Skip to content
Aktie Analyse

Citi Group Aktie Analyse

WKN
A1H92V
Symbol
C
Sektor
Finanzen
Webseite
Citi Group
Investor Relations
Investor Relations

Die Citigroup Inc. ist ein Finanzdienstleistungsunternehmen mit Hauptsitz in New York (USA). Das Unternehmen entstand im Oktober 1998 durch die Fusion der Citicorp und der Travelers Group. Die Bank zählt zu den 30 Großbanken, die vom Financial Stability Board(FSB) als „systemically important financial institution“ (systemisch bedeutsames Finanzinstitut) eingestuft wurden und außerdem zu eine der vier Großbanken der USA. Das Unternehmen erzielte im Geschäftsjahr 2019 einen Umsatz von 74,3 Mrd. US-Dollar und beschäftigt über 200.000 Mitarbeiter weltweit.

Historie

Der Name Citigroup geht auf die 1812 gegründete Citibank zurück. Im Laufe der Zeit übernahm das Unternehmen die Banken Handlowy (1870), Smith Barney (1873), Banamex (1884) und Salomon Brothers (1910). Das Unternehmen entwickelte sich stetig und expandierte kontinuierlich weiter. Aus der Traveler’s Corp., die 1998 mit Citigroup fusionierte, wurde die Versicherungssparte später wieder ausgegliedert und ist heute Teil des VersicherungsunternehmensThe Travelers Companies Inc.

Sandy Weill, der damalige CEO der Travelers Group, trieb die Fusion voran. Nach der Fusion wurde das neue Unternehmen zunächst von Sandy Weill und John Reed, dem damaligen CEO der Citicorp, geleitet. John Reed wurde allerdings zum Rücktritt gezwungen und bis Anfang Oktober 2003 war Sandy Weill der alleinige CEO der Citigroup.Charles O. “Chuck” wurde Nachfolger von Reed und blieb dies auch bis zur Finanzkrise 2007/2008.

Die Finanzkrise traf das Unternehmen zwar stark, allerdings war die Citigroup weiterhin Wettbewerbsfähig. Daraufhin gab das Finanzministerium der Vereinigten Staaten, gemeinsam mit der Federal Reserve (US-Zentralbank) und der Federal Deposit Insurance Corporation (US-Einlagensicherungsfond), im November 2008 bekannt, wie es, mithilfe eines Stabilisierungsplanes, die Citigroup wieder in eine wirtschaftlichere Situation bringen will.

Durch diese Hilfsmaßnahmen sollte ein Vermögen von 306 Mrd. US-Dollar geschützt werden, wohingegen Vorzugsaktien, d.h. Aktien ohne Stimmrecht (bei Aktionärsversammlungen), an die Hilfsparteien übergingen. Die Citigroup erhielt, in Folgeder Finanzkrise, Subvention in Höhe von ca. 45 Mrd. US-Dollar. Des Weiteren trennte sich die Citigroup von fünf Vorstandsmitgliedern sowie von den japanischen Unternehmensanteilen. Bis Anfang Dezember 2010 hatte die US-Regierung alle Anteile der Citigroup über die Börse verkauft und damit einen Gewinn von 12 Milliarden US-Dollar erzielen können.

Der Umsatz der Citigroup stieg bis zur Finanzkrise stark an und erreichte im Geschäftsjahr 2007 mit 153,26 Mrd. US-Dollar seinen Höhepunkt. Im selben Jahrbeschäftigte das Unternehmen 387.000 Mitarbeiter. Als Folge der Finanzkrise gingen sowohl Umsatz, als auch Mitarbeiterzahlen massiv zurück und liegen heute bei 88,83 Mrd. US-Dollar und 210.000 Mitarbeitern.

Die aktuell 210.000 Mitarbeitern werden von Michael E. O'Neill (als Chairman) und Jane Fraser (als CEO) geleitetet. Das 18-köpfige “Executive Management Team und Leadership Team” steht ihnen hierbei zur Verfügung.

Branche und Geschäftsmodell:

Das Geschäftsmodellder Citigroup lässt sich grundsätzlich in zwei Sparten aufteilen:

1. Institutional Clients Group: Verantwortlich ist hier die Institutional Clients Group (ICG), welche in Service, Markets und Banking aufgeteilt ist. Durch ihren im Markt etablierten Ansatz zur Abdeckung von Kundenbeziehungen, wird ein optimaler Zugang zu den weltweiten Finanzmärkten geschaffen. Hierbei wirbt die Citigroup besonders mit globalen Erkenntnissen, Kundenbeziehungs-und Managementdiensten, geografischer Reichweite und lokaler und grenzüberschreitender Produktexpertise. Mit einer physischen Präsenz in 95 Ländern, lokalen Handelsbüros in 77 Märkten und einem Verwahrungsnetzwerk in 63 Märkten ermöglichen Citigroup täglich Finanzströme in Höhe von etwa 4 Billionen US-Dollar. Es unterstützt dabei rund 90 % der globalen Fortune-500-Unternehmen bei deren täglichem Betrieb. Der Bereich gliedert sich in folgende Teile auf:

  • Banking, Kapitalmärkte und Beratung(Es werden strategische Unternehmensfinanzierungs-und Beratungslösungen in allen Märkten angeboten.)
  • Geschäftsbank (Gewerbliche Kunden werden bei der Herausforderung der Bewältigung des betrieblichen und geografischen Wandels unterstützt.)
  • Märkte (Unterstützung von Anlage-und Transaktionsstrategien von weltweit verteilten Unternehmen, Institutionen, Regierungen, Investoren und Intermediären Wertpapierdiensten.)
  • Wertpapierdienste (Angebot von Lösungspaketen einschließlich Verwahrung, Clearing, Asset Servicing, Fondsverwaltung, ETF-Services, Middle Office, Agency Securities Lending, Collateral Management, Transfer Agency und Treuhandservices.)
  • Treasury-und Handelslösungen (Bieten von integrierte Cash-Management-, Betriebskapital-und Handelsfinanzierungslösungen für multinationale Unternehmen, Finanzinstitute und Organisationen des öffentlichen Sektors auf der ganzen Welt.)

2. Personal Banking & Wealth Management: Früher bekannt als Global Consumer Banking spiegelt die neu benannte Sparte den strategischen Fokus des Unternehmens auf US-Personal und Retail Banking sowie Retail Services, Branded Cards und Global Wealth Management wider. Es teilt sich in die folgenden Kategorien auf:

Personal Banking:

  • CreditCards: Citi ist mit 128 Millionen Konten und einem jährlichen Kaufumsatz von 503 Milliarden US-Dollar führend im Zahlungsverkehr und verfügt über konkurrenzlose Partnerschaften mit führenden Marken in den Bereichen Citi Branded Cards und Citi Retail Services.
  • Retail Services: Citi Retail Services ist einer der größten und erfahrensten Anbieter von Einzelhandelskreditlösungen für Eigenmarken-und Co-Brand-Kreditkarten für Einzelhändler in Nordamerika. Das Unternehmen betreut 74 Millionen Kundenkonten für bekannte Marken, darunter Best Buy, Exxon, Mobil, L.L.Bean, Macy's, Sears, Shell, The Home Depot, Tractor Supply Company und Wayfair.
  • Retail Banking: Mit ihrem Hightech-Beziehungsmodell ist die Citibank Berater für Kunden aus den Bereichen Privatkunden, Hypotheken, Kleinunternehmen und Vermögensverwaltung in jeder Phase ihrer finanziellen Entwicklung.

Wealth Management:

  • Citi Private Bank: Die Citi Private Bank ist eine der 5 weltweit führenden Privatbanken. An 52 Standorten in 18 Ländern betreut sie mehr als10.000 sehr vermögende Kunden aus über 100 Ländern, darunter 25 % der Milliardäre der Welt.
  • Citigold and Citigold Private Client: Citigold ist auf Kunden mit einem investierbaren Vermögen von mehr als 200.000 USD zugeschnitten. Citigold Private Client, die höchste Stufe des Bankgeschäfts bei der Citibank, ist für Kunden mit einem Vermögen von mehr als 1 Million Dollar gedacht. Citigold-Privatkunden haben Zugang zu einem engagierten Vermögensteam, fortschrittlichen Vermögensplanungsstrategien, Treuhanddienstleistungen, erstklassigen Anlageprodukten und Einblicken sowie zahlreichen Lifestyle-Vorteilen.
  • Citi Self Invest: Eingeführt in 2021, um ein digitales Angebot zur Selbstverwaltung zu schaffen. Die Plattform gibt den Kunden die Möglichkeit, in Aktien, Investmentfonds und ETFs zu investieren, sowie Zugang zu Ressourcen erhalten.
  • Global Wealth at Work: Global Wealth at Work wurde 2021 ins Leben gerufen, um ihr Modell der Law Firm Group auf neue Branchen auszuweiten. Citi betreut Berufstätige vom Beginn ihrer Karriere bis hin zur C-Suite und bietet die gesamte Bandbreite der Citi-Dienstleistungen an -vom Bankgeschäft über Karten bis hin zu Investitionen.
  • Global Wealth Management Investments: GWMI ist das führende Team und die Plattform für Investitionslösungen der Citi. GWMI bietet eine Anlageberatung an, die den Kunden entscheidende Einblicke in globale Marktentwicklungen und Ideen bietet.