Skip to content
Aktie Analyse

Occidental Petroleum Aktie Analyse

WKN
851921
Symbol
OXY
Sektor
Energie
Investor Relations
Investor Relations

Occidental Petroleum oder auch „Oxy“ ist ein US-amerikanisches Unternehmen aus dem Energiesektor. Genauer ist das Unternehmen auf die Förderung von Erdöl und Erdgas spezialisiert. Der Firmensitz befindet sich in Los Angeles, Kalifornien und das Unternehmen beschäftigt momentan circa 14.500 Mitarbeiter weltweit.

Geschichte

Occidental Petroleum wurde im Jahr 1920 in Los Angeles gegründet. In den ersten Jahren war das Unternehmen nicht erfolgreich. Lange war es ein unprofitables, kleines Bohrunternehmen unter vielen in den USA. Das Unternehmen musste sogar beinahe Konkurs anmelden. Im Jahr 1956 jedoch, nahm die Geschichte des Unternehmens eine Wendung. Der erfolgreiche Geschäftsmann und Unternehmer Armand Hammer interessierte sich für das Unternehmen, ursprünglich nur um es für Steuerabschreibungen zu verwenden. Hammer war einer der ersten Geschäftsmänner der USA, der gute Verbindungen in die Sowjetunion aufbaute und spielte eine große Rolle für den späteren Erfolg des Unternehmens.

Im Jahr 1957 kaufte Hammer sich dann erstmalig Anteile am Unternehmen, wenig später wurde er dann sogar Präsident des Unternehmens. Als im Jahr 1957 geplante Bohrungen in Kalifornien zur Überraschung von Hammer sehr gut verliefen, und sehr viel Öl gefördert wurde, änderten sich die Pläne von Armand Hammer. Mit Hammer begann ein Zeitalter, welches viel Expansion und Erfolg für das Unternehmen mit sich brachte. 1961 wurden weitere große Gas- und Ölvorkommen entdeckt. In den folgenden Jahren expandierte das Unternehmen in andere Bereiche, wie Kohleförderung, oder Herstellung von Chemikalien. 1964 ging Occidental Petroleum dann öffentlich an die New Yorker Börse. Wenig später fand das Unternehmen bedeutsame Ressourcen außerhalb der USA. Im Laufe der Jahre übernahm Oxy viele andere Ölunternehmen, teilweise für Milliardenbeträge und expandierte weiter.

Im Jahr 1989 wurde bereits der nachfolgende Geschäftsführer besprochen, der momentane COO des Unternehmens, falls Hammer irgendwann das Amt abgegeben sollte. Im Jahr 1990 starb dann Hammer, der Mann, der dem Unternehmen zum Erfolg verholfen hat, und Ray Irani übernahm die Geschäftsführung. Dieser verfolgte sofort den Plan, die Schulden drastisch zu senken, was ihm auch schnell gelang. Zu diesem Punkt kam die Hälfte der Einnahmen aus dem Geschäft mit Chemikalien. Irani wollte die Abhängigkeit von diesem Geschäftszweig reduzieren, und strukturierte das Unternehmen um. Occidental Petroleum fokussierte sich wieder mehr auf Energieressourcen. Es wurden ebenfalls viele Teile des Unternehmens wieder verkauft, um dieses schlanker und kosteffizienter zu machen.

Ab dem Jahr 2000 machte das Chemikaliengeschäft nur noch etwa einen Drittel des Umsatzes aus. Occidental Petroleum wurde zum größten Ölunternehmen in Texas und Kalifornien. Die Förderungsstandorte wurden immer mehr in den Mittleren Osten diversifiziert.

Management

Die momentane Geschäftsführerin von Occidental Petroleum ist Vicki Hollub. Sie ist seit 2016 in dieser Stelle aktiv, hat aber vorher schon leitende Rollen im Unternehmen besetzt. Zuvor war sie COO des Unternehmens und leitete die operativen Geschäfte. Sie ist nun bereits seit über 35 Jahren bei Occidental Petroleum aktiv. Sie war schon in verschiedensten Teilen des Ölkonzerns aktiv, und leitete unter anderem die Geschäfte in Russland, Ecuador und im Mittleren Osten. Sie hat viel leitende und praktische Erfahrung in der Ölindustrie und im Unternehmen Occidental Petroleum.

Mission

Die Mission von Occidental „Oxy“ Petroleum ist recht simpel. Sie trauen sich, das zu tun, was andere nicht tun. Es ist das Ziel, die Ölbranche anzuführen und das beste Unternehmen in diesem Segment zu werden. Dies soll erreicht werden, durch die Mittel, die das Unternehmen hat, in den Händen der richtigen Leute, die mit Hingabe nach vorne streben.

Occidental ist bestrebt, die Nachhaltigkeitsbilanz stets zu verbessern, im Bezug auf die Umwelt und die Menschen, die bei dem Unternehmen arbeiten. Es soll während der körperlichen Arbeit immer ein ausreichendes Maß an Sicherheit gelten.

Geschäftsmodell

Occidental Petroleum ist eines der marktführenden Öl- und Gasunternehmen der USA. Das Geschäftsmodell kann man grob in drei Segmente unterteilen. Zum einen die Förderung von Öl und Erdgas. Hierbei geht es um das Erkunden und Fördern von Vorkommen und die Verarbeitung der rohen Ressourcen. Dieses Segment wird auch Upstream & Downstream genannt. Upstream bezeichnet in der Energieindustrie die reine Förderung von Rohöl und Erdgas, und Downstream ist die im Nachgang passierende Verarbeitung in Produkte, die Verbraucher täglich benutzen. Hierzu gehören Kraftstoffe wie Benzin und Diesel, Heizöle, aber auch Asphalt. Die Förderung findet international statt. Das Unternehmen hat Bohrrechte unter anderem in den USA, im Oman, in den Vereinigten Emiraten und noch weiteren Ländern im mittleren Osten.

Das zweite Segment ist Midstream und Marketing. Hierzu gehören vor allem der Transport der Güter, die Lagerung und der Verkauf der Ressourcen. Das dritte Segment des Unternehmens ist die Herstellung von Chemikalien. Das Unternehmen produziert unter dem Namen Oxychem Chemikalien, die zum großen Teil aus Öl- oder Gasprodukten gewonnen werden. Hierzu gehören Chlorgase, Laugen, Ethyle, aber auch Veredlungschemikalien wie Kunststoffe.

Das Segment Upstream & Downstream ist bei weitem der größte Teil des Unternehmens. In diesem Bereich werden 73% des Umsatzes erwirtschaftet. Der Rest der Einnahmen teilt sich mit 19% auf Oxychem und mit 8% auf Midstream und Marketing auf. Die Umsätze werden zum großen Teil in den USA erzielt. Nur knapp über 15% werden international verdient.


Verwandte Artikel