Skip to content
Aktie Analyse

Vantage Towers Aktie Analyse

WKN
A3H3LL
Symbol
VTWR.DE
Sektor
Kommunikation
Investor Relations
Investor Relations

Vantage Towers ist ein deutscher Funkturmbetreiber mit Hauptsitz in Düsseldorf. Das Unternehmen beschäftigt aktuell rund 420 Mitarbeiter.

Das Unternehmen entstand durch einen Spin-off von Vodafone im Jahr 2021. Der Mutterkonzern erhielt dadurch 2,3 Milliarden Euro, sicherte sich jedoch die Mehrheit der Aktien. Im selben Jahr wurde das Unternehmen in den MDAX aufgenommen.

Der aktuelle CEO ist Vivek Badrinath. Zuvor leitete er das Geschäft von Vodafone Rest of the world. Mit 80% der Aktien ist die Vodafone Group der größte Anteilseigner. Insgesamt sind nur 11% der Aktien im Freefloat.

Branchenanalyse

Vantage Towers ist im Kommunikationssektor aktiv. Dieser besteht aus Telekommunikationsausrüstern, Dienstleistern und Medienunternehmen. Vantage Tower selbst zählt zu den Telekommunikationsausrüstern. Diese betreiben, warten und vermarkten Sendemasten. Telekommunikationsdienstleister wie Vodafone nutzten diese wiederum, um ihren Kunden Internet- und Telefonnetz zur Verfügung stellen. Telekommunikationsausrüster kümmern sich sozusagen um die Vernetzung der Welt.
Lange Zeit war es so, dass die Telekommunikationsdienstleister ihre eigenen Sendemasten betrieben. Das heißt, jeder baute sein eigenes Funknetz auf. Dies war allerdings ineffizient, denn meistens wurden diese Türme nicht ausgelastet. Durch die Abspaltung der Funkturmsparten sollen diese in Zukunft mehrere Anbieter gleichzeitig mit Internet- und Telefonnetz versorgen. Das ist günstiger für die Mobilfunkanbieter, da diese sich in Zukunft die Kosten für diese Türme teilen können.
Wachstumsmöglichkeiten bietet in dieser Branche das 5G Netz. Dieses ist leistungsstärker als 4G, jedoch ist die Reichweite dieser Masten deutlich kleiner. Gut für Funkturmbetreiber. Mehr Funktürme bedeutet mehr Umsatz. Vantage Towers rechnet mit einem Wachstum dieser Masten von 19% bis 2030.

Geschäftsmodell

Vantage Towers bietet zwei verschiedene Mietmodelle von Sendemasten an: Einzelmiete oder Teilmiete. Einzelmiete hat den Vorteil, dass die ganze Sendekapazität einem einzigen Kunden gehört. Dieses Model rückt jedoch immer weiter in den Hintergrund. Grund dafür ist das Teilmiete-Modell, bei welchem sich verschiedene Mobilfunkanbieter einen Sendemast teilen. Die Kosten pro Unternehmen sinken dadurch. Mit der Tenancy Quote gibt Vantage Towers an, wie viele Kunden sich einen Sendemast teilen. Im Schnitt liegt dieser Wert bei 1,2.
Je nach Region variiert dieser Wert jedoch stark. In Städten und auf dem Land erreicht die Tenancy Quote 3,5 beziehungsweise 3,6. Für Vorstädte liegt dieser Wert bei 0,6. Eine gute Möglichkeit, diese weiter auszubauen und dadurch den Umsatz zu erhöhen.
Das Geschäftsmodell in den einzelnen Ländern unterscheidet sich kaum voneinander. Je nachdem, wie dicht besiedelt die Gebiete des Landes sind, schwankt die Tenancy Quote. Insgesamt betreibt Vantage Towers fast 90.000 Sendemasten in 10 verschiedenen Ländern. Die Umsätze verteilen sich wie folgt:

Deutschland 73%
Gemessen an der Anzahl der Standorte ist Vantage Towers das zweitgrößte Telekommunikations-Funkturmunternehmen in Deutschland. Die meisten Sendemasten sind sogenannte Rooftop Tower. Diese werden überwiegend in Städten eingesetzt.

Spanien 8,5%
Gemessen an der Anzahl der Standorte ist Vantage Towers das zweitgrößte Telekommunikations-Funkturmunternehmen in Spanien.

Griechenland 6,5%
Wie auch in Spanien, ist Vantage Towers der größte Funkturmbetreiber in Griechenland.

Sonstige 11%
Zusätzlich zu Deutschland, Spanien und Griechenland betreibt Vantage Towers auch Sendemasten in Portugal, der Tschechischen Republik, Ungarn, Irland und Rumänien.
Hinzu kommen die Umsätze der Joint Ventures INWIT und Cornerstone. INWIT ist eine Aktiengesellschaft aus Italien. Aktuell hält Vantage Towers 33% der Aktien. Die Dividende ist purer Cashflow. Cornerstone ist ein britischer Funkturmbetreiber, jedoch nicht öffentlich gelistet. Vantage Towers ist mit 50% am Unternehmen beteiligt. Die beiden sind, gemessen nach der Anzahl der Makrostandorte, die jeweilige Nummer 1 in ihren Märkten.

Dividende

Da das Unternehmen erst seit einem Jahr an der Börse ist, lässt sich nicht viel über die Dividendenhistorie sagen. Für das erste öffentliche Geschäftsjahr wurde eine Dividende von 0,56 Euro ausgeschüttet. Vantage Towers strebt in der Zukunft eine Ausschüttungsquote von etwa 60% an. Das Geschäftsmodell ist nicht zyklisch und sollte daher relativ konstante Cashflows generieren.