Skip to content
Aktie Analyse

Encavis Aktie Analyse

WKN
609500
Symbol
ECV.DE
Sektor
Versorger
Webseite
Encavis
Investor Relations
Investor Relations

Encavis ist ein deutscher Energieversorger welcher sich auf erneuerbare Energien spezialisiert hat. Die Mission des Unternehmens ist es, erneuerbare Energien profitabel zu machen.

Das Unternehmen entstand 2017 durch die Fusion von CHORUS Clean Energie und Capital Stage. Beide waren vor dem Zusammenschluss auf erneuerbare Energien spezialisierte Beteiligungsunternehmen. Der Name Encavis ist ein Kofferwort bestehend aus: Energy, Capital und Vision. Heute ist das Unternehmen im M-DAX notiert und betreibt Wind und Solar Parks mit einer Leistung von insgesamt 2,8GW

CEO ist Dr. Dierk Paskert welcher seit dem Zusammenschluss 2017 im Amt ist. Vor seinem Amtsantritt arbeitete er bei E.ON. als Leiter des Nachhaltigkeit-Segments. Encavis hat zwei große Ankeraktionäre, die das Unternehmen unterstützen und sich an der nachhaltigen Strategie beteiligen. Die Dr. Liedtke Vermögensverwaltung GmbH von Dr. Cornelius Liedtke und die AMCO Service GmbH der Unternehmerfamilie Büll sind zusammen zu 27,3 % an Encavis beteiligt und im Aufsichtsrat vertreten. Das Encavis-Management ist auch an Encavis beteiligt, jedoch mit nur 0,4 % der existierenden Aktien.

Branchenanalye

Encavis ist im Versorgersektor aktiv. Dieser ist besonders beliebt bei Investoren, die nicht viel riskieren wollen. Das Tolle an der Energieerzeugung ist die Regelmäßigkeit: Die Stromnachfrage schwankt zwar je nach Uhrzeit, Wochentag und Jahreszeit, aber sie ist insgesamt zuverlässig planbar.
Die Nachfrage nach erneuerbaren Energien wächst mit rund 8,1 % pro Jahr und Windenergie macht über 50 % der erzeugten erneuerbaren Energien aus. Die Solar-Panel-Preise sinken kontinuierlich und die Panels werden immer leistungsfähiger. Der Solar Markt ist ein Wachstumsmarkt, der um 14,2 % pro Jahr wächst und alle anderen Energieträger in den Schatten stellt. Kein Wunder, denn man braucht keinen Rohstoff wie bei Kohle oder Gaskraftwerken. Der Energieträger ist komplett kostenlos für alle verfügbar.
Solar- und Windenergie machen schon heute rund 75 % der verbrauchten erneuerbaren Energien in Europa aus.

Geschäftsmodell

Das Geschäftsmodell des Unternehmens dreht sich zu 100 % um Solar- und Windparks, welche sich ausschließlich in Europa befinden.

PV & Windparks

In diesem Bereich besitzt das Unternehmen ein Portfolio aus Solar- und Windanlagen, die zusammen auf eine Leistung von 1,8 GW kommen. Encavis kauft hierbei Projekte, die sich bereits in der Bauphase befinden, fertiggestellt wurden oder bereits betrieben werden und profitiert vom langfristigen Betrieb der Projekte. Die Projekte werden mit den eigenen Cashflows und Schulden finanziert.

Asset Management

Encavis ist in den letzten Jahren dazu übergegangen, seine Expertise für Solar- und Windparks an andere Investoren zu vermarkten. Institutionelle Investoren wie Pensionsfonds, Unternehmen wie Google, die auf grüne Energien setzen wollen und Co. geben Encavis Geld, um für sie in erneuerbare Energien zu investieren oder sie lassen ihre Parks von Encavis verwalten. Insgesamt verwaltet das Unternehmen auf diesem Weg bereits 1 GW an erneuerbaren Energien. Der größte Vorteil ist, dass Encavis mit den Projekten Umsatz generiert, aber kein eigenes Geld investieren muss. Die operative Gewinnmarge liegt dadurch bei rund 40 % ohne größeren Aufwand. Dieser Bereich soll in den nächsten Jahren noch deutlich ausgebaut werden. Für Encavis ist dieser Bereich ein lukratives Geschäft, denn sie kennen sich im Bereich der erneuerbaren Energien perfekt aus. Ob sie noch ein paar Projekte mehr für andere Kunden managen, macht da kaum Unterschied.

PV Service

Zusätzlich betreibt Encavis ein Wartungsgeschäft. Sie warten ihre Fotovoltaik-Anlagen selbst und sparen so die hohen Gebühren, die man zahlen muss, wenn andere Unternehmen das für einen machen.

Dividende

Aktuell hat Encavis eine Dividendenrendite von 1,7 %, was historisch gesehen etwas niedrig ist. In Zukunft ist mit einem Dividendenwachstum von etwa 6 % zu rechnen. Es ist außerdem möglich, Aktien des Unternehmens als Dividende ausgeschüttet zu bekommen. Deshalb steigen die ausstehenden Aktien jährlich leicht an.

Eine hohe Marge, kontinuierliches Wachstum und ein nachhaltiger Wachstumsmarkt machen Encavis spannend. Finde in der Premium Analyse heraus, ob sich ein Einstieg aktuell lohnt und welche Risiken sich durch ein Investment in diese Aktie ergeben.

Encavis AlleAktien Qualitätsscore

▲ Encavis AlleAktien Qualitätsscore