Skip to content
Aktie Analyse

Ecolab Aktie Analyse

WKN
854545
Symbol
ECL
Sektor
Grundstoffe
Webseite
Ecolab
Investor Relations
Investor Relations

Ecolab ist ein US-amerikanisches Unternehmen, das sich mit der Bereitstellung von Produkten und Dienstleistungen in den Bereichen Wasser, Hygiene und Energie befasst. Das Unternehmen bezeichnet sich als weltweit führender Anbieter von Lösungen und Dienstleistungen in den Bereichen Wasser, Hygiene und Infektionsprävention zum Schutz der Menschen, der Umwelt und der Unternehmensgesundheit. Ecolab wurde 1923 von Merritt J. Osborn gegründet und hat seinen Hauptsitz in St. Paul im US-Bundesstaat Minnesota.

Geschichte

1920er: Merritt J. Osborn gründet das Unternehmen 1923 als Economics Laboratory mit nur einem Mitarbeiter und einem Produkt - einem Teppichreiniger. Da Osborn frühzeitig erkannte, dass das Potenzial für den Markt der Teppichreiniger begrenzt ist, sah er sich nach Alternativen um.

Ein Jahr später erwarb er ein nicht-schäumendes Reinigungsmittel von einem Chemiestudenten, das besser funktioniert als gewöhnliche Seife und in den mechanischen Geschirrspülern der Restaurants zum Einsatz kommt. Das Produkt Soilax sollte den Weg zu einem führenden Unternehmen im Bereich des Geschirrspülens ebnen.

1930er: Im Zuge der großen Depression geht das Unternehmen beinahe insolvent. Nach einer Durststrecke von zwei Jahren kann sich das Unternehmen wieder erholen. Osborn stellt ein Vertriebsteam zusammen, das 35 Städte in den USA bedient.

1940er: Während des 2. Weltkrieges stellt das Unternehmen eine seiner Anlagen auf Kriegsproduktion um und liefert ein keimtötendes Produkt zur Desinfektion von Essgeschirr der Soldaten. Außerdem werden neue Produkte, wie der erste elektronische Spender für gewerbliche Geschirrspülmaschinen vorgestellt und neue Geschirrspülmittel für den Verbrauchermarkt eingeführt.

1950er: Das Unternehmen entwickelt weiter neue Produkte und hält über 230 Patente. Economics Laboratory expandiert nach Kanada, Mexiko und Europa. 1957 erfolgt der Börsengang in den USA.

1960er: Die Expansion schreitet weiter voran und auch der Umsatz kann kontinuierlich gesteigert werden. 1964 erwirbt das Unternehmen die Magnus Chemical Company, ein führendes Unternehmen in den Bereichen Luftfahrt, Schifffahrt, Zellstoff und Papier, petrochemische und industrielle Reinigung. Durch die Übernahme steigt das Unternehmen in den industriellen Markt für Reinigungsmittel ein.

1980er: Das Unternehmen tätigt weitere Übernahmen, um seine Geschäftsbereiche zu erweitern. 1986 nennt sich Economics Laboratory in Ecolab um und ist nun an der New Yorker Stock Exchange gelistet.

1990er: Ecolab geht eine Kooperation mit dem deutschen Unternehmen Henkel ein, um das Europageschäft zu verstärken.

2000er: Ecolab erwirbt die verbleibenden 50 Prozent der Anteile von Henkel-Ecolab. Im Jahr 2008 bringt das Unternehmen "Apex" auf den Markt, eine neue Geschirrspülplattform, die seine fortschrittliche Produkt- und Dosiertechnologie um Leistungsmetriken für Geschirrspüler erweitert.

2010er: Im Jahr 2012 tätigt Ecolab seine bislang größte Übernahme. Für 8 Mrd. USD kauft das Unternehmen Nalco. Durch die Übernahme steigt Ecolab sofort zum weltweit führenden Anbieter von Wassermanagement in den industriellen, institutionellen und energietechnischen Bereichen auf.

Heute: Ecolab ist weltweit in über 170 Ländern tätig und beschäftigt mehr als 47.000 Mitarbeiter. Das Produktportfolio reicht von Reinigungs- und Sanitärprodukten über Mittel zur Schädlingsbeseitigung und Abwasseraufbereitung hin zu Prozessverfahren für verschiedenste Bereiche wie Luftfahrt, Bergbau, Chemie, Pharmazie, Industrie, Öl- und Gasindustrie.

Mission

Ecolab hat sich zum Ziel gesetzt, die Welt sauberer, sicherer und gesünder zu machen – und Unternehmen zum Erfolg zu verhelfen, während Menschen und lebenswichtige Ressourcen geschützt werden. Das Unternehmen möchte der weltweit führende Anbieter von Wasser-, Hygiene- und antimikrobiellen Technologien und Dienstleistungen sein, um das zu liefern und zu schützen, was wichtig ist: sauberes Wasser, sichere Nahrungsmittel und eine gesunde Umwelt.

Management

Christophe Beck ist seit Januar 2021 der Geschäftsführer von Ecolab. Beck ist gebürtiger Schweizer und hat sowohl die Schweizer als auch die US-Staatsbürgerschaft. Er verfügt über einen Master-Abschluss im Ingenieurwesen von der Eidgenössischen Technischen Hochschule Zürich.

Vor seiner Tätigkeit bei Ecolab bekleidete Christophe Beck 16 Jahre lang Führungspositionen bei Nestlé. Im Jahr 2007 schloss er sich dem Reinigungs- und Hygienekonzern an. Hier war Beck in einer Reihe von verschiedenen Positionen aktiv. So startete er als Leiter des Lebensmittelbereichs im Raum Nordamerika und war auch für die Strategie und das Marketing verantwortlich.

Später übernahm er die Führung im Bereich der globalen Integration und leitete die Zusammenführung von Ecolab und Nalco. In den folgenden Jahren hatte Beck weitere Führungspositionen bei Ecolab inne. So war er COO (Chief Operating Officer) des Unternehmens, bevor die Beförderung zum CEO erfolgte. Sein hohes Ansehen bei Ecolab wurde bei der Beförderung deutlich.

Der bisherige CEO Douglas Baker, Jr. lobte die Entscheidung für Beck und sagte: „Ich bin begeistert, dass der Vorstand Christophe zu meinem Nachfolger
ernannt hat, er ist die perfekte Wahl. Er ist eine überragende Führungspersönlichkeit und ein wunderbarer Partner, der einen entscheidenden Beitrag zur Weiterentwicklung der Unternehmensstrategie und des Geschäftsbetriebs von Ecolab leistet."

Branche

Ecolabs Produkte kommen in vielen Branchen zum Einsatz. Auch die Tätigkeitsbereiche sind unterschiedlich, sodass es nicht so einfach ist, Ecolab einer Branche zuzuordnen. Ecolab selbst gibt an, in einer fragmentierten Branche mit 8 % Marktanteil Marktführer zu sein. In den letzten 25 Jahren ist die Branche jährlich um rund 8,4 % gewachsen.

Da aus Ecolabs Geschäftsbericht nicht hervorgeht, um welche Branche es sich genau handelt, werden im folgenden zwei Branchen beleuchtet, in denen Ecolab tätig ist. Zum einen generiert das Unternehmen Umsätze durch Wasseraufbereitungslösungen. Unter Wasseraufbereitung wird die zielgerichtete Veränderung der Wasserqualität verstanden. Das bedeutet, dass schädliche Stoffe aus dem Wasser entfernt werden, zum Beispiel Keime, Mikroorganismen, Kalk, Mangan, Blei oder Salze.

Wir Menschen benötigen alltäglich sauberes Wasser. Sei es für den Kaffee am Morgen, für die Körperpflege oder zum Kochen. Aber auch die Industrie ist auf sauberes Wasser angewiesen und braucht es unter anderem für die Getränkeherstellung oder die Energieerzeugung. Zudem werden durch aufbereitetes Wasser Rohre und Geräte geschont.

Der globale Markt für die Wasseraufbereitung soll bis 2029 jährlich mit 7 % wachsen. Wachstumstreiber ist die durch den Klimawandel weltweit voranschreitende Wasserknappheit. UNICEF gab bekannt, dass 2,2 Mrd. Menschen weltweit keinen regelmäßigen Zugang zu sauberem Wasser haben.

Dabei sind mehr als zwei Drittel der Erde von Wasser bedeckt, allerdings sind nur weniger als drei Prozent davon trinkbar. Der Klimawandel verschärft insgesamt die Wasserknappheit und kann die Konkurrenz um die begrenzten Wasserressourcen noch verstärken. Durch Wasseraufbereitungsanlagen kann das Wasser sauber und sicher gemacht werden.

Ein weiterer Markt, in dem Ecolab eine Rolle spielt, ist der Markt für Produkte zur Infektionskontrolle und zum Schutz vor Infektionen. Gerade in Einrichtungen des Gesundheitswesens ist der Schutz vor Infektionen enorm wichtig. Mit der Einlieferung ins Krankenhaus besteht das Risiko, sich dort eine Infektion zuzuziehen. Das kann für den Patienten tödlich sein. Aus diesem Grund gilt es, Infektionen durch konsequenten Infektionsschutz vorbeugen.

Um die Hygiene zu gewährleisten, werden die Hygiene- und Infektionspräventionsprodukte von Unternehmen wie Ecolab eingesetzt. Für die Branche wird in den kommenden Jahren ein Wachstum von etwas über 3 % prognostiziert. Die Corona-Pandemie hat seinen Teil dazu beigetragen, dass der Infektionsprävention wieder eine höhere Aufmerksamkeit zugemessen wird. Wichtigster Treiber ist der weltweite Anstieg von Infektionen, die in medizinischen Behandlungs- und Pflegeeinrichtungen erfolgen.

Ecolab ist in Branchen tätig, die auch in der Zukunft noch relevant sein werden. Jeder legt Wert auf die Sauberkeit in Hotels, Restaurants und Krankenhäusern. Dies wird sich genauso wenig ändern, wie die Wichtigkeit der Hygiene bei der Lebensmittelverarbeitung. Hinzukommt der hohe Stellenwert von sauberen und sicheren Wasser. Durch seine starke Marktposition ist Ecolab in der Lage auch zukünftig weiterzuwachsen und seinen Teil für eine saubere Umwelt beizutragen.

Geschäftsmodell

Ecolab bietet umfassende, wissenschaftlich fundierte Lösungen, datengestützte Erkenntnisse und Dienstleistungen zur Verbesserung der
Lebensmittelsicherheit, zur Schaffung sauberer und sicherer Umgebungen, zur Optimierung der Wasser- und Energienutzung und zur Verbesserung der
betrieblichen Effizienz und Nachhaltigkeit für Kunden auf der ganzen Welt.

Die Produkte und Dienstleistungen kommen hauptsächlich in den Bereichen der Hotels, Restaurants, Brauereien, Landwirtschaft, Lebensmittelhersteller, Wäschereien und Krankenhäuser zum Einsatz.

Das Unternehmen unterteilt seine Umsätze in drei Segmente.

Globale Industrie: In diesem Segment geht es hauptsächlich um Produkte für globale Industriekunden in der Fertigung, Lebensmittel- und Getränkeverarbeitung, Transport, Chemie, Primärmetalle und Bergbau, Energieerzeugung, Raffination, Petrochemie, Zellstoff- und Papierindustrie.

Ecolab bietet seinen Kunden Wasseraufbereitungs- und Prozessanwendungen sowie Reinigungs- und Desinfektionslösungen an. Das Unternehmen sieht sich als einen der Marktführer in diesem Segment.

Gesundheitswesen: In diesem Segment stellt Ecolab Desinfektionsprodukte für die Gesundheits-, Körperpflege- und Pharmaindustrie her. Zu den Produkten gehören zum Beispiel Reinigungs- und Desinfektionstücher, Waschlotionen und desinfizierendes Waschmittel. Aber auch Luftfilter, Schädlingsbekämpfung und die Wasseraufbereitung werden für verschiedene Einrichtungen aus dem Gesundheits- und Pharmabereich angeboten.

Institutionen und weitere Kunden: In diesem Segment werden Produkte zur Reinigung von Geschirr, Glas und anderen Küchenprodukten sowie von Wäsche vertrieben. Außerdem bietet das Unternehmen auch Poolreiniger und eine Reihe von Produkten für den Haushalt an. Der Kundenkreis kommt aus der Hotel- und Gastronomiebranche, dem Gesundheitswesen oder Großbetrieben. Ecolab verkauft diese Produkte über seinen direkten Außendienst und das Verkaufspersonal für Firmenkunden.

Außerdem liefert das Unternehmen auch chemische Reinigungs- und Desinfektionsprodukte an Restaurantketten, Supermärkte und Lebensmittelgeschäfte. Dadurch soll die Lebensmittelqualität und Hygiene gesichert werden.

Ecolab unterstützt seine Kunden aus über 40 Branchen täglich vor Ort an deren Standorten in aller Welt. Dafür betreibt das Unternehmen rund drei Mio. Kundenstandorte in mehr als 170 Ländern. Zu den Kunden gehören unter anderem Microsoft, Coca-Cola, McDonald´s, Marriott, Pepsi und Disney.

Die Bereiche Reinigung, Desinfektion sowie Wasser- und Energiemanagement werden auch in Zukunft in allen Branchen wichtig sein. Als Marktführer mit über 10.000 Patenten sieht sich das Unternehmen für die Zukunft bestens gerüstet.