Skip to content
Aktie Analyse

Evergy Aktie Analyse

WKN
A2JNBV
Symbol
EVRG
Sektor
Energie
Webseite
Evergy
Investor Relations
Investor Relations

Evergy ist ein US-amerikanisches Unternehmen aus dem Energiesektor. Das Unternehmen ist die Holdinggesellschaft der Kansas City Power & Light Company und der Westar Energy. Die Holdinggesellschaft ist über ihre Tochtergesellschaften in der Bereitstellung von Strom tätig. Das Unternehmen wurde im Jahr 2017 gegründet und hat seinen Hauptsitz in Kansas City im US-Bundesstaat Missouri.

Geschichte

1881: Die Geschichte des Unternehmens geht bis in das Jahr 1881 zurück. In diesem Jahr investierten Joseph S. Chick, Lysander R. Moore und William Holmes 4.000 USD, um einen exklusiven Vertrag abzuschließen, der zwei Bezirke in Kansas mit Strom versorgt.

1882: Die Gruppe gründete die Kawsmouth Electric Light Company und bediente 13 gewerbliche Kunden in der Innenstadt von Kansas City. Bis Ende des Jahres gehörten 48 lokale Unternehmen zu den Kunden.

1885: Das Unternehmen wurde als Kansas City Electric Light Company neu gegründet.

1900: Der Geschäftsmann Ogden Armor kaufte die Kansas City Electric Light Company und baute die Kapazitäten aus, um die Stromversorgung seiner Eisenbahn zu unterstützen.

1909: Unabhängig davon organisierte die American Power & Light Company die Kansas Gas and Electric Company (KG&E), um die Städte in Wichita, Pittsburg und Frontenac mit Strom und Gas zu versorgen.

1916: Die Kansas City Electric Light Company gliederte das Eisenbahngeschäft aus und organisierte sich als Kansas City Light & Power Company neu. Sechs Jahre später wurde der Name zu Kansas City Power & Light Company (KCP&L) geändert.

1992: Das Unternehmen fusionierte mit dem Energie- und Gasunternehmen Kansas Gas & Electric Company (KG&E). Unter dem Namen Western Resources versorgt das Unternehmen 560.000 Kunden mit Strom und etwas über 1 Mio. Kunden mit Erdgas.

1996: Im Jahr 1996 übernahm der Pipelinebetreiber ONEOK das Erdgasgeschäft von Western Resources. Im Gegenzug erhielt Western Resources eine 45-prozentige Beteiligung an ONEOK. Die Beteiligung wurde jedoch sieben Jahre später veräußert, da man sich ausschließlich auf die Stromversorgung fokussieren wollte.

2002: Das Unternehmen wird in Westar Energy unbenannt.

2018: Kansas City Power & Light Company und Westar Energy schlossen sich zusammen und wurden zum heutigen Unternehmen Evergy.

Heute: Evergy versorgt seine rund 1,65 Mio. Kunden mit Strom über mehr als 16.000 Kilometern Übertragungsleitungen und 97.000 Kilometern von Verteilungsleitungen. Das Unternehmen beschäftigt knapp 5.000 Mitarbeiter.

Mission

Evergy hat sich zum Ziel gesetzt, heute und in der Zukunft saubere, sicher und zuverlässige Energie bereitzustellen. Das Unternehmen setzt auf alternative Energiequellen, um mehr Strom mit geringeren Auswirkungen auf die Umwelt zu erzeugen und führt kontinuierlich neue Technologien ein, mit denen die Kunden ihren Energieverbrauch so steuern können, wie es für sie den größten Nutzen hat.

Bereits heute wird ein großer Teil des Stroms durch erneuerbare Energien gewonnen. Da Elektrizität ein wesentlicher Bestandteil unseres täglichen Lebens ist und auch zukünftig sein wird, strebt das Unternehmen an, den Strom bis 2045 komplett emissionsfrei produzieren zu können.

Management

David Campbell ist seit Januar 2021 der Geschäftsführer von Evergy. Campbell ist Absolvent der Yale University, der Harvard Law School und der Oxford University, wo er eines der prestigeträchtigsten Stipendien der Welt, das sogenannte Rhodes-Stipendium, erhielt.

Zu Beginn seiner beruflichen Karriere arbeitete Campell bei der Unternehmensberatung McKinsey & Company, wo er die Unternehmensfinanzierung und -strategie
in Texas leitete. Im Anschluss daran wechselte er zum damaligen Versorgungsunternehmen TXU Corporation. Dort war er von 2004 bis 2013 unter anderem als CFO (Chief Financial Officer) tätig. Zudem hatte er die Rolle des CEOs von Luminant inne, nachdem TXU in drei separate Unternehmen aufgeteilt wurde.

Nach einer recht kurzen Zeit als COO (Chief Opearting Officer) beim Rohstoffunternehmen Bluescape Resources arbeitete er von 2014 bis 2019 für InfraREIT. Dieses Unternehmen besitzt Infrastrukturanlagen für die Stromlieferung in Texas. Als CEO des REITs führte Campell das Unternehmen im Jahr 2015 an die Börse.

Von 2019 bis 2021 schloss er sich dem Versorgungsunternehmen Vistra an. Das Unternehmen versorgt knapp fünf Mio. Privatkunden mit Strom und Erdgas. Campbell übernahm die Position des CFOs.

Aufgrund seiner Erfahrung von mehr als 25 Jahren im Energiesektor und 15 Jahren Erfahrung in Führungspositionen entschied sich Evergy dazu, David Campbell mit Wirkung vom 1. Januar 2021 zum CEO zu ernennen.

Branche

Evergy ist im Markt der Stromversorger tätig. Unternehmen wie Evergy produzieren und vertreiben täglich Strom, damit wir unseren Alltag bestreiten können, wie wir es gewohnt sind. Denn Strom brauchen wir in so gut wie allen Lebenslagen und denken meist gar nicht darüber nach, wo dieser herkommt. Heute ist es für uns vollkommen selbstverständlich, dass aus einer Steckdose Energie kommt und wir unsere Smartphones laden und Brot toasten können.

Elektrischer Strom ist nur eine von vielen Energieformen. Der große Vorteil im Vergleich zu anderen Energieformen liegt darin, dass Strom sehr flexibel einsetzbar ist. Das Problem an elektrischer Energie ist, dass sie in der freien Natur nicht vorkommt. Elektrische Energie muss aus Energiequellen wie Kohle, Sonnenlicht und den Atomen erzeugt werden. Dabei muss die Energie direkt nach der Erzeugung verbraucht werden, ansonsten geht sie wieder verloren.

Aus diesem Grund erzeugen die Energieversorger laufend neuen Strom und bringen diesen über die Stromnetze zu uns nach Hause. Die Erzeuger gewinnen Energie aus Energieträgern und bringen diese dann über verschiedene Stromnetze zu den Konsumenten. Regierungen schließen mit den Erzeugern und Netzbetreibern (in den USA oft ein Unternehmen) langlaufende Verträge ab, um die Versorgungssicherheit zu gewährleisten. Das macht das Stromgeschäft sicher und nicht zyklisch.

Die USA sind der zweitgrößte Stromerzeuger der Welt mit rund 4.200 Mrd. kWh jährlicher Stromerzeugung. Nur die Volksrepublik China ist nochmals größer. Hier werden bereits 6.500 Mrd. kWh Strom im Jahr erzeugt. Der amerikanische Markt setzt aktuell noch sehr stark auf fossile Energieträger wie Kohle und Erdgas. 61 % der Energie werden aus diesen zwei Energieträgern erzeugt.

Die Nachfrage nach Elektrizität steigt jährlich um 3 bis 4 %. Laut einer Studie von der McKinsey & Company wird sich der weltweite Stromverbrauch bis 2050 voraussichtlich verdreifachen. Grund dafür ist die wachsende Bevölkerung und die Elektrifizierung von Branchen, wie dem Automarkt. Umso wichtiger wird es sein, dass der Strom aus erneuerbaren Energie gewonnen wird.

Aktuell sind wir jedoch noch auf die fossilen Energieträger angewiesen. Denn die Sonne scheint nicht immer, wenn wir es brauchen und der Wind kann zu stark oder zu schwach wehen. Doch der Wandel zu erneuerbaren Energien hat in den letzten Jahren Fahrt aufgenommen. Evergy gewinnt derzeit rund 30 % ihrer Kapazitäten durch Windkraft. In den nächsten zehn Jahren sollen zusätzlich 4.000 Megawatt durch Wind und Solarenergie gewonnen werden.

Geschäftsmodell

Evergy ist als Holdinggesellschaft auf die Erzeugung und den Vertrieb von Strom spezialisiert. Die Bereitstellung des Stroms wird über folgende Tochterunternehmen abgewickelt.

Evergy Kansas Central. Bei dieser Tochterfirma handelt es sich um ein reguliertes Stromversorgungsunternehmen, das sich mit der Erzeugung, Übertragung, Verteilung und dem Verkauf von Strom befasst. Evergy Kansas Central bedient etwa 731.000 Kunden in Zentral- und Ostkansas. Zu den Kunden gehören etwa 631.000 Privathaushalte, 94.000 Handelsunternehmen und 5.500 Industriebetriebe, Kommunen und andere Stromversorgungsunternehmen.

Evergy Metro. Bei Evergy Metro handelt es sich ebenfalls um ein reguliertes Stromversorgungsunternehmen, das sich mit der Erzeugung, Übertragung, Verteilung und dem Verkauf von Strom beschäftigt. Das Tochterunternehmen versorgt etwa 572.000 Kunden im Westen von Missouri und im Osten von Kansas. Die rund 505.000 Privathaushalte stellen den Großteil des Kundenstamms dar. Hinzukommen 64.600 Handelsunternehmen und 1.900 Industriebetriebe sowie Kommunen und andere Stromversorgungsunternehmen.

Evergy Missouri West. Evergy Missouri West versorgt seine Kunden in Missouri mit Strom.

Evergy Transmission Company. Das Tochterunternehmen Evergy Transmission Company besitzt 13,5 % am Unternehmen Transource Energy, das sich auf die Entwicklung von wettbewerbsfähigen elektrischen Übertragungsprojekten konzentriert.

Insgesamt bedient Evergy ungefähr 1.650.000 Kunden in Kansas und Missouri. Zu den Kunden zählen rund 1.435.000 private Haushalte, 200.000 Handelsunternehmen und 7.900 Industrieunternehmen, Kommunen und andere Energieversorger. Evergy verfügt über etwa 15.400 Megawatt an eigener Erzeugungskapazität sowie durch den Zukauf erneuerbarer Energien.

Bislang werden rund 38 % der Energien durch die Verbrennung von Kohle erzeugt. Durch Windkraft und Solarenergie erzielt das Unternehmen 29 % seiner Stromkapazitäten. Die Stromerzeugung durch Solarenergie ist jedoch sehr gering. Danach folgt die Erzeugung durch Erdgas und Öl mit 26 % und durch Kernenergie mit 7 %.

Auch wenn Versorgerunternehmen oftmals wegen der bei der Verbrennung verursachten Emissionen nicht den besten Ruf haben, sind wir noch einige Jahre auf diese Form der Energieversorgung angewiesen. Im Vergleich zu vielen anderen Energieversorgern produziert Evergy bereits viel Strom durch erneuerbare Energien. In den kommenden Jahren wird der Bereich der erneuerbaren Energien jedoch noch stärker ausgebaut werden.