Skip to content
Aktie Analyse

United Overseas Bank Analyse

WKN
878618
Symbol
U11.SI
Sektor
Finanzen
Investor Relations
Investor Relations

Mit über 80 Jahren Erfahrung im Bankgeschäft und einer Reihe von erfolgreichen Übernahmen ist die United Overseas Bank heute eines der drei größten Bankinstitute Südostasiens und zeichnet sich durch eine hohe Präsenz im heimischen Markt Singapur aus.

Historie

Die United Overseas Bank Limited (UOB) wurde bereits 1935 unter dem Namen United Chinese Bank durch den malaysischen Geschäftsmann Wee Kheng Chiang und chinesischen Geschäftsleuten in Singapur gegründet. 1965 erfolgte die Umbenennung in United Overseas Bank, um eine Namensdopplung mit einer Bank in Hongkong zu vermeiden, und in den dortigen Markt einsteigen zu können.

1970 erreichte UOL die Listung am damals noch gemeinsamen Börsenplatz Singapurs und Malaysias, das eingesammelte Kapital wurde für eine Reihe strategischer Übernahmen genutzt. Diese begannen 1971 mit dem Erwerb einer Mehrheitsbeteiligung an der Chung Khiaw Bank, sodass deren Büros in Hongkong und Malaysia zu Büros der UOB umgewandelt werden konnten (1999 folgte die vollständige Übernahme der Chung Khiaw Bank). Mit der Lee Wah Bank wurde 1973 eine weitere in Singapur und Malaysia tätige Bank übernommen. 1999 begann mit den Übernahmen der Westmont Bank und der Radanasin Bank die Expansion nach Thailand und auf die Philippinen. Auf dem chinesischen Festland wurde man ab 2002 mit Büros in Shanghai und Beijing aktiv.

Heute ist die UOB eine global agierende Bank mit über 500 Büros auf der Welt, der klare Schwerpunkt liegt jedoch weiterhin in Südostasien, wo die UOB heute nach Assetwert die drittgrößte Bank ist. Zu den angebotenen Dienstleistungen gehören das klassische Bankgeschäft mit Privatkunden (Vermögensverwaltung und Kreditvergabe), die Betreuung von HNWI (High Net Worth Individuals), die Assetverwaltung, diverse Finanzdienstleistungen für Unternehmen, Investment Banking und das Versicherungsgeschäft.

Geschäftsmodell

Die UOB ist der klassische “one stop shop” für Bankgeschäfte jeglicher Art und bietet somit ein weit gestreutes Sortiment und Dienstleistungen an. Hierbei hat die Bank in den letzten Jahren konstant sehr gute Kreditbewertungen von Moody’s (Aa1), S&P(AA-) und Fitch(AA-) erhalten.

Ende des Jahres 2021 befanden sich 495 Milliarden US-Dollar an Vermögenswerten unter der Verwaltung der Bank.

Die Bank sieht Nachhaltigkeit, sowohl ökonomisch als auch sozial, als unerlässlichen Teil der eigenen Strategie für wirtschaftliche Relevanz an. Seit 2021 hat die Bank auch einen Chief Sustainability Officer (CSO).

Das Geschäft wird primär in zwei Bereiche geteilt:

1. Filialgeschäft:

Hierzu zählen primär die Verwaltung der Vermögen und Zahlungen von Privatkunden sowie das Kreditgeschäft. Im ersten Halbjahr 2022 lag der operative Gewinn bei 580 Millionen US-Dollar. Das weiterhin starke Bevölkerungswachstum in weiten Teilen Asiens sowie steigende Löhne bilden für das Geschäft der UOB eine langfristige stabile Grundlage.

2. Kommerzielles Geschäft:

Neben klassischen Großkunden (etablierte Konzerne) fokussiert sich die Bank auch auf SMEs, kleine und mittelgroße Unternehmen, ein Markt mit hohem Wachstumspotenzial.

Der operative Gewinn lag hier im ersten Halbjahr bei 1,57 Milliarden US-Dollar. Dieser Bereich trägt auch langfristig stärker zu Gesamtbilanz bei, da das erwartete Wachstum dieses Marktes höher liegt. Nur knapp ein Drittel der Einnahmen kommt aus dem Ausland, auch hier liegt der Fokus also auf dem heimischen Markt in Singapur.

Branche

Singapur ist eines der globalen Finanzzentren, das aufgrund seiner liberalen Bankenpolitik und einem stringenten Bankgeheimnis einen ähnlichen Status wie die Schweiz erreicht hat.

Neben der DBS und OCBC gehört die United Overseas Bank Limited hier zu den drei bedeutendsten Banken. Aufgrund der hohen Diversifikation in den finanziellen Aktivitäten und der globalen Ausrichtung sieht sich die UOB gut gegen schwankende Wirtschaftslagen abgesichert und ist einer der Hauptprofiteure der steigenden Zinsen.

In Singapur hat die UOB einen Marktanteil von 20 % an allen verwalteten Privatvermögen und hat im Kreditmarkt einen Anteil von 25 %.

Dividende

Über das letzte Jahrzehnt gab es kontinuierliche Dividendenausschüttungen, reguläre und Sonderdividenden summierten sich hier auf eine Ausschüttungsquote von 40 bis 50 %.