Skip to content
Aktie Analyse

Eaton Aktie Analyse

WKN
A1J88N
Symbol
ETN
Sektor
Industrie
Webseite
Eaton
Investor Relations
Investor Relations

Eaton ist ein US-amerikanisches Unternehmen aus dem Industriesektor. Das Unternehmen ist eine Elektrizitätsgesellschaft, die energieeffiziente Lösungen
anbietet, die seinen Kunden helfen, elektrische, hydraulische und mechanische Energie zu handhaben. Eaton versteht sich als weltweiter Technologieführer bei elektrischen Produkten, Systemen und Dienstleistungen für sichere Stromversorgung, -verteilung und -steuerung, Antriebstechnik, Beleuchtung und Verkabelungsprodukte. Das Unternehmen wurde im Jahr 1911 gegründet und hat seinen Hauptsitz in Dublin, Irland.

Geschichte

1911: Die Wurzeln des Unternehmens gehen bis in das Jahr 1911 zurück. In diesem Jahr wurde der Konzern von Viggo Torbensen und Joseph Eaton in Bloomfield, New Jersey unter dem Namen Torbensen Gear and Axle Co. gegründet.

1915: Da sich der mittlere Westen zum Zentrum der Automobilindustrie entwickelt, verlegt das Unternehmen seinen Firmensitz nach Cleveland in Ohio.

1923: In diesem Jahr wird das Unternehmen in Eaton Axle & Spring umbenannt und der Gang an die New Yorker Börse erfolgt.

1930: Eaton Axle & Spring kauft den Federring-Hersteller Reliance Manufacturing Co. und nennt sich 1932 in Eaton Manufacturing Company um.

1946: Das Unternehmen kauft die Dynamatic Corporation auf und erweiterte sein Geschäftsfeld damit auf den Elektronik-Bereich. Zudem expandiert Eaton nach Europa und beteiligt sich an Hobourn-Eaton Manufacturing Company aus Großbritannien, die Motorpumpen und Getriebe herstellte.

1950er und 1966er: Das Unternehmen tätigt eine Vielzahl an Übernahmen und weitet seine Geschäftsfelder kontinuierlich aus.

1995: In diesem Jahr spaltet Eaton die Geschäftsfelder der Dynamatic Corporation auf und verkaufte einen Teil an private Investoren, die den Namen Dynamatic Corporation weiterführten.

2012: Eaton kauft den irischen Rivalen Cooper Industries und verlegt damit seinen rechtlichen Sitz in das irische Dublin.

Heute: Das Unternehmen ist Energiemanagement-Unternehmen mit 98.000 Mitarbeitern und Kunden in mehr als 175 Ländern. Mit energieeffizienten Lösungen hilft das Unternehmen seinen Kunden dabei, elektrische, hydraulische und mechanische Energie zuverlässiger, effizienter, sicherer und nachhaltiger zu nutzen.

Mission

Eaton hat es sich die Verpflichtung auferlegt, den Energiebedarf seiner Kunden sicher, zuverlässig und effizient zu decken. Die Firma hat den Anspruch an sich selbst, das beste Unternehmen in diesem Bereich zu sein. Um das zu erreichen, werden ständig neue innovative Technologien entwickelt, um den Verbrauchern Lösungen an die Hand geben zu können, die Energie effizienter zu nutzen. So kann Eaton auch den Gemeinden, in denen sie arbeiten und leben, etwas zurückgeben und sie unterstützen.

Management

Craig Arnold ist seit dem 1. Juni 2016 Geschäftsführer von Eaton. Er erwarb seinen Bachelorabschluss in Psychologie von der California State University, San Bernardino. Außerdem verfügt Arnold über einen M.B.A (Master of Business Administration) von der Pepperdine University.

Seine berufliche Laufbahn startete im Jahr 1983 bei General Electric. Dort war er in verschiedenen Führungspositionen tätig. So arbeitete er bei General Electric in den Geschäftsbereichen Plastik und Haushaltsgeräte sowie im Geschäftsbereich für China.

In den darauffolgenden Jahren leitete er den Geschäftsbereich für Lichter und Lampen in Europa, im Mittleren Osten, Afrika und Indien. Im Jahr 2000 wechselte Arnold zu Eaton und begann dort als Leiter des Segments für hydraulische Antriebssysteme.

Von 2009 bis 2015 bekleidete Arnold die Position des Chief Operating Officers (COO) für den industriellen Sektor des Unternehmens. Im Jahr 2016 erfolgte der nächste Karriereschritt zum CEO von Eaton. Darüber hinaus ist Arnold Teil des Vorstands bei Medtronic, The Business Roundtable und der University Hospitals Health System, Cleveland.

Branche

Eaton ist indirekt in vielen verschiedenen Branchen tätig. Eine Vielzahl von Industrien sind auf Eatons Produkte angewiesen. Da das Unternehmen im Bereich der elektronischen Produkte und Systeme die meisten Umsätze erzielt, soll zunächst dieser Markt beleuchtet werden.

Eatons Elektroprodukte unterstützen Energieversorger bei der Erzeugung, Übertragung und Verteilung von Strom. Den Strom brauchen wir in so gut wie allen Lebenslagen und denken meistens gar nicht darüber nach, wo dieser herkommt. Heute ist es für uns vollkommen selbstverständlich, dass aus einer Steckdose Energie kommt und wir unsere Smartphones laden und Brot toasten können.

Elektrischer Strom ist nur eine von vielen Energieformen. Der große Vorteil im Vergleich zu anderen Energieformen liegt darin, dass Strom sehr flexibel einsetzbar ist. Das Problem an elektrischer Energie ist, dass sie in der freien Natur nicht vorkommt. Elektrische Energie muss aus Energiequellen wie Kohle, Sonnenlicht und den Atomen erzeugt werden. Dabei muss die Energie direkt nach der Erzeugung verbraucht werden, ansonsten geht sie wieder verloren.

Aus diesem Grund ist es umso wichtiger, dass der Strom effizient eingesetzt wird. Hier kommen die Produkte von Eaton ins Spiel. Die Produkte und Systeme werden überall dort eingesetzt, wo ein Strombedarf besteht. Dieser besteht so gut wie überall, insbesondere in Rechenzentren, Wohnhäusern, Wohnungen, Bürogebäuden, Krankenhäusern, Fabriken, Versorgungsunternehmen sowie Industrie- und Energieanlagen.

Eaton hat in diesem Segment eine starke Wettbewerbsposition und wird bei vielen Produkten auch zu den Marktführern gezählt. Der Markt für energieeffiziente Produkte soll in den kommenden Jahren um starke 12,5 % pro Jahr wachsen. Wachstumstreiber sind vor allem die Notwendigkeit, den Energieverbrauch zu reduzieren, der Klimawandel und die Tatsache, dass die bisher größten Energieträger endliche Ressourcen sind.

Aber auch in den anderen Geschäftsbereichen von Eaton sieht sich das Unternehmen sehr gut aufgestellt. So gibt das Unternehmen an, zu den Marktführern in den Bereichen Hydraulik, Bewegungssteuerung, Flugzeugkraftstoff, Flugzeugpneumatik und Motorlösungen zu gehören. Effizientes Energiemanagement wird in allen Industriezweigen und auch in den eigenen vier Wänden immer wichtiger. Eaton partizipiert an vielen Zukunftstrends wie E-Mobilität, Smart Homes oder der Luftraumfahrt.

Geschäftsmodell

Eaton entwickelt, produziert und verkauft weltweit Systeme, Anwendungen und Produkte für die Energie- und Automobilindustrie. Das Unternehmen verfügt über eine breite Produktpalette und versorgt Automobilunternehmen mit elektronischem Equipment und Sicherheitstechnik.

Daneben beliefert Eaton auch die Luftraumfahrtindustrie mit Kraftstoffen, Hydrauliksystemen sowie weiteren elektrischen und hydraulischen Sicherheits- und Fertigungsprodukten. Eaton ist in mehr als 60 Ländern vertreten und verkauft Produkte an Kunden in über 175 Ländern.

Die Umsätze des Unternehmens können in fünf Segmente unterteilt werden.

Elektronische Produkte und Systeme. In diesem Segment bietet Eaton seinen Kunden Antriebs- und Schaltkomponenten für Elektromotoren an. Zudem gehören auch Sensorsysteme und Auto-Computer zum Sortiment.

Neben dem Automobilbereich produziert das Unternehmen auch Energieverteilungssysteme und Kontrollkomponenten für die Stromversorgung von Häusern, Wirtschafts- und Industriegebäuden. Thermalvorrichtungen und Zubehör zur Energiekontrolle kommen auch in gewerblichen und militärischen Anwendungen zum Einsatz.

Eaton unterteilt dieses Segment in die Geschäftsbereiche USA und Rest der Welt. In diesem Segment wird der Großteil der Umsätze erwirtschaftet.

Hydraulik. Dieses Segment umfasst Hydraulikkomponenten, -systeme und -dienstleistungen für Industrie- und Mobilgeräte. Zu den Kunden gehören hauptsächlich Unternehmen aus den Branchen Öl und Gas, erneuerbare Energien, Landwirtschaft, Bergbau, Metall, Transport und Stromerzeugung.

Luftraumfahrt. In diesem Segment beschäftigt sich das Unternehmen mit der Produktion von Treibstoff-, Hydraulik- und Pneumatiksystemen für den kommerziellen und militärischen Einsatz.

Fahrzeuge. Für Eaton geht es in diesem Bereich um die Entwicklung, Herstellung und Vermarktung von Antriebs- und Antriebsstrangsystemen und Komponenten, die Emissionen reduzieren und den Kraftstoffverbrauch, die Stabilität, die Leistung und die Sicherheit von Pkw, leichten Nutzfahrzeugen und Nutzfahrzeugen verbessern.

E-Mobilität. In diesem Segment befasst sich das Unternehmen mit der Produktion und dem Vertrieb von elektronischen Komponenten und Systemen, die das Energiemanagement und die Leistung von On- und Offroad-Fahrzeugen verbessern.

Der weltweite Energiebedarf steigt stetig. Umso wichtiger ist es für die Unternehmen, energieeffizient zu produzieren und zu arbeiten. Mit seinen Energiemanagement-Technologien und -Services hilft Eaton seinen Kunden und verbessert gleichzeitig die Lebensqualität und die Umwelt.