Skip to content
Aktie Analyse

M1 Kliniken Aktie Analyse

WKN
A0STSQ
Symbol
M12
Sektor
Gesundheit
Webseite
M1 Kliniken
Investor Relations
Investor Relations
WKNA0STSQ
Sektor
Gesundheit
Investor Relations
Link

Die M1 Kliniken AG ist ein kleines deutsches Unternehmen, das sich auf den Betrieb von Schönheitszentren und Schönheitskliniken spezialisiert hat. Das Unternehmen betreibt eine große Schönheitsklinik in Berlin. Weiterhin gehören zum Unternehmen rund 40 Fachzentren, an denen ambulante Eingriffe durchgeführt werden. Zu den am häufigsten durchgeführten Behandlungen des Unternehmens zählen Faltenbehandlungen mit Botox, Lidstraffungen. Fettabsaugungen und Brust-Operationen. Somit ist die M1 Klinik AG im schnell wachsenden Markt der Schönheitschirgurgie aktiv.

Geschichte und IPO

2012 gründete Patrick Brenske die M1 Klinik mit dem Ziel "medizinische Versorgung für ein besseres Leben anzubieten". 2015 ging es bereits per IPO an die Börse und das eingesammelte Geld wurde genutzt um weiter mit neuen Kliniken zu expandieren. Es wird zudem das Motto " beste Qualität zum halben Preis" entwickelt und durch die getätigten Expansionen verfolgt. Von nur 3 Kliniken zur Zeiten des IPOs, besitzt die M1 Klinik AG nun über 40 Standorte in Deutschland, den Niederlanden, Österreich, England, der Schweiz und sogar Australien.

Branchenanalyse

Der Markt für Schönheitsmedizin ist ein Wachstumsmarkt mit einem jährlichen Wachstum von 9-10%. Unter Schönheitsmedizin versteht man alle Eingriffe, die medizinisch nicht notwendig sind, vom Kunden aber ausdrücklich erwünscht sind. Wachstumstreiber sind die breiter werdende Akzeptanz der Schönheitsmedizin für Frauen aber auch für Männer (wie zum Beispiel Haartransplantation), aber auch das Älterwerden der Gesellschaft und der soziale Druck durch social media: Menschen zeigen sich im Netz und Bilder werden meist oberflächlich bewertet. Alle Umsätze im Markt für Schönheit-OPs sind unabhängig von Krankenkassen, da die Operationen privat bezahlt werden müssen. Wenn allerdings eine Wirtschaftskrise oder ähnliches kommt, denken Leute zum größten Teil erstmal nicht an eine Schönheitsoperation. Somit ist eine gewisse Zyklik vorhanden. Der Markt macht allerdings eine beeindruckende Entwicklung zu wirklich ästhetisch aussehenden Eingriffen durch. Früher konnte man Menschen beinahe sofort ansehen, wenn etwas am Körper künstlich oder neu gemacht wurde. Heute sind die Eingriffe meist minimalinvasiv und kaum auffällig, sodass viele Menschen weniger Scheu vor einem Eingriff haben. Knapp 28% der Eingriffe weltweit werden in den USA vollzogen. 18% in Brasilien, 11 % in Japan, 9% in Mexiko, 8% in Italien und 7% in Deutschland. Somit zeigt sich, dass auch in Deutschland der Markt für Verschönerungen des Körpers groß ist.

Geschäftsmodell

Die M1 Klinik AG ist komplett auf Schönheitsbehandlungen und Schönheitschirurgie spezialisiert. Dadurch entsteht eine große Expertise gegenüber anderen Kliniken, die auch Schönheitsbehandlungen anbieten. Am häufigsten führt die M1 Kliniken AG Faltenbehandlungseingriffe mittels Botox durch. Diese Spritzen, welche die Haut subkutan straffen wirken allerdings nur für wenige Monate, sodass eine regelmäßige Behandlung von Nöten ist. Dies sorgt für regelmäßige und stabile Umsätze bei gleichzeitig treuen Kunden. Weitere Felder in denen die M1 Kliniken AG tätig ist, sind Brustoperationen (Vergrößerung oder Verkleinerung), Lidstraffungen, Schweißbehandlungen bei starkem Schwitzen oder Haarwuchs. Die M1 Klinik AG achtet bei ihrem Geschäft vor allem auf Spitzenmedizin, welche sie durch Kostenführerschaft preisgünstig anbieten möchte. Dafür verfolgt das Unternehmen innovative Ansätze und vermarktet sich auch aktiv über social media. Das Wachstum soll über die steigende Nachfrage nach Schönheitseingriffen entstehen, aber auch über die weitere Expansion. Bis 2024 sind über 50 weitere Kliniken geplant. Die M1 Kliniken AG besitzt zudem eine Akademie, in der eigene Ärzte ausgebildet werden. Diese extra ausgebildeten Ärzte können sich vollständig auf Schönheitsmedizin spezialisieren und rund die 10-fache Menge an wöchentlichen Eingriffen durchführen. Zudem wird sehr zeiteffizient gearbeitet, indem nicht die Ärzte sondern Angestellte des Unternehmens Kundenakquisition oder das Schreiben von Abrechnungen erledigen. In Aussicht ist zudem noch eine Expansion in den Bereich der Zahnmedizin.

Fazit und Aussicht

Der Markt für Schönheitsbehandlungen wächst sehr stark, wurde allerdings durch die Corona Pandemie auch genauso stark getroffen. Operationen blieben aus oder wurden verschoben. Hilfreich ist jedoch die ausschließliche Spezialisierung derM1 Kliniken AG auf diesen Markt. Hierdurch entstehen Chancen gegenüber anderen Marktteilnehmern, denn es kann eine hohe (Kosten-)Effizienz erreicht werden. Das Unternehmen gibt einen Teil der Kostenvorteile an die Kunden weiter und kann dadurch stark wachsen. In den nächsten Jahren sollen weitere Kliniken und Fachzentren eröffnet werden, sodass davon auszugehen ist, dass die M1 Kliniken AG weiterhin auf einem klaren Wachstumskurs bleiben wird.

M1 Kliniken AlleAktien Qualitätsscore

Hier kannst du dich über unseren AlleAktien Qualitätsscore (AAQS) im Detail informieren.


Verwandte Artikel