Skip to content
Aktie Analyse

Microchip Technology Aktie Analyse

WKN
886105
Symbol
MCHP
Sektor
Informationstechnologie
Investor Relations
Investor Relations

Microchip Technology ist ein US-amerikanischer Hersteller von Halbleitern. Das breite Produktportfolio umfasst, Software, Hardware und Dienstleistungen, die dem Kunden auch gemeinsam als Total System Solution zur Verfügung gestellt werden. Das Unternehmen hat Produktionsstandorte in den USA, Thailand und auf den Phillippinen.

Geschichte

1987: Gründung. Das Unternehmen General Instrument spaltet seine Abteilung für Mikroelektronik ab und gründet daraus Microchip Technology. Das Unternehmen ist als Tochtergesellschaft weiter vollständig im Besitz von General Instrument. Der IPO im selben Jahr wird aufgrund der schlechten Marktlage abgesagt. Zu Beginn ist Microchip Technology ein Zulieferer für Speichermodule, digitale Signalprozessoren und weitere Komponenten.

1989: Übernahme. Sequoia Capital kauft Microchip Technology und macht es damit unabhängig vom ehemaligen Mutterkonzern. Im selben Jahr werden neue 8-Bit-Prozessoren mit der RISC-Architektur auf den Markt gebracht. Diese existieren zwar schon, werden von der Konkurrenz aber für das Hundertfache des Preises angeboten.

1990: Krise. Die Umsätze des Unternehmens gehen massiv zurück, da das Unternehmen zu diesem Zeitpunkt wenig diversifiziert und primär auf EEPROM-Speichermodule fokussiert ist. Diese sind Massenware und werden in dieser Zeit immer günstiger in der Herstellung. Microchip kann nicht konkurrenzfähig bleiben und muss nach einem gescheiterten Übernahmedeal durch taiwanesische Investoren massiv umstrukturieren. Der Fokus wird auf spezialisierte Prozessoren gerichtet, die höhere Profite erzielen können.

1993: IPO. Der Börsengang des Unternehmens gehört zu den besten des Jahres und verschafft dem Unternehmen eine Marktkapitalisierung von einer Milliarde US-Dollar. Seit dem ist das Unternehmen profitabel.

2007-2017: Expansion. Microchip Technology übernimmt 17 verschiedene Unternehmen in der Halbleiterbranche. Übernahmen sind in dieser Branche sehr wichtig, da viele innovative Technologien an Patente neuer aufstrebender Unternehmen gebunden sind.

Geschäftsmodell

Das Unternehmen Microchip Technology bietet seinen Kunden voll integrierte Systeme an, mit denen diese die optimalen Lösungen für ihre spezielle Anwendung schnell umsetzen können. Das Unternehmen ist ein führender Anbieter von Total Systems Solutions (TSS).

Mittlerweile bedient das Unternehmen über 120.000 Kunden aus den Branchen Automobil, Luftfahrt, Verteidigung, Kommunikation, Industrie und weiteren.

Besonders der industrielle Markt ist bedeutend für die Umsätze des Unternehmens:

1. Industrie: 40 % der Umsätze

2. Rechenzentren: 18 % der Umsätze

3. Automobil: 17 % der Umsätze

4. Kommunikation: 11 % der Umsätze

5. Endverbrauchergeräte: 14 % der Umsätze

Die Umsätze ergeben sich fast vollständig aus dem direkten Verkauf der Lösungen mit 98 % Umsatzanteil. 2 % entfallen jedoch auf die Lizenzierung der eigenen Technologien.

Grundlegend bietet das Unternehmen Produkte aus über 20 Hardware-Kategorien an. Von Mikrochips über LED-Beleuchtungen und Netzwerkprodukte sind alle modernen Technologiekategorien abgedeckt.

In einem zweiten Schritt sind diese Produkte auch als integrierte Gesamtlösungen erhältlich, die der Kunde individuell zusammenstellen kann. Dies ist der Hauptfokus des Unternehmens, da es so zu einem One-Stop-Shop in Sachen Technologie wird und der Kunde eng integriert ist.

Falls Kunden noch speziellere Bedürfnisse haben, bietet Microchip auch das Design neuer Prozessoren und Geräte an. Solche Sonderanfertigungen werden von Unternehmen oft als Prototypen vor der Serienproduktion bei externen Herstellern in Auftrag gegeben.

Die Strategie des Unternehmens besteht darin, das eigene Wachstum durch das der bedienten Branchen zu erhöhen. Die eigenen Produkte werden daher nach den Trends hin zum verstärkten KI-Einsatz sowie zur Elektrifizierung und nachhaltigen Optimierung von Unternehmensabläufen sowie 5G-Netzwerken ausgerichtet.

Die Produkte des Unternehmens sind global erhältlich und werden über Vertretungen in allen wirtschaftlich relevanten Regionen vertrieben.

Branche

Die Wachstumsraten der Halbleiterindustrie verhalten sich zyklisch und sind eng gekoppelt an die Wirtschaftslage. Aktuelle Wachstumsraten übertreffen jedoch mit ungefähr 30 % mehr Verkäufen als im letzten Jahr auch historische Spitzenwerte. Microchip Technology erwartet bis Ende 2023 einen Auftragsüberschuss zu haben.

Historisch zeig das Unternehmen in den letzten 15 Jahren auch, dass trotz stark schwankender Wachstumsraten eine stabile Profitabilität erreicht werden kann. Der Free Cash Flowwurde kontinuierlich ausgebaut und auch die Dividenden wurden konsequent gezahlt.

Aktuell ist die Halbleiterbranche ein Trendmarkt, der große Beliebtheit bei Investoren genießt. Das liegt besonders an der extrem guten Auftragslage.

Die voranschreitende Elektrifizierung verschiedener Branchen macht immer mehr Kontrollchips und spezialisierte Prozessoren notwendig, die extrem energieeffizient und schnell arbeiten können. Daher ist auch kein Ende der Nachfrage in Sicht.