Skip to content
Aktie Analyse

General Mills Aktie Analyse

WKN
853862
Symbol
GIS
Sektor
Nichtzyklischer-Konsum
Investor Relations
Investor Relations

Die General Mills, Inc. ist ein weltweit führender Hersteller und Vermarkter von Marken-Nahrungsmitteln, die über den Einzelhandel verkauft werden. Das Unternehmen gehört mit einem Umsatz von 17,63 Mrd. US-Dollar (2020) zu den 500 umsatzstärksten Konzernen der USA und ist der weltweit sechstgrößte Lebensmittelhersteller. Der Hauptsitz der General Mills, Inc. liegt in Golden Valley, Minnesota, einem Vorort von Minneapolis.

Historie

Die Geschichte des heutigen Konzerns General Mills geht auf das Jahr 1866 zurück, als der Gründer Cadwallader C. Washburn eine Getreidemühle am Ufer des Mississippi in Betrieb nahm. Das Geschäft lief so gut, dass sich das Unternehmen kontinuirlich entwickelte. Im Jahr 1877 nahm Washburn mit John Crosby einen Partner auf und das Unternehmen wurde fortan unter dem Namen Washburn Crosby Company weitergeführt. Die Mehlmarken von Washburn Crosby wurden zu den meistverkauften Mehlen in den USA und gewannen in den folgenden Jahren Gold-, Silber- und Bronzemedaillen für Qualität.

Am 20. Juni 1928 fusionierte der damalige Präsident von Washburn-Crosby, James Ford Bell, die Mühle mit vier anderen Mühlen, und General Mills war geboren. Der entstandene Konzern, bestehend aus 27 Unternehmen in 16 US-Staaten, ging im selben Jahr auch an die New Yorker Börse. Das Unternehmen wuchs im weiteren Verlauf mit der Produktion und dem Verkauf von Mehl und der Produktion und Markteinführung weiterer Frühstücksflocken und Backmittel. Trotz der Weltwirtschaftskrise und den Auswirkungen des Zweiten Weltkriegs florierte General Mills dank seines Engagements, immer wieder etwas Neues zu bieten. Das Unternehmen brachte die auch heute noch verfügbaren Frühstückscerealien Wheaties auf den Markt, die Teil des ersten jemals ausgestrahlten Werbe-Jingles in den USA waren. Wheaties war geboren, gefolgt von Bisquick, Kix, Cheerios, Betty Crocker und einer ungewöhnlichen Investition: dem Sponsoring von Radiosendungen.

Dieses unermüdliche Streben nach Innovation trieb General Mills im Laufe der Jahre in viele neue Bereiche: Luftfahrtforschung, Spielzeugindustrie, Restaurants, Kleidung und Bekleidung, Spiele und vieles mehr. In den 1980er Jahren konzentrierte sich General Mills, Inc. wieder auf die Linie Nahrungsmittel und verkaufte alle nahrungsmittelfernen Bereiche. Im Jahr 2001 wuchs General Mills durch den Kauf des Nahrungsmittelherstellers Pillsbury Company, dem bedeutendsten Ereignis in der Geschichte des Unternehmens, stark an. 2014 wurde der kalifornische Biolebensmittelhersteller Annie’s Inc. (Annie’s Homegrown), der zuletzt in den USA, Kanada, den Philippinen, Neuseeland und Großbritannien einen Jahresumsatz von insgesamt über 200 Mio. US-Dollar erzielt hatte, für rund 820 Mio. US-Dollar übernommen.

Heute besteht die General Mills Familie aus über 100 Marken und ist in mehr als 100 Ländern auf sechs Kontinenten vertreten. Ihre Produkte werden in über 130 Ländern weltweit verkauft. Jeffrey L. Harmening leitet das Unternehmen als CEO und Chairman of the Board. Er führt, zusammen mit seinem leadership team, die mehr als 38.000 Mitarbeiter (Stand Mai 2017) an.

Geschäftsmodell

General Mills ist heute hauptsächlich ein Lebensmittelhersteller. Das Unternehmen konzentriert sich dabei insbesondere auf Cerealien und Produkte zum Backen oder Aufbacken. Den größten Anteil des Umsatzes erwirtschaftet das Unternehmen in den Vereinigten Staaten. Im Jahr 2020 lag der Umsatz in Nord Amerika bei 13,36 Mrd. US-Dollar und entsprach somit rund 75% des Gesamtumsatzes. Zu den bekanntesten marken des Unternehmens zählen Cheerios, Cookie Crisp, Häagen-Dazs, Jus-Rol, Reese's Puffs und Wheaties.

In Deutschland sind vor allem die Marken Häagen-Dazs (Premium Eiscreme), Knack&Back (gekühlte Frischteige) und Nature Valley (Müsliriegel) bekannt.

  • Die Marke Häagen-Dazs steht für Eiscreme auf sehr hohem Niveau. Die Erfolgsstory von Häagen-Dazs beginnt im New York der 1960er Jahre. Die neuartige Premium-Eiscreme geht um die Welt und 1987 wird die Eiscreme auch in Deutschland eingeführt. Seit 2002 liegen die Markenrechte bei General Mills. Aktuell wird Häagen-Dazs in über 70 Ländern der Welt verkauft.
  • Das Unternehmen Knack&Back existiert seit 1972. Seit mehr als 50 Jahren können sich Vebraucher Klassiker, wie die typischen Sonntags-Brötchen und Croissants, aufbacken. Das Sortiment wurde seit dem kontinuierlich erweitert. Die Produktpalette reicht heute von Zimtschnecken, über Zupfbrot, bis hin zu Pizza Kits.
  • Die Produkte des Unternehmen Nature Valley sind heute in über 50 Ländern erhältlich. Die Geschichte beginnt im Jahr 1975. Damals kam der erste im Ofen gebackene Müsliriegel in den Vereinigten Staaten auf den Markt. Mehr als 30 Jahre später erreichen die Müsliriegel auch europäischen Boden: 2005 reicht man statt Scones erstmals Crunchy Riegel zur Tea-Time in England. Jeder Crunchy Riegel besteht aus 100% Vollkorn-Haferflocken

Branche

Die Lebensmittelindustrie bzw. Ernährungsindustrie ist ein der Landwirtschaft zugehöriger Teilbereich der Lebensmittelwirtschaft, in dem ein wesentlicher Teil der landwirtschaftlichen Erzeugnisse für die menschliche Ernährung verarbeitet wird. Die Branche wächst mit der Bevölkerung mit und wird somit von Natur aus kontinuirlich größer. Die Branche beinhaltet starke Markteintrittsbarrieren. Die etablierten Unternehmen konnten Burggrabenstellungen ausbauen und sich ihre Marktpositionen sichern.

General Mills probiert besonders aktuelle Trends aufzugreifen. So hat man seine Produkte mit weniger Zucker versetzt und probiert insgesamt als Unternehmen nachhaltiger zu wirtschaften. So wird dem zeitgeist entsprechend auf Nachhaltigkeit und eine ausgewogene Ernährung gesetzt. Des Weiteren werden regelmäßig Unternehmen aufgekauft und inkludiert. Aber auch die Konkurrenz agiert dementsprechend. Somit bleiben besonders die Big Player der Branche hauptsächlich in ihren jeweiligen Vorreiterkategorien und wagen keine allzugroßen Experimente.