Skip to content
Aktie Analyse

Sembcorp Industries Aktie Analyse

WKN
A0ET60
Symbol
U96.SI
Sektor
Versorger
Investor Relations
Investor Relations

Sembcorp Industries ist ein Energieversorger und Immobilienentwickler im urbanen Raum. Das globale Unternehmensportfolio zur Energieerzeugung umfasst Kapazitäten von mehr als 16.600 Megawattstunden, wovon 7.100 MW/h auf erneuerbare Energien zurückzuführen sind. Zudem besitzt der Konzern mehr als 12.000 Hektar Land in Asien, auf welchem Stadtprojekte entwickelt werden. Das Hauptquartier liegt in Singapur.

Geschichte

1998: Gründung. Sembcorp Industries entsteht durch den Zusammenschluss der Singapore Technologies Industrial Corporation und der Sembawang Corporation. Der Zusammenschluss macht Sembcorp direkt zum größten Unternehmen seiner Branche in der Region. Größter Anteilseigner mit 49,5 % ist der Staatsfonds Singapurs, Temasek Holdings.

2006: Naher Osten. Sembcorp erhält den Auftrag zum Bau einer Meerwasserentsalzungsanlage und eines Kraftwerks in den Vereinigten Arabischen Emiraten. Damit beginnt die Expansion in diese Region.

2021: Abspaltung. Die Tochter Sembcorp Marine, welche sich mit der Erschließung von Off-Shore-Rohstoffen befasst, wird abgespalten. Grund sind die hohen Verluste des Subunternehmens.

Strategie

Sembcorp sieht in der Dekarbonisierung, Urbanisierung und Elektrifizierung die Megatrends der Zukunft. Deshalb liegt das wesentliche Ziel in der vollständigen Dekarbonisierung der eigenen Versorgerkapazitäten. Um die Effizienz zu erhöhen, will man jedoch nicht als reiner Energieversorger agieren, sondern übernimmt zusätzlich auch die Aufgabe der Entwicklung neuer nachhaltiger Immobilien.

Geschäftsmodell

Auch wenn Sembcorp global agiert, liegt der Fokus klar auf Asien und speziell Singapur, Myanmar und Vietnam.

Sembcorp’s Aktivitäten lassen sich in drei miteinander verbundene Sparten einteilen:

1. Erneuerbare Energien: 8,5 % des Umsatzes

Sembcorp wendet zwei wesentliche Erzeugungsmethoden an: Windkraft und Solar. Zudem entwickelt das Unternehmen Speicherlösungen für Strom. Sowohl kommerzielle als auch private Anwendungen werden unterstützt und Sembcorp bietet eine breite Spanne an Anwendungslösungen an.

Windkraft ist primär in China und Indien im Einsatz, Solarkraft wird darüber hinaus auch in Singapur und Vietnam genutzt. Der verstärkte Einsatz erneuerbarer Energien bedarf jedoch auch neuer Speicherkapazitäten, um die Energiesicherheit zu allen Zeiten zu gewährleisten. Daher werden in England und Singapur große Energiespeicher mit einer Gesamtkapazität von 629 MW/h gebaut, Auftraggeber sind jeweils die Staaten selbst.

2. Integrierte urbane Lösungen: 17,4 % des Umsatzes

Da das Unternehmen selbst Immobilien entwickelt, kann es die Versorgerleistungen zentral organisieren. Diese vertikale Integration führt dazu, dass Sembcorp nicht nur die Energieversorgung, sondern auch Wasser und Abfallentsorgung sicherstellen kann. Wasser kann sowohl durch klassische Reinigung als auch durch Entsalzung gewonnen werden. Jegliche vorm von Abwasser, sowohl aus privaten Haushalten als auch gewerblichen Anwendungen, kann wiederaufbereitet werden. Ein weiterer Vorteil liegt darin, dass Industrie und Lebensalltag in den eigenen Projekten vereinbarer gestaltet werden können. Der Konzern kann so durch die Entwicklung von ungenutztem Land schnelles Wirtschaftswachstum anregen. Alle Immobilien des Konzerns sollen bis 2025 Co2-neutral betrieben werden. Aktuell werden 15 Projekte im Wert von 46 Milliarden US-Dollar unterhalten.

3. Konventionelle Energieerzeugung: 57,6 % der Jahresumsätze

Die konventionelle Energieerzeugung erfolgt mit den wesentlichen Energieträgern Kohle und Gas. Auch Anlagen für die Verwendung von Flüssiggas werden gebaut. Die Abwärme aus der Verbrennung und Energieerzeugung kann sinnvoll zur Beheizung eigens entwickelter Immobilien oder der Versorgung mit Wasserdampf für industrielle Zwecke genutzt werden, sodass zwischen den Sparten Synergien bestehen.

Den größten Anteil am Energiemix hat Gas, welches in Singapur, Vietnam, Myanmar, Bangladesch, China, Großbritannien, dem Oman und den Vereinigten Arabischen Emiraten eingesetzt wird. Zudem ist Sembcorp einer der größten Importeure von LNG für Singapur.

Zwar werden noch eine Reihe von Gas- und Kohlekraftwerken betrieben, das Unternehmen hat sich jedoch selbst dazu verpflichtet, nicht in neue Anlagen dieser Art zu investieren und in den aktuell aktiven modernste Filtermethoden einzusetzen.

Insgesamt ergeben sich circa 35 % der Umsätze aus erneuerbaren Energien und nachhaltigen Geschäftsaktivitäten.

Branche

Sembcorp ist primär ein Energieversorger und profitiert daher massiv von steigenden Energiepreisen, die an den Kunden weitergegeben werden. Besonders da die Erzeugung von Strom aus erneuerbaren Energien in den Kosten konstant bleibt, erhöht sich die Gewinnmarge stark in Krisenzeiten.

In der Immobilienbranche konkurriert Sembcorp unter anderem direkt mit Keppel, einem ebenfalls an der singapurer Börse gelisteten Immobilienentwickler mit eigenen Versorgerkapazitäten.

Auch die Abhängigkeit vom chinesischen Immobilienmarkt ist bedeutend, da dort das Platzen der Blase befürchtet wird. Ein Marktcrash würde auch Sembcorp massiv schaden.