Skip to content
Aktie Analyse

IQVIA Aktie Analyse

WKN
A2JSPM
Symbol
IQV
Sektor
Gesundheit
Webseite
IQVIA
Investor Relations
Investor Relations

IQVIA ist ein Unternehmen aus dem Medizinsektor. Genauer ist IQVIA in den Bereichen Gesundheitsinformationstechnologie und klinische Forschung tätig. Das Unternehmen geht auf das Jahr 1954 beziehungsweise 1982 zurück und ist an der New Yorker Börse gelistet. Außerdem ist die Holding im S&P 500 enthalten. Insgesamt arbeiten über 75.000 Mitarbeiter bei IQVIA und der Firmensitz ist in Durham, North Carolina. IQVIA hieß ehemals Quintiles und IMS Health und ist aus einer Fusion eben dieser beiden Unternehmen entstanden.

Geschichte

Die Fusion aus der IQVIA entstanden ist passierte im Jahr 2016, also erst recht kürzlich. Die vorherige Geschichte muss man in die beiden einzelnen Unternehmen aufteilen.

Das Unternehmen Quintiles wurde 1982 gegründet. Bei Quintiles handelte es sich um den weltweiten Marktführer von Dienstleistungen im Bereich der biopharmazeutischen Produktentwicklungen und kommerziellen Services, die eine wichtige Hilfestellung für Unternehmen darstellten. Genauer handelte es sich um Vermarktungsstrategien, Entwicklung von Arzneimitteln und Pharmazeutika und ähnliche Dienstleistungen. Die Kunden waren andere Unternehmen im Medizin- und biotechnologischen Sektor. Während der Zeit von Quintiles war es mehrmals an der Börse gelistet und teils auch wieder in privater Hand durch Umstrukturierungen und Zusammenschlüsse.

IMS Health war ein Dienstleistungsunternehmen für andere Pharmaunternehmen. Es stellte Marktforschung für verschiedenste Produkte im Medizinbereich an und beriet Unternehmen auf diesen Gebieten. Gegründet wurde das Unternehmen 1954 von Bill Frohlich und David Dubow. 1998 wurde das Unternehmen aufgeteilt in IMS Health und Nielsen Media Research. Seit dem Jahr 2002 war IMS Health sehr aktiv was Übernahmen anbelangt. Es wurden verschiedenste Pharmaunternehmen in den Bereichen medizinische Daten, Marktforschungen im pharmazeutischen Bereich, pharmazeutisches Management, Analyseunternehmen im Medizinsektor und ähnliches übernommen. All diese Übernahmen trugen dazu bei, dass IMS Health ihren Service erfolgreicher anbieten konnte und neue Märkte erschloss. 2014 wurde IMS an die Börse gebracht.

Management

Der momentane Geschäftsführer des Unternehmens ist Ari Bousbib. Diese Stelle hat er seit 2016, also seit der Fusion der beiden ursprünglichen Unternehmen. Davor war er schon CEO bei IMS Health seit 2010. Vor 2010 war Bousbib 14 Jahre bei dem Unternehmen United Technologies Corporation tätig. Dies war ein weltweit operierender Hersteller von diversen Technologieprodukten. Dort war er Manager von weltweiten Operationen in verschiedenen Bereichen. Er hat also definitiv Erfahrung in Management- und Führungspositionen. Er ist auch nun schon seit einigen Jahren beim Unternehmen und konnte dort Expertise sammeln. Außerdem wird er durch das restliche Management-Team durch viel Wissen unterstützt.

Mission

Die Vision des Unternehmens ist, simpel gesagt, das Schaffen einer gesunderen Welt. Passend für ein Unternehmen im Gesundheitssektor. Das Ziel ist, Unternehmen im Pharmabereich so zu helfen und zu vernetzen, dass die ganze Welt große Fortschritte macht durch innovative, neue Lösungen. Ein wichtiges Wort für IQVIA ist Zusammenarbeit. Sie wollen die größten Gesundheitsprobleme der Menschen angehen durch Zusammenarbeit mit Gesundheitsunternehmen und durch gesammelte Daten über Menschen und deren Gesundheit. Der Grundbaustein soll hierbei aber, wie bei vielen Unternehmen, ethische Integrität und Fairness gegenüber den Menschen und Angestellten sein. Auch der mittlerweile oft gesehene Punkt von Inklusion von Minderheiten und Diversität ist IQVIA wichtig, und wird extra in der öffentlichen Kommunikation betont.

Branche

Das Unternehmen IQVIA ist in der Medizinbranche tätig. Die Medizinbranche besteht schon lange. Es gibt schon seit Jahrzehnten Pharmariesen wie Bayer und co. Seit dem 21. Jahrhundert allerdings, werden wegen der Technik und der Digitalisierung Fortschritte gemacht, die vorher unvorstellbar waren. Viele Pharmaunternehmen basieren mittlerweile auf KI und digitalen Mitteln. Themen wie datengestützte Patientenversorgung, Algorithmen und Analytik in der Medizin werden immer wichtiger. Große Teile der Umsätze werden durch brandneue Produkte erwirtschaftet. Viele davon sind aus Zusammenarbeiten und Verstrickungen mehrerer Unternehmen entstanden. Und es gibt auch immer noch riesige Chancen für Unternehmen, vor allem in Bereichen wie Biomedizin, Gentechnik oder KI und Digitalisierung in der Medizintechnik. Auch Daten werden in der Medizinbranche immer wichtiger. Diese Schnelligkeit und Innovationkraft in der Branche übt natürlich auch Druck auf die Unternehmen aus. Man will nicht zurückbleiben. Weiterhin sind aber große Möglichkeiten offen, gerade wenn man an bahnbrechenden Innovationen beteiligt ist.

Geschäftsmodell

IQVIA ist ein Medizinunternehmen, aber auch ein Datenunternehmen. Sie sind für andere Unternehmen im Medizinsektor eine Informationsquelle. Ihre Datenanalysen, Netzwerk und Erfahrung bieten sie in über 100 Ländern an. Momentan arbeitet das Unternehmen mit über 50.000 Pharmaunternehmen zusammen und bietet die Dienstleistungen an. Genau gesagt arbeitet IQVIA mit Biopharmaunternehmen, Life Science Unternehmen, klinischen Forschungsunternehmen, Verbänden und Institutionen zusammen. Grob unterteilen kann man die Produkte in technologische und analytische Hilfe und marktforschende Lösungen im Datenbereich. Das dritte, wesentlich kleinere Feld, sind die medizinischen Lösungen. Die größten Umsätze werden im Bereich der Marktforschung und Entwicklung erzielt.

Gerade diese innovative Entwicklung in der Branche spielt einem Unternehmen wie IQVIA in die Arme. Man kann schwer neuartige Produkte und Lösungen entwickeln, ohne dabei mit einem Datenunternehmen wie IQVIA zusammenzuarbeiten.