigenen Namen oder unter der Marke Summit Utilities sein Gas.

2. Stromerzeugung, -vertrieb und -transport:

Im Stromgeschäft ist CenterPoint vertikal integriert, da das Unternehmen auch eigene Kapazitäten zur Erzeugung von 1.300 Megawatt in Indiana hat. Dabei handelt es sich um erneuerbare Energieerzeugung. Das Unternehmen verkauft und transportiert jedoch nicht nur den eigens erzeugten Strom und bedient daher insgesamt 2,8 Millionen Haushalte in Indiana und Teilen von Texas.

Der Konzern wendet eine Reihe von modernen Technologien an, um das Stromnetz zu überwachen und optimierern und Kunden automatisch anzuschließen oder wieder vom Netz zu trennen.

CenterPoint kann für neue Kunden auch Studien und Untersuchungen durchführen, um die optimale Versorgung und grundlegende regulatorische Versorgungen beurteilen zu können, die bei der Erweiterung des Netzes eine Rolle spielen.

3. CenterPoint Energy Home Service Plus:

Dieses Segment ist fokussiert auf Privathaushalte, denen CenterPoint neben der reinen Energieversorgung auch Reparatur und Einbau von Zentralheizungen und Haushaltsgeräten anbietet.

Das Unternehmen hat in diesem Segment über 80 Jahre Erfahrung. Hierbei handelt es sich um einmalige Dienstleistungen.

4. CenterPoint Energy and HomeServe:

Bei diesem Produktpaket handelt es sich ebenfalls um optionale Dienstleistungen. CenterPoint hat hier 400.000 zahlende Kunden, die monatliche Einzahlungen tätigen. Bei dieser Leistung handelt es sich um eine Versicherung gegen unerwartete Schäden an Heiz- oder Kühlsystemen, sowie Probleme mit der Gas- oder Strominstallation im Eigenheim.

Bei Schäden werden die Kunden umgehend an einen entsprechenden Handwerker vermittelt und müssen die Reparaturkosten nicht selbst tragen.

Dieser Service wird in vier Regionen angeboten: Indiana, Mississippi, Ohio und Texas.

Die Umsätze nach Geschäftsbereich profitieren von einer hohen Gasnachfrage.

Das Unternehmen erwirtschaftet 51,9 % seiner Gewinne aus der Erdgas-Endverteilung. Der Betrieb des Netzes und der direkte Verkauf von Gas sind aktuell sehr lukrativ.

Der Stromverkauf macht 45,1 % der Umsätze aus, nur 3 % entfallen auf die sonstigen Dienstleistungen Home Serve und Home Service Plus. Ihr Mehrwert für das Unternehmen liegt primär in der Imagepflege. Als Retter in der Not kann CenterPoint seine Kunden stärker an sich binden und positive Assoziation durch die Lösung akuter Probleme für einzelne Kunden erzeugen.

Branche

Der amerikanische Energiemarkt ist deutlich schwächer von den Lieferausfällen infolge internationaler Sanktionen gegen Russland betroffen. Die USA können die heimische Nachfrage nach Strom und Gas durch die eigene Förderung decken.

CenterPoint Energy deckt zwar eine gigantische Fläche ab, ist in den USA jedoch nur ein regionaler Anbieter. Da das Unternehmen jedoch seine Infrastruktur betreibt, hat es eine sichere Position am Markt und kann Gewinne zuverlässig an Anleger in Form von Dividenden ausschütten.