Skip to content
Aktie Analyse

Consolidated Edison Aktie Analyse

WKN
911563
Symbol
ED
Sektor
Industrie
Investor Relations
Investor Relations

Consolidated Edison ist ein US-amerikanischer Energieversorger, der das größte kommerzielle Fernwärmenetz der USA betreibt. Das Unternehmen ist eine Holding, deren Hauptgeschäfte auf einzelne Subunternehmen aufgeteilt sind. Aktiv ist man in den Staaten New York, New Jersey und Pennsylvania.

Geschichte

1823: Gründung. Das Unternehmen wird als New York Gas Light Company in New York gegründet. Ein Jahr später geht man bereits an die Börse. Damit ist es heute das älteste noch bestehende Unternehmen, welches an der New York Exchange gelistet ist.

1882: Strom. Der US-amerikanische Erfinder Thomas Edison gründet die Edison Illuminating Company of New York und beginnt in Manhattan mit der Lieferung von Strom an nur knapp 60 Kunden. Nach der Jahrhundertwende wird das Unternehmen in die Consolidated Gas Company eingegliedert.

1884: Übernahme. Sechs verschiedene Gasversorger werden in das Unternehmen eingegliedert, welches in der Konsequenz in Consolidated Gas umbenannt wird. Zunächst werden nur Kunden in Manhattan mit Erdgas versorgt.

1936-1960: Strategiewechsel. Das Unternehmen reagiert auf die steigende Nachfrage nach Strom gegenüber zu Gas und benennt sich in Consolidated Edison Company of New York um. In den folgenden Jahrzehnten werden eine Reihe weiterer Stromversorger übernommen.

1954-2000: Atomkraft. Das Unternehmen kauft Land am Hudson River und beginnt dort mit dem Bau eines ersten Reaktors. Der Indian Point 1 geht 1962 ans Netz, wird aber bereits 1974 abgeschaltet, da er regulatorische Bestimmungen nicht erfüllt. In den 70er Jahren hat das Unternehmen jedoch bereits zwei weitere Reaktoren gebaut. Indian Point 3 wird 1975 an die New York Power Authority verkauft, während der Indian Point 2 Reaktor bis 2000 im Besitz des Unternehmens ist. Er wird schließlich vom Unternehmen Entergy aufgekauft. Damit wird Edison primär Versorger und nicht mehr Produzent von Strom.

2022: Verkauf. Der deutsche Konzern REW einigt sich mit Edison auf den Kauf der Sparte Con Edison Clean Energy Business.
Heute ist das Unternehmen Betreiber des größten Fernwärmenetzes der Welt und versorgt über 1.600 Kunden in New York.
Das heutige Consolidated Edison ist das Resultat aus Zusammenschlüssen und Übernahmen von über 170 Unternehmen.

Geschäftsmodell

Consolidated Edison ist ein Energieversorger, der Strom, Gas und Fernwärme anbietet.

Die bedienten Kunden sind sowohl Privathaushalte als industrielle Verbraucher.

Das Unternehmen hat drei Hauptgeschäftsbereiche, die in einzelne Tochtergesellschaften aufgeteilt sind:

1. CECONY:

CECONY ist für die Strom-, Gas- und Fernwärmeversorgung zuständig. New York City und Westchester County werden mit Strom und Gas versorgt, die Fernwärme wird im Stadtteil Manhattan an die Endkunden geliefert.

2. O&R (Orange & Rockland Utilities):

O&R ist in der Strom- und Gasversorgung aktiv. Abgedeckt werden der Südosten New Yorks und der anliegende Bundesstaat New Jersey.

3. Con Edison Transmission:

Diese Tochtergesellschaft investiert in Stromübertragungsanlagen und ist in Gaspipeline- und Speicheranlagen engagiert.

Weitere Tochtergesellschaften des Unternehmens sind Con Edison Solutions, Con Edison Energy und Con Edison Development.

Wirtschaftlich ist das Unternehmen besonders auf CECONY angewiesen, welches 85,7 % der Umsätze ausmacht.

Der vom Unternehmen genutzte Strom wird entweder aus Kanada importiert und dem Energieversorger Hydro-Quebec abgenommen oder lokal von PSE&G bezogen. Das Unternehmen investiert hier aktuell in kürzere und damit effizientere Stromtrassen.
Das Netz von Consolidated Edison besteht aus 150.000 Kilometern unterirdisch verlaufender und 58.000 Kilometern überirdisch verlaufender Kabel.
Das eigene Gasnetz des Konzerns hat eine Länge von 11.600 Kilometern. Für die Versorgung von Teilen New Yorks wird aber auch auf das Netz von National Grid USA, einem britischen Versorger zurückgegriffen.
Fernwärme ist das größte Alleinstellungsmerkmal. Das Fernwärmenetz des Konzerns ist das größte der Welt. Unter anderem wird das Empire State Building mit Wasserdampf zur Beheizung versorgt.

Branche

Auch wenn starke Preisanstiege Energieversorgern wie Consolidated Edison langfristig höhere Gewinne bescheren, kann es kurzweilig zu Zahlungsengpässen kommen. Die Kosten können nicht direkt an die Kunden weitergegeben werden, welche langfristige Verträge abschließen.

In New York ist Consolidated Edison der prominenteste Energieversorger. Aufgrund der hohen Bevölkerungsdichte dieses kleinen Bundesstaates ist das Unternehmen einer der wertvollsten Versorger in Aktionärshand. Die direkte Gefahr durch neue Konkurrenz ist sehr gering, da die notwendige Infrastruktur massive Investitionen erfordert. Damit hat Consolidated Edison einen starken Burggraben geschaffen.

In der Peer Group des Konzerns finden Sempra Energy, Public Service Enterprise Group, Ameren und viele weitere. In den USA ist der Versorgermarkt stark regional fragmentiert.