Skip to content
Aktie Analyse

Lowe's Aktie Analyse

WKN
859545
Symbol
LOW
Sektor
Zyklischer Konsum
Webseite
Lowe's
Investor Relations
Investor Relations

Lowe's Companies, Inc ist hinter The Home Depot die zweitgrößte Baumarktkette in den USA. Das Unternehmen bietet verschiedenste Produkte im Bereich für Baustellen, Reparaturen, Dekorationen und Ähnlichem, für zu Hause aber auch für Handwerker an. Es bietet somit Sachen an, um Haus und Garten zu verschönern. Lowe's hat im Mai 2022 Läden und besitzt 40% Marktanteil am Offlinegeschäft im Bereich der Baumarktketten in den USA. Lowe's bildet somit in den USA zusammen mit The Home Depot ein Duopol.

Geschichte

L.S. Lowe gründete "Lowe's North Wilkesboro Hardware" 1921. Der Laden bot Haushaltssachen, Arbeitsmaterialien, Baumaterialien, Schnupftabak und Lebensmittel an. Sein Sohn L.S. Lowe übernahm den Laden 1940 nach dem Tod seines Vaters. Er teilt sich die Eigentümerschaft des Ladens mit dem Mann seiner Schwester Carl Buchan. Das Duo fokussiert sich 1946, nach dem Ende des 2. Weltkriegs, voll und ganz auf "home-improvement" und setzt auf eine starke Steigerung von Aufbauarbeiten nach dem Krieg. 1949 wird der zweite Laden geöffnet. 1952 entsteht die Hoffnung, dass Lowe's zu einer nationalen Kette wachsen könnte und Carl Buchan wird alleiniger Besitzer von Lowe's. Lowe's setzt auch damals schon auf den Do-it-yourself Trend. 1961 folgt der Börsengang und 1964 hat Lowe's erstmals über eine Millionen jährliche Kunden. 1979 wird Lowe's an der New York Stock Exchange und 1981 auch an der London Stock Exchange gelistet. 1982 setzt das Unternehmen erstmal eine Milliarde Dollar um. 1995 wagt Lowe's den Einstieg in den digitalen Markt. 2007 expandiert Lowe's nach Kanada und 2015 sogar nach Indien. 2016 übernimmt Lowe's eine Baumarkt-kette in Kanada und weitert somit sein Portfolio aus. Heute hat Lowe's knapp 2200 Läden in den USA und Kanada.

Management

CEO des Unternehmens ist Marvin Ellison. Er hat über 35 Jahre Erfahrung als Führungspersönlichkeit im Bereich des Einzelhandels und praktische Erfahrung in einem Fortune 500 Unternehmen. Er machte eine Bachelor in Business Administration in der University of Memphis. Bevor er zu Lowe's wechselte, hatte er Positionen bei J.C. Penney Co als Vorsitzender, war 12 Jahre bei Home Depot in führender Position. Hier war er sechs Jahre als Vize Geschäftsführer tätig. Davor arbeitet er 15 Jahre bei Target und führte verschiedene operative und und führende Tätigkeiten aus. Zudem ist er im Verwaltungsrat von FedEx und dem Einzelhandel-industrie-Verband. Er erhielt mehrere Auszeichnung als Top CEO 2021 und 2020 von "Barron's", wurde Fortunes 2016 greatest leader, sowie von dem National Father's Day Council zum Vater des Jahres 2017 ernannt.

Aktionärsstruktur

Über 95% der Aktien befinden sich im Streubesitz.

Branchenanalyse

Ein Baumarkt ist ein großflächiger Supermarkt, in dem Kunden eine große Auswahl an Produkten zur Verschönerung und Verbesserung von Wohnungen und Häusern vorfinden. Dazu zählen Baumaterialien, elektrische Geräte, Beleuchtungen, Holzprodukte und Möbel, Bäder, Küchen, Böden, Farben, Dekoprodukte, Rasen- und Gartenprodukte, Pflanzen usw. Die Zielgruppe ist die „Do it Yourself-Branche“, also Privatpersonen, die ihre eigenen vier Wände in Eigenarbeit renovieren oder verschönern wollen. Das Coronajahr hat in diesem Bereich für einen nachhaltigen Boost gesorgt. Die Menschen blieben während der Pandemie öfter zu Hause und setzten sich mehr mit ihrem Eigenheim auseinander. Vielen ist aufgefallen, dass es so einiges zu tun gibt und dass es sogar Spass macht, sein eigenes Grundstück zu verschönern, oder sein eigenes Projekt in der Freizeit zu starten.

Die Generation der "Millenials" wünscht sich ein eigenes Haus und über die Hälfte der Häuser in den USA ist über 40 Jahre alt. Das beutetet, dass eine Notwendigkeit für Reparationen und Instandhaltung besteht. Lowe's erwirtschaftet 2/3 der Umsätze eben in diesem Segment der Branche.

In Amerika ist der Markt in einem gesunden Duopol aufgeteilt, The Home Depot besitzt 60 % Marktanteil und Lowe's besitzt 40 %. Mit dem Eintritt weiterer Wettbewerber ist eher nicht zu rechnen, da es für kleinere Unternehmen kaum noch möglich ist, die Größe der beiden Unternehmen zu erreichen. Diese Unternehmen konzentrieren sich dann eher auf kleine Nischen, in denen sie ihre Produkte anbieten können. Auch Lieferanten und Abnehmer haben kaum Macht gegenüber Lowe's, sodass auch nach dem Corona Schub und dem starken Wachstum, die Branche recht vielversprechend erscheint.

Geschäftsmodell

Lowe's Geschäftsmodell basiert darauf den Kunden zu dienen. 2/3 der Umsätze kommen aus dem Segment von Reparatur von Häusern und Instandhaltungen selbiger. Getreu ihrer eigenen Mission möchte das Unternehmen die richtigen Produkte zur Hausverschönerung mit dem besten Service und der besten Qualität liefern. Um dies zu ermöglichen, verfolgt das Unternehmen die "Total Home Strategy". Diese Strategie ermöglicht es Handwerkern und Konsumenten für jede Situation im Haus eine Lösung zu finden. Mit der Strategie wird der Kunde noch mehr in den Fokus gerückt.

Um das zu schaffen, fokussiert sich Lowe's auf fünf Schritte.

Zunächst soll das online Geschäft noch schneller vorangetrieben werden.

Vorher war das Liefersystem von Lowe's extrem ineffizient, denn jeder Lowe's Laden hatte seine eigenen Verteilungsknoten für seine eigene Produkte. Somit wurde viel Raum verschwendet, was zu erhöhten Kosten führte. Im neuen Model, können die Kunden nur die Ware kaufen, die zur Zeit vorhanden ist und diese Ware wird in in Lagerhallen hinter dem eigentlichen Laden gelagert. Somit können die großen und sperrigen Produkte direkt von der Lagerhalle, ohne im Laden Platz weggenommen zu haben, zu den Kunden nach Hause geliefert werden. Damit soll dem Kunden auch mehr Produkte zur Auswahl stehen, denn in den Lagerhallen kann mehr Inventar gelagert werden. Das soll zu einer erhöhten Lieferrate und einer größeren Zufriedenheit beim Kunden führen. Außerdem soll durch die gesparte Lagerfläche im eigentlichen Laden die Marge erhöht werden und die Ware weniger häufig beschädigt werden.

Außerdem sollen Services angeboten werden, welche die schnelle Installationen der Materialien, die der Kunde kauft von dem Unternehmen selbst angeboten werden. Zudem sollen mehr Geschäfte an neuen Orten eröffnet werden, sodass für jede Person in den USA ein Lowe's Geschäft zu erreichen ist. Außerdem soll das Sortiment noch hochklassiger, nach dem "Best-in-class" Prinzip angeboten werden.

Zu guter Letzt arbeitet Lowe's daran den Absatz bei den "Pro-Arbeitern" also Handwerkern oder Ähnlichen zu erhöhen. Zur Zeit werden nur ca. 25% der Umsätze von solchen "Experten" erwirtschaftet. Dies soll in Zukunft durch ein erhöhtes Angebot von Baumaterialen für die Baubranche und gerade für diese Experten geändert und die Quote erhöht werden. Dafür schloss Lowe's kürzlich mit "CertainTeed eine Partnerschaft, um das Sortiment für Baumaterial auszuweiten. Für Elektriker, Maler, Installateure, Klempner etc. soll Lowe's zur ersten Station zu werden. Dafür wurde auch ein Loyalitätsprogramm gestartet, was zu einer erhöhten Loyalitätsrate führen soll. Zudem startete Lowe's eine neue CRM Plattform, um die Kundenzufriedenheit bei den Handwerkern weiter zu erhöhen.

Mit diesen 5 Schritten sollen die Kunden die beste Baumarkterfahrung beim Einkaufen haben. Lowe's weiter wachsen und das Wachstum im Bereich der Handwerker verdoppelt werden.

Außerdem arbeitet Lowe's daran die Marge zu erhöhen, indem sie noch mehr auf private Marken setzen und die Preissetzungsmacht noch mehr ausnutzen.

Mit diesen Schritten soll das durch die Covid-Pandemie beschleunigte Wachstum fortgesetzt werden.