Skip to content
Aktie Analyse

MarketAxess Holdings Aktie Analyse

WKN
A0B897
Symbol
MKTX
Sektor
Finanzen
Investor Relations
Investor Relations

MarketAxess ist ein US-amerikanisches Unternehmen aus dem Finanzsektor. Das Unternehmen betreibt eine elektronische Handelsplattform für den internationalen Anleihenmarkt. Zudem bietet MarketAxess verschiedene Produkte und Services an, die seinen Kunden bei der Handelsentscheidung helfen und den allgemeinen Handelsprozess vereinfachen sollen. Das Unternehmen wurde am 11. April 2000 von Richard M. Mcvey gegründet und hat seinen Hauptsitz in New York.

Geschichte

2000: Ursprünglich hat McVey das Modell für MarketAxess im Jahr 1999 J.P Morgan als Teil eines J.P Morgan-Programms vorgeschlagen. Jedoch gründete er das unabhängige Unternehmen im Jahr 2000 mit einem Startkapital von 24 Mio. USD selbst.

2001: Im Jahr 2001 übernahm MarketAxess das Anleihen-Start-up Trading Edge das es Investoren mit seiner Software ermöglichte Anleihen online zu kaufen und zu verkaufen.

2004: MarketAxess ging am 5. November 2004 an die Börse und konnte durch den Börsengang 55 Mio. USD einnehmen.

2012: MarketAxess ging eine Partnerschaft mit dem größten Vermögensverwalter der Welt ein, Blackrock. Diese Kooperation ermöglichte dem Unternehmen Zugriff auf die bekannte Aladdin-Plattform von Blackrock. Damit konnte MarketAxess sein Produkt- und Serviceangebot erweitern. Im Jahr 2015 weiteten Black Rock und MarketAxess Ihre Partnerschaft auf die europäischen Kreditmärkte aus.

2017: Das Unternehmen expandiert nach Europa und eröffnet eine Niederlassung in Amsterdam, Niederlande.

2019: MarketAxess kauft das Unternehmen LiquidityEdge für 150 Mio. USD auf. Dadurch konnte das Unternehmen seine Produktpalette weiter ausbauen und den Kunden Zugriff auf Kredit- und Zinshandelsfunktionen innerhalb der MarketAxess-Plattform anbieten.

Heute: MarketAxess ist Marktführer im elektronischen Handel mit US-Unternehmensanleihen. Fast 2.000 Unternehmen, darunter weltweit führende Vermögensverwalter und institutionelle Broker-Dealer, nutzen die patentierte Handelstechnologie von MarketAxess. Zudem tätigt das Unternehmen immer wieder sinnvolle Übernahmen, um seine Produktpalette auf seiner Plattform weiter auszubauen.

Mission

MarketAxess hat sich das Ziel gesetzt, globale Märkte zu öffnen und mehr Möglichkeiten für Unternehmen, institutionelle- und Privatanleger zu schaffen. Dabei möchte das Unternehmen sein Know-how über die institutionellen Märkte weitergeben und einen reibungslosen Handel mit Anleihen ermöglichen. Der Fokus liegt dabei auf der Verbesserung von Transparenz, Effizienz und Wettbewerb auf dem Markt. Da das Unternehmen bisher hauptsächlich in den Vereinigten Staaten Umsätze erzielt, möchte man auch international weiter expandieren und sich weltweit etablieren.

Management

Richard M. McVey hat MarketAxess im Jahr 2000 gegründet und ist bis heute der CEO des Unternehmens. McVey erwarb seinen Bachelorabschluss in Finanzen bei der Miami University und machte seinen Master of Business Administration an der Indiana University. Zu Beginn seiner Karriere handelte McVey mit Derivaten und schloss sich 1992 J.P. Morgan an.

Von 1992 bis 1996 leitete er den Bereich des Termingeschäfts und des Optionshandels für den nordamerikanischen Raum von J.P. Morgan. Anschließend wurde er 1996 Leiter des Geschäftsbereichs der Anleihen und der Beratung von Investoren. Seit dem Jahr 2000 ist er Gründer und CEO von MarketAxess. Von 2017 bis 2021 war McVey außerdem in beratender Funktion bei der US-Börsenaufsicht SEC tätig.

Branche

MarketAxess ist auf den Betrieb einer Online-Handelsplattform für Anleihen spezialisiert. Bei Anleihen handelt es sich um festverzinsliche Wertpapiere (auch: Schuldverschreibung), die zum Beispiel von Staaten, Unternehmen und Banken ausgegeben werden. Sie sind in der Regel weniger risikoreich als Aktien, werfen dadurch aber auch geringere Renditen ab.

Der Anleihenmarkt (auch: Rentenmarkt) steht für einen Finanzmarkt, an dem alle Geschäfte und Emissionen von Schuldverschreibungen abgehandelt werden. Dieser Markt lässt sich in den Primärmarkt und den Sekundärmarkt einteilen.

Am Primärmarkt werden ausschließlich neue Anleihen (Schuldverschreibungen) ausgegeben, die zuvor noch nie zugänglich waren. Die Transaktionen der Anleihen werden hier direkt zwischen den Herausgebern (Staaten & Unternehmen) und den Käufern (Investoren) abgewickelt. Dritte können sich in diesem Handel nicht einbringen.

Am Sekundärmarkt werden Anleihen gehandelt, die bereits auf dem Primärmarkt ausgegeben wurden und zu einem späteren Zeitpunkt ge- oder verkauft werden sollen. Der Handel am Sekundärmarkt verläuft hier jedoch nicht direkt zwischen den beiden Parteien, sondern meist über einen Broker.

Der Anleihenmarkt ist deutlich größer als der Aktienmarkt. Ende letzten Jahres betrug das weltweit in Anleihen angelegte Vermögen 124 Bn. USD. Im Vergleich dazu ist der Aktienmarkt mit einem weltweit angelegten Vermögen in Aktienfonds von etwas über 30 Bn. USD relativ klein. Dies zeigt, wie groß der adressierbare Markt für MarketAxess ist. Dennoch ist der Anleihenmarkt überraschenderweise noch nicht so weit digitalisiert wie der Aktienmarkt. Hier hat sich MarketAxess mit seiner Software-Plattform und seiner Erfahrung von mehr als 20 Jahren als Marktführer etabliert.

Geschäftsmodell

Marketaxess betreibt eine elektronische Handelsplattform, mit der Investoren Staats- und Unternehmensanleihen sowie andere festverzinsliche Produkte online handeln können. Außerdem stellt das Unternehmen umfangreiche Informationen sowie Analysetools zur Verfügung und bietet sogenannte Post-Trade-Services an.

Das Unternehmen berichtet dabei in drei Segmenten:

Einnahmen aus monatlichen Handelsprovisionen: Für jeden Trade, der über die MarketAxess-Plattform abgewickelt wird, bekommt das Unternehmen eine Provision. Daher profitiert MarketAxess von turbulenten Marktphasen, da höhere Volatilität in der Regel zu einem höheren Handelsvolumen führt. In diesem Segment erzielt das Unternehmen mit Abstand den Großteil seiner Umsätze.

Einnahmen aus Finanzinformationsdiensten: In diesem Segment geht es um die Bereitstellung von Daten- und Analysetools für die Kunden. Hier bietet das Unternehmen Unterstützung für die Handelsentscheidungen seiner Kunden an.

Einnahmen aus regulatorischen Transaktionsabgleichs- und Benachrichtigungsdiensten: In diesem Bereich geht es insbesondere um das Reporting, das nach dem Kauf oder Verkauf einer Anleihe geschieht. Das kann MarketAxess durch seine Software automatisiert abwickeln, was dem Kunden Zeit und Kosten spart.

Mit den letzten zwei Segmenten erwirtschaftet MarketAxess bisher im Vergleich zu den Handelsprovisionen wenig Umsatz. Jedoch sind die Services gute Argumente, um die Kunden von der Plattform zu überzeugen, sodass diese wiederum zum Umsatz durch die Provisionen beitragen.

Derzeit werden nur rund 25 % aller Anleihen-Trades automatisiert ausgeführt. Hier schlummert also noch riesiges Wachstumspotenzial im Bereich der Automatisierung des Handels. CEO McVey geht davon aus, dass sich dieser Wert in den kommenden Jahren auf 50 % erhöhen könnte. MarketAxess würde sich als Marktführer in diesem Bereich als klarer Profiteur erweisen. Außerdem gibt McVey an, dass MarketAxess von den aktuellen und zukünftigen Zinserhöhungen profitieren könnte.