Skip to content
Aktie Analyse

Walgreens Boots Alliance Aktie Analyse

WKN
A12HJF
Symbol
WBA
Sektor
Nicht-zyklischer-Konsum
Investor Relations
Investor Relations

Walgreens Boots Alliance ist die größte Apothekenkette der Vereinigten Staaten. Das Unternehmen ist 2015 aus einer Fusion entstanden. Die ursprünglichen Unternehmen waren Walgreens und Boots Alliance. Das Unternehmen beschäftigt über 340.000 Mitarbeiter und ist damit einer der größten Arbeitgeber in den USA. Walgreens Boots Alliance betreibt selbst Apotheken, verkauft aber auch Arzneimittel und pharmazeutische Produkte an andere Apotheken. Der Firmensitz des Unternehmens befindet sich in Deerfield, Illinois.

Geschichte

Walgreens Boots Alliance ist aus einer Fusion im Jahr 2015 zwischen Walgreens und Boots Alliance entstanden. Die vorherige Geschichte muss man in die zwei ursprünglichen Unternehmen aufteilen.

Boots ist bei weitem das Unternehmen, mit den älteren Wurzeln. Um genau zu sein, gehen die Wurzeln des Unternehmens auf das Jahr 1849 zurück. In diesem Jahr eröffnete der Gründer, John Boot seinen ersten Laden, in welchem er zu dieser Zeit Heilkräuter verkaufte. Damals startete er das Geschäft im Vereinigten Königreich. 1870 übernahm sein Sohn das Geschäft, und entwickelte die Apothekenkette weiter. Mittlerweile war das Sortiment schon sehr viel größer als nur der Verkauf von Heilkräutern. Im Jahr 1933 hatte das Unternehmen Boots bereits 1.000 Verkaufsstellen im Vereinigten Königreich. Wenig später, im Jahr 1935, expandierte das Unternehmen in den Kosmetikmarkt, unter dem Markenname No7 Cosmetics, heute immer noch bekannt unter No7 Beauty. Unter Boots wurde im Jahr 1969 auch die bahnbrechende Erfindung von Ibuprofen gemacht. Im Jahr 2006 fusionierte Alliance Unichem mit Boots und es formte sich Alliance Boots, kurze Zeit später wurde das Unternehmen dann privatisiert. Das Unternehmen kaufte in den folgenden Jahren viele Anteile an anderen Unternehmen, und stieß teilweise Sparten ab, wie zum Beispiel das Optikergeschäft.

Walgreens wurde im Jahr 1909 gegründet, vom Gründer Charles Walgreen in den USA. Allerdings hat es die Anfänge bereits 8 Jahre zuvor, im Jahr 1901. In diesem Jahr kaufte Walgreen den Drogerieladen, in welchem er zuvor als Apotheker arbeitete. Dieser Laden wurde die erste Apotheke der Kette, im Gründungsjahr eröffnete das Unternehmen aber schon den zweiten Laden. 1927 wurden die Wertpapiere des Unternehmens bereits gehandelt, 1934 dann auch für jeden öffentlich, an der New Yorker Börse. Im Jahr 1960 expandierte das Unternehmen bereits in den ausländischen Markt und eröffnete erstmalig Läden in Puerto Rico. Mit der Expansion von Walgreens stiegen auch die Umsätze stark, und im Jahr 1975 erreichte das Unternehmen erstmalig einen Umsatz von 1 Milliarde USD. Heute, knapp 50 Jahre später, macht das Unternehmen als Allianz über 130 Milliarden Umsatz. 1999 veröffentliche Walgreens dann eine Onlineapotheke, in Form einer Website.

Management

Die momentane Geschäftsführerin von Walgreens Boots Alliance ist Rosalind Brewer. Diese Stelle bei dem Unternehmen hat sie seit 2021. Zuvor war sie bei Starbucks tätig, und leitete dort als COO das operative Geschäft des Unternehmens. Bevor sie 2017 zu Starbucks kam, war sie bei Walmart aktiv. Dort leitete sie unterschiedlichste Abteilungen des Unternehmens. Ihren Karrierestart legte sie bei Kimberly-Clark hin, wo sie ebenfalls zwischen 1984 und 2006 unterschiedliche leitende Stellen besetzte.

In der Branche von Walgreens Boots Alliance hat Brewer nicht viel berufliche Erfahrung, allerdings hat sie im Laufe ihrer Karriere verschiedenste Managementposition bei anderen Unternehmen gehabt, und kann die dort gesammelte Erfahrung perfekt als Geschäftsführerin einsetzten. Außerdem hat sie einen Bachelor in Chemie abgeschlossen und entwickelte bereits in frühen Jahren ein Interesse für Medizin. Sie wird momentan von diversen Wirtschaftsmagazinen auf eine der einflussreichsten Frauen in der Geschäftswelt geschätzt.

Mission

Walgreens Boots Alliance spielt eine wichtige Rolle für das gesamte Gesundheitssystem in den USA. Dessen ist sich das Unternehmen bewusst, und will diese Rolle weiter ausbauen und festigen. Die Gesundheit vieler Menschen liegt direkt oder indirekt in den Händen des Unternehmens und deswegen ist es die Mission des Unternehmens, eine gesündere Welt zu erschaffen und mehr Menschen zu helfen.

Geschäftsmodell

Walgreens Boots Alliance ist die größte Apothekenkette der USA. Das Produktsortiment ist typisch für eine Apotheke. Ein großer Teil des Produktsortiments in den eigenen Läden macht verschreibungspflichtige Medikamente aus. Aber auch nicht verschreibungspflichtige Medikamente und Pflegeprodukte sind vielgekaufte Produkte. Zu den Pflege- und Haushaltsprodukten gehören Marken wie L’Oréal, Dove oder auch Nivea. Des Weiteren bieten die einzelnen Filialen neben den üblichen Apothekenprodukten Fotoentwicklungen an, wie man es hierzulande aus Drogeriemärkten kennt. Ein mittlerweile etablierter Teil der Produktkategorien sind auch Nahrungsergänzungsmittel und Vitamine.

Ein erwähnenswerter Teil des Geschäftes seit 2020 sind Covid19-spezifizierte Impfungen und Testungen, die von dem Unternehmen angeboten werden. Man kann diesbezüglich Termine auf der Webseite des Unternehmens vereinbaren. Ein weiterer Teil des operativen Geschäftes ist der Verkauf von Produkten wie Medikamenten an andere Apotheken.

Man kann die Umsätze des Unternehmens grob in zwei Segmente unterteilen. Zum einen das Betreiben der unternehmenseigenen Apotheken und zum anderen der Großhandelsvertrieb an andere Apothekenläden, Arztpraxen und Krankenhäuser. Der wesentliche Großteil des Umsatzes, 83%, werden durch die Apotheken von Walgreens Boots Alliance erwirtschaftet. 17% des Umsatzes ist dem Großhandelsvertrieb zuzurechnen. Geografisch ist das Unternehmen relativ auf die USA konzentriert. 77,2% des Umsatzes werden nach wie vor im Heimatmarkt von Walgreens verdient. Der Rest teilt sich mit 12,4% auf Europa, mit 8,7% auf das Vereinigte Königreich und mit 1,7% auf sonstige Stellen auf.