Skip to content
Aktie Analyse

Motorola Solutions Aktie Analyse

WKN
A0YHMA
Symbol
MSI
Sektor
Technologie
Investor Relations
Investor Relations

Motorola Solutions ist ein US-amerikanisches Unternehmen aus dem Technologiesektor. Das Unternehmen ist ein führender globaler Anbieter von geschäftskritischer Kommunikationsinfrastruktur, Geräten, Zubehör, Software und Dienstleistungen. Hauptkunden des Segments Products sind Regierungen,
Unternehmen der öffentlichen Sicherheit, Notfallhilfe-Organisationen, Kommunen sowie gewerbliche und industrielle Kunden, die private Kommunikationsnetze betreiben. Motorola wurde am 25. September 1928 gegründet und hat seinen Hauptsitz in Schaumburg im US-Bundesstaat Illinois.

Geschichte

1928: Paul Galvin und sein Bruder Joseph gründen am 25. September 1928 das Unternehmen Galvin Manufacturing Corporation in Chicago.

1930: Das Unternehmen brachte nur 2 Jahre nach seiner Gründung das erste Autoradio der Welt auf den Markt. Das Radio wurde Motorola genannt. Der Name ist eine Kreation aus den Wörtern Motor und ola (Schall, Welle). Das Radio wurde unter dem Namen Motorola so populär, das es zum Synonym der Firma wurde.

1940: Motorola erfindet das Walkie-Talkie, das im 2. Weltkrieg durch das US-Militär genutzt werden konnte. Außerdem brachte das Unternehmen im selben Jahr ein Radio auf den Markt, das eine Antenne und einen Schultergurt hatte, wodurch die Menschen unterwegs Radio hören konnten.

1947: Das Unternehmen ändert seinen Namen zu Motorola. Neben verschiedenen Radios produziert das Unternehmen nun auch Fernseher.

1969: Funkgeräte von Motorola übermitteln die ersten Worte vom Mond zur Erde.

1976: Der Firmensitz wird von Chicago nach Schaumburg, Illinois verlegt.

1983: Das weltweit erste kommerzielle Mobiltelefon, Motorola DynaTAC-Telefon, erhält seine Zulassung und ist ab dem Jahr 1984 für Kunden erhältlich.

2002: In Zusammenarbeit mit dem japanischen Mobilfunkanbieter KDDI startete Motorola sein erstes landesweites 3G-Telefonie- und Datennetzwerk. Durch die Technologie konnte die Internetgeschwindigkeit im Vergleich zu den bisherigen Netzwerken verdoppelt werden.

2003: Motorola führte sein erstes Mobiltelefon mit Linux-Betriebssystem und JAVA-Technologie ein, das man auf- und zuklappen konnte.

2004: Das bekannte Motorola RAZR kommt auf den Markt. Das Mobiltelefon wurde über 140 Mio. Mal verkauft und spült Motorola im Jahr 2005 auf Platz zwei der Industrie für Mobiltelefone.

2011: Motorola entscheidet sich, das Unternehmen neu zu strukturieren. Motorola Mobility ist von nun an für das Mobiltelefongeschäft verantwortlich und Motorola Solutions kümmert sich um die Geschäftskundensparte. Motorola Mobility wurde 2012 von Alphabet (Google) übernommen und 2014 an Lenovo verkauft.

Heute: Motorola Solutions bietet Unternehmen und Behörden sichere und zuverlässige Kommunikationslösungen, moderne Technologien und Dienstleistungen. Das Unternehmen beschäftigt weltweit fast 19.000 Mitarbeiter.

Mission

Motorola hat sich das Ziel gesetzt, mit seinen Produkten und Technologien für eine sichere Welt zu sorgen. Dabei geht es um kritische Momente, in denen das Unternehmen mit seinen Technologien der Feuerwehr oder der Polizei bei ihren Einsätzen unterstützt, aber auch um alltägliche Dinge, wie das Anschalten des Lichts in Haushalten und Unternehmen auf der ganzen Welt. Motorola Solutions möchte den Kunden mit seinen Systemen, Netzwerken und Geräten das Arbeiten erleichtern und gleichzeitig die Sicherheit gewährleisten.

Management

Greg Brown ist bereits seit 2008 der CEO des Unternehmens. Brown erwarb 1982 seinen Bachelorabschluss in Wirtschaftswissenschaften und später den Ehrendoktortitel Humane Letters von der Rutgers University. Der Ehrendoktortitel wird denjenigen verliehen, die sich durch humanitäre und philanthropische Beiträge zur Gesellschaft ausgezeichnet haben.

Vor seiner Tätigkeit bei Motorola war Brown beim Technologieunternehmen Micromuse in San Francisco aktiv und leitete das Unternehmen als Geschäftsführer. Micromuse wurde 2002 von IBM übernommen. Zudem war er Teil des Vorstands bei Xerox, Cisco Systems, RR Donnelley und Micromuse.

Im Jahr 2004 schloss Brown sich Motorola an und wurde 2008 zum CEO gewählt. Seit der Gründung von Motorola Solutions unter Brown, konnte das Unternehmen eine Gesamtrendite von über 600 % für seine Aktionäre erzielen.

Außerdem hat Brown sowohl unter dem US-Präsidenten Obama als auch unter George W. Bush in beratender Funktion in verschiedenen Beratergremien gedient.

Branche

Motorola Solutions konzentriert sich auf Kunden aus den Bereichen der öffentlichen Sicherheit, der Wirtschaft und den Regierungseinrichtungen. Die öffentliche Sicherheit und Gefahrenabwehr ist überall auf der Welt von größter Bedeutung. Menschen brauchen Sicherheit und die Gewissheit, dass bei Gefahr in Verzug Hilfe geleistet wird und dies möglichst schnell.

Damit Regierungen, Behörden, Feuerwehr und Rettungsdienste in der Lage sind, Sicherheit zu gewährleisten oder bei Gefahren zu helfen, müssen sie die notwendige Ausstattung haben. Eine gute und schnelle Kommunikation sowie Koordination sind dabei unabdingbar. Hier helfen Unternehmen wie Motorola Solutions, das entsprechende Equipment bereitszustellen.

Daher ist Motorola Solutions hauptsächlich im Markt für öffentliche Sicherheit und Gefahrenabwehr tätig. Es wird geschätzt, dass dieser Markt eine Größe von etwa 433,6 Mrd. USD hat. Bis in das Jahr 2027 soll er bis auf 707,2 Mrd. USD wachsen, was einem jährlichen Wachstum von über 10 % entsprechen würde.

Wachstumstreiber sind die Zunahme an terroristischen Aktivitäten und die Steigerung der allgemeinen Kriminalitätsrate. Gerade für den Staat hat die Sicherheit der Bürger höchste Priorität. Öffentliche Sicherheitssysteme verfügen über eine große Auswahl an Hardwarekomponenten sowie Softwarelösungen. Besonders in den USA kommen die am Körper getragenen Kameras sehr häufig zum Einsatz.

Die ganzen gesammelten Daten müssen gespeichert, verarbeitet und datenschutzrechtlich gesichert werden. Beispielsweise generiert die in den USA ansässige Strafverfolgungsbehörde Seattle Police Department mehr als 360 Terabyte an Daten allein von Dashboard-Kameras. Die meisten Umsätze im Markt für öffentliche Sicherheit und Gefahrenabwehr werden in den USA erzielt.

Zu den wichtigsten Anbietern auf dem globalen Markt für öffentliche Sicherheit und Gefahrenabwehr gehören die Unternehmen Cisco, Honeywell, Motorola Solutions, und IBM.

Geschäftsmodell

Motorola Solutions ist ein weltweit führendes Unternehmen im Bereich öffentliche Sicherheit und Unternehmenssicherheit. Dabei konzentriert sich Motorola auf Kunden aus den Bereichen öffentliche Sicherheit, Wirtschaft und Regierungseinrichtungen.

Eingesetzt werden die Produkte dabei in verschiedenen Bereichen. Vom Einzelhandel oder im Außendienst bis hin zu Transport und Logistikunternehmen, von Behörden mit Sicherheitsaufgaben bis hin zu Energieversorgern.

Das Unternehmen berichtet dabei in zwei Segmenten:

Produkte und Systeme. In diesem Segment bietet Motorola Solutions ein umfangreiches Portfolio an Ausrüstung, Apparaturen, Zubehör und Software.

Das Unternehmen unterteilt dieses Segment in zwei verschiedene Bereiche.

LMR Kommunikationstechnologie. Diese Technologie ermöglicht Sprach- und Multimedia-Zusammenarbeit über verschiedene Funkgeräte, WLAN oder öffentliches LTE und private Breitbandnetze.

Videosicherheit. Dieser Bereich umfasst Videosicherheits- und Zugangskontrolltechniken. Motorola bietet eine Videoverwaltungsinfrastruktur und KI-gestützte Sicherheitskameras im stationären und mobilen Bereich an. Zu den Produkten gehören auch Kameras, die Einsatzkräfte am Körper oder an Fahrzeugen tragen.


Service und Software.
In diesem Segment geht es um Dienstleistungen für die bereitgestellten Produkte. Auch dieses Segment wird in LMR Kommunikationstechnologie und Videosicherheit unterteilt. Dabei unterstützt Motorola Solutions seine Kunden und verwaltet die Systeme.

Des Weiteren bietet das Unternehmen in diesem Segment eine Software-Suite an, die den komplexen Prozess des Arbeitsablaufs der öffentlichen Sicherheit vom Notruf bis zum Fallabschluss unterstützt.

Denn in dem Moment, in dem ein Bürger den Notruf wählt, müssen diverse Behörden informiert und koordiniert werden. Zudem müssen alle wichtigen Informationen in Echtzeit zur Verfügung stehen, um schnellstmöglich handeln zu können.

Der größte Kunde des Unternehmens ist die US-Regierung. Daneben gehören aber auch Behörden für die öffentliche Sicherheit, Feuerwehr und Rettungsdienste zu den Kunden. Außerdem nehmen aber auch Sicherheits- und Logistikunternehmen die Technologien von Motorola Solutions in Anspruch.