Skip to content
Aktie Analyse

Lincoln National Aktie Analyse

WKN
859406
Symbol
LNC
Sektor
Finanzen
Investor Relations
Investor Relations

Das Unternehmen Lincoln national ist benannt nach dem 16. Präsidenten der Vereinigten Staaten, Abraham Lincoln. Es handelt sich hierbei um einen führenden Versicherungskonzern für den Markt der USA. Der Firmensitz befindet sich in Radnor, Pennsylvania und das Unternehmen wurde im Jahr 1905 gegründet. Es beschäftigt über 10.000 Mitarbeiter und ist auf Lebensversicherungen spezialisiert.

Geschichte

Das Unternehmen wurde 1905 von 31 Unternehmern in Fort Wayne, Indiana gegründet. Darunter Arthur F. Hall. Es sollte ein Versicherungsunternehmen, welches für Ehrlichkeit und Zuverlässigkeit steht, werden. Werte, die damals in der Branche schwer zu finden waren. Im Jahr 1911 stellte Hall den ersten Vollzeitaktuar für die Firma ein. 5 Jahre später bereits, begann das Unternehmen, andere Versicherungsgesellschaften zu akquirieren, eine Strategie, die sich bis heute im Unternehmen wiederfindet.

Im Jahr 1922 kam eine wichtige Verkäuferin zu dem Unternehmen, sie konzentrierte sich komplett auf Frauen und zeigte echtes Interesse, wodurch sie schnell zu den Topverkäufern gehörte. Sie entwickelte den Beratungsansatz, den das Unternehmen bis heute verfolgt. Dieser Ansatz ist sehr auf die individuellen Sorgen und Nöte der Kunden konzentriert. 1933 erreichte das Unternehmen 1 Milliarde USD an Versicherungsbestand. 1955 gehörte Lincoln National bereits zu den größten zehn Versicherungsunternehmen der Vereinigten Staaten.

Im Jahr 1969 geschah der Börsengang des Unternehmens an der New Yorker Börse. Durch die vielen Tochtergesellschaften des Unternehmens erreichte es bereits einen insgesamten Versicherungsbestand von 100 Milliarden USD im Jahr 1983. Im Jahr 1984 wagt sich das Unternehmen in den britischen Markt, durch den Kauf einer dort ansässigen Versicherungsgesellschaft.

1987 führt das Unternehmen ein neuartiges Versicherungsprodukt ein, namens Moneyguard. Hierbei handelt es sich um ein lebenslanges Pflegeversicherungsprodukt, welches Kunden Pflege in Pflegefällen bietet, oder aber Todesfallschutz bei Todesfall anbietet. Dieses Produkt veränderte die Versicherungsbranche bis heute.

Mit dem Beginn des 21. Jahrhunderts fängt das Unternehmen an, Technologie auf innovative Art zu nutzen, um dem Kunden noch mehr Wert und Personalisierung zu bieten. Im Jahr 2006 kommt es zu einer Fusion mit Jefferson Pilot Financial, einem damaligen Versicherungsunternehmen. Durch besagte Fusion wurde das Unternehmen zu einem der größten Finanzunternehmen der gesamten USA.

Management

Die momentane Geschäftsführerin und Präsidentin des Unternehmens ist Ellen G. Cooper. Cooper ist seit 2012 bei Lincoln National aktiv. Vor ihrer Stelle als Geschäftsführerin war sie als CIO verantwortlich für die Verwaltung des Investmentportfolios des Unternehmens. In dieser Position war sie maßgeblich an der Entwicklung der momentanen Anlagestrategie des Unternehmens beteiligt und überwachte Vermögenswerte im Wert von mehr als 300 Milliarden USD.

Bevor sie 2012 zu Lincoln kam, arbeitete sie bei Goldman Sachs. Dort war sie als globale Managerin der Versicherungsstrategie der Abteilung Goldman Sachs Asset Management tätig. Vor Goldman Sachs war sie bei Aegon, einem Finanzunternehmen, ebenfalls mit dem Fokus auf Versicherungen.

Sie hat also in der gesamten Finanzbranche, insbesondere der Versicherungsbranche eine lange Erfahrung, auf die sie sich nun in ihrer momentanen Position verlassen kann.

Mission

Das Ziel des Unternehmens ist es, zusammen mit den Kunden und der Gemeinschaft, sich für ein besseres Morgen einzusetzen. Es ist dem Unternehmen wichtig, die Werte aus der Vergangenheit zu wahren. Integrität und Ehrlichkeit wurden ergänzt um Vielfalt und Inklusion. Den Kunden soll das finanzielle Leben vereinfacht werden, durch individuelle Beratung und durch echtes Interesse an den Sorgen und Problemen dieser.

Bereits im Jahr 1962 wurde die Lincoln Foundation gegründet, eine Stiftung, die die Geschichte des Unternehmens in Bezug auf das Zurückgeben an die Gemeinschaft bis heute fortführt. Außerdem hat Lincoln National diverse Auszeichnungen für den Umgang mit der Gemeinschaft und den Mitarbeitern bekommen.

Geschäftsmodell

Lincoln National ist eine der führenden Versicherungsgesellschaften der Vereinigten Staaten. Das Unternehmen ist auch nur in den USA aktiv, das heißt global ist es nicht diversifiziert. Die Umsätze des Unternehmens lassen sich grob in drei Bereiche aufteilen. Lebensversicherungen, Rentenversicherungen und Gruppenversicherungen. Der größte Teil der Umsätze ist dem Bereich Lebensversicherungen zuzuschreiben. Durch Lebensversicherungen macht das Unternehmen 8.1 Milliarden USD Umsatz, was ca. 40% des Gesamtumsatzes von Lincoln National entspricht. Den Segmenten Rentenversicherungen und Gruppenversicherungen sind jeweils 26% des Umsatzes zuzurechnen. Bei den Gruppenversicherungen werden bestimmte Personen, die einem ähnlichen Risiko ausgesetzt sind, zusammen versichert. Ein Beispiel hierfür ist Invaliditätsversicherung für Gruppen.

Das Unternehmen probiert, sich stets an neue Trends und Entwicklungen anzupassen, und mit der Zeit zu gehen. So wurde durch die Coronakrise das gesamte Unternehmen weitaus digitaler. Unter anderem die Beratungsgespräche mit den Kunden finden nun oft über Onlinemeetings statt. Ebenfalls arbeitet das Unternehmen stets an der Produktpalette und probiert bessere Erträge zu erzielen. Das wird erreicht durch das Neupreisen bestehender Produkte, das Fokussieren auf Produkte mit höheren Margen, als auch das Finden von neuen Produkten, welche neue Profite und Möglichkeiten für das Unternehmen erschließen.