Skip to content
Aktie Analyse

Mohawk Industries Aktie Analyse

WKN
885067
Symbol
MHK
Sektor
Zyklischer Konsum
Investor Relations
Investor Relations

Mohawk Industries ist ein US-amerikanisches Unternehmen aus dem Bereich der Grundstoffe. Das Unternehmen ist ein weltweit führender Hersteller von Bodenbelägen für Wohn- und Geschäftsräume wie Teppichboden, Teppiche, Fliesen, Laminat, Holz, Stein und Vinyl-Böden. Das Unternehmen wurde im Jahr 1878 gegründet und hat seinen Hauptsitz in Calhoun im US-Bundesstaat Georgia.

Geschichte

1875: Die Wurzeln des Unternehmens gehen bis in das Jahr 1875 zurück. In diesem Jahr kam William Shuttleworth mit seinen vier Söhnen in den USA an und eröffnete eine Teppichfabrik.

1878: Nur kurze Zeit später starb William Shuttleworth und seine Söhne übernahmen eine leer stehende Fabrik in Amsterdam, New York.

1902: Die Söhne gründeten das Unternehmen Shuttleworth Brothers Company.

1920: Das Unternehmen fusionierte mit dem Teppichunternehmen McCleary, Wallin and Crouse und wurde in Mohawk Carpet Mills umbenannt.

1956: Mohawk Carpet Mills schloss sich mit dem Unternehmen Alexander Smith zusammen und lief fortan unter dem Namen Mohasco Industries.

1988: Das Unternehmen wurde von MHS Holdings aufgekauft und das Teppichgeschäft von Mohasco Industries wurde ausgegliedert. Dieser Bereich wurde nun selbstständig von Mohawk Industries betrieben.

1992: Mohawk Industries geht an der US-amerikanischen Nasdaq an die Börse.

2002: Bis in das Jahr 2002 tätigte Mohawk Industries mehrere Übernahmen, um seine Marktposition zu stärken. Die Übernahme von Dal-Tile machte Mohawk zum führenden Keramikanbieter in Nordamerika und brachte dem Unternehmen internationale Fertigungsbetriebe ein.

2005: Das Unternehmen expandiert in den europäischen Markt und kaufte das belgische Unternehmen Unilin, wodurch die führende Laminatposition ausgebaut werden konnte.

Heute: In der Zeit von 2005 bis heute tätigte Mohawk permanent Übernahmen auf der ganzen Welt, um seine Marktposition zu stärken und seine Umsätze zu steigern. Heute ist das Unternehmen in über 170 Ländern vertreten und beschäftigt über 43.000 Mitarbeiter weltweit.

Mission

Die Mission des Unternehmens ist es, hochqualitative Bodenbeläge zu produzieren und damit seine Kunden zufriedenzustellen. Dabei ist Mohawk Industries stolz darauf, dass alle Produkte für die Teppichproduktion aus den USA stammen. Obwohl das Unternehmen der Marktführer in seiner Branche ist, ruht sich Mohawk nicht auf den Lorbeeren aus, sondern möchte durch innovative Produkte der Konkurrenz immer einen Schritt voraus sein. Dabei wird aber auch der Umweltaspekt nicht außer Acht gelassen. Daher bietet Mohawk eine große Auswahl an schönen, hochwertigen Produkten an, die aus recycelten und erneuerbaren Ressourcen hergestellt werden.

Management

Jeffrey S. Lorberbaum ist bereits seit dem Jahr 2001 der Geschäftsführer von Mohawk Industries. Lorberbaum erwarb seinen Bachelorabschluss im Jahre 1976 von der University of Denver. Anschließend stieg er in das Familienunternehmen Aladdin Mills ein. Bei Aladdin Mills arbeitete er für mehrere Jahre in verschiedenen Führungspositionen.

Als das Unternehmen im Jahr 1994 von Mohawk Industries übernommen wurde, wurde Lorberbaum in den Vorstand des neuen Unternehmens berufen. Von 1995 bis 2001 war er zudem als COO (Chief Operating Officer) von Mohawk Industries tätig. Seit dem Jahr 2001 bekleidet er das Amt des CEOs und hat den Bodenbelagshersteller zu einem milliardenschweren Unternehmen gemacht.

Branche

Mohawk Industries ist im Markt für Bodenbeläge tätig. Dieser Markt kann in verschiedene Arten von Bodenbelägen unterteilt werden. Die größten Anteile entfallen auf Teppiche, Holz- und Laminatboden, Luxus-Vinylfliesen, verglaste Fliesen und Keramik-Fliesen. Es wird angenommen, dass der weltweite Markt für Bodenbeläge bis 2030 um 5,6 % pro Jahr wachsen soll.

Wachstumstreiber sind insbesondere die steigenden Ausgaben für Infrastrukturentwicklungen und die wachsende Bevölkerung auf der ganzen Welt, die mit einer erhöhten Nachfrage einhergeht. Der US-amerikanische Markt für Bodenbeläge, in dem Mohawk Industries die meisten Umsätze erzielt, soll bis 2030 immerhin um 4,1 % wachsen.

Knapp 49 % der Umsätze der Branche werden im Bereich der Ausstattung für den Wohnbereich erzielt. Danach folgen die gewerblichen Gebäude. Hier geht es vor allem um Büros, Einkaufszentren und Einzelhandelsgeschäfte. Dieser Bereich ist für 43 % der Umsätze in der Branche verantwortlich. Die restlichen 8 % entfallen auf den Industriesektor.

Regional betrachtet wird mit fast 45 % ein Großteil des Branchen-Umsatzes im Asia-Pazifik-Bereich erzielt. Steigende Investitionen in den bezahlbaren Wohnraum, der Bau von Smart-Cities, allgemeine Gebäudemodernisierung und Investitionen in den Tourismussektor sind hier die entscheidenden Faktoren für zukünftiges Wachstum.

Mohawk Industries hat sich in seiner Branche als Marktführer etabliert. Dazu haben auch die vielen Firmenübernahmen beigetragen. Dennoch sieht das Management noch viel Potenzial, die Marktstellung auszubauen. So gibt das Unternehmen an, dass Mohawk Industries im Bereich der Keramikböden nur 2 % Marktanteil hat. Dieses Segment ist sehr fragmentiert und Mohawk Industries möchte hier seinen Marktanteil in den kommenden Jahren deutlich steigern.

Geschäftsmodell

Mohawk Industries ist auf die Herstellung und Vermarktung von Bodenbelagsprodukten spezialisiert. Das Unternehmen verkauft seine Produkte an über 25.000 Kunden in 170 Ländern der Welt. Produziert werden die Produkte in 18 verschiedenen Ländern weltweit. Mohawks berichtet seine Umsätze in drei Segmenten.

Keramik weltweit. In diesem Segment geht es um die Entwicklung, Produktion und den Vertrieb einer breiten Palette von Keramik-, Porzellan- und Natursteinfliesenprodukte für Boden- und Wandanwendungen. Mohawk bedient hier sowohl den Wohnungsmarkt als auch Kunden für gewerbliche Gebäude. Zu den bekanntesten Marken gehören American Olean, Daltile, Eliane, EmilGroup, KAI, Kerama Marazzi, Marazzi und Ragno.

Mohawk Industries verkauft seine Produkte in eigenen Betrieben, aber auch über Franchisenehmer, Baumärkte und Einzelhändler.

Bodenbelag in Nordamerika. In diesem Bereich entwickelt, produziert und vertreibt das Unternehmen eine breite Palette von Bodenbelagsprodukten in einer Vielzahl von Farben, Texturen und Mustern. Die Produkte werden unter folgenden Marken vertrieben: Aladdin Commercial, Durkan, IVC, Karastan, Mohawk, Mohawk Group, Mohawk Home, Pergo, Portico und Quick-Step.

Die Produkte werden über Einzelhändler, den Großhandel, in Einkaufszentren und Online-Shops verkauft.

Bodenbelag im Rest der Welt. Analog zum Segment Bodenbelag in Nordamerika geht es in diesem Bereich um die Entwicklung, Produktion und den Vertrieb des Bodenbelags im Rest der Welt. Zusätzlich werden auf dem europäischen Markt noch Dach- und Dämmplatten hergestellt und verkauft.

Mohawk Industries hat sich durch seine starken Marken, sein breites Angebot und den weltweiten Vertrieb in eine exzellente Marktposition gebracht. Das Unternehmen expandiert durch weltweite Übernahmen und möchte seinen Kundenstamm durch nachhaltige und innovative Produkte weiter ausbauen.