fbpx

Jens Will | Maschinenbau Ingenieur in der Pharmaindustrie. Das erklärt mein Faible für diese Aktien. Wer mit offenen Ohren durch die Werke wandert, bekommt die neuesten Innovationen oft schon mit, bevor die Analysten die Pressekonferenz besuchen.

Ich fahre die Strategie der maximalen Diversifizierung. Die Anzahl meiner Positionen liegt im dreistelligen Bereich. Meine Schwerpunkte sind die Pharmaindustrie, Commodities und Maschinenbauindustrie. Ich strecke meine Fühler aber auch in andere Bereiche aus.

Mit Käse Geld verdienen? Kurzanalyse zu Savencia, dem weltgrößten Käsehersteller

2 Antworten

  1. MKsAktien sagt:

    Danke für die Kurzanalyse – sehr interessant!

    Das mit der Nachhaltigkeit würde ich mit einem Fragezeichen versehen: Wer ein so treibhausgasintensives Produkt wie Käse herstellt, wird seine Ökobilanz mit ein bisschen Plastikreduktion kaum nennenswert verbessern können.

    Aber mal angenommen, Savencia sei wirklich ein umweltfreundliches Unternehmen: Den Halbsatz „wem Nachhaltigkeit wichtiger als Rendite ist …“ verstehe ich nicht so ganz. Ein Investment in ein Unternehmen stellt ja in aller Regel keine Unterstützung des Unternehmens dar, sondern man kauft einfach nur einer anderen privaten oder juristischen Person ein paar Unternehmensanteile ab. Der Umwelt geht es dadurch weder besser noch schlechter.

    • GreaterGabbard sagt:

      Richtig. Und auch wieder nicht. Also mal zuerst zum Thema der Nachhaltigkeit. Eine jede Kulturlandschaft benötigt ja einen oder besser einige, die sie pflegen und kultivieren. Würde unsere Landwirtschaft also aus Gründen der CO² Einsparung plötzlich die Forke weg legen, hätten wir über kurz oder lang einen total Verfall der Landschaft zu beobachten. Der Ansatz den Savencia hier wählt ist eben ein Spagat zwischen Rendite und nachhaltiger Landwirtschaft. Wobei ich nicht per se für den Verbrauch von Käse trommeln will. Mir geht es eher darum, einen Teil meines Geldes in einem Unternehmen zu wissen, welches mit einiger Weitsicht in eine heilere Natur investiert. Der zweite Teil ist auch richtig und wieder nicht. Ein Streitpunkt jedenfalls. Sollten sich viele Investoren plötzlich für ein nachhaltiges Investment bei Savencia stark machen, würde der Aktienkurs selbstverständlich klettern. Savencia könnte somit über eine Kapitalerhöhung leichter an Geld für eine Expansion oder einen Zukauf gelangen. In gleicher Weise würden die Mitbewerber Danone, Lactalis, usw. ebenfalls vielleicht in diese Richtung umschwenken. Das ist sehr weit gedacht und wird angesichts des geringen Streubesitzes wohl auch nicht so weit kommen. Mir persönlich als gelegentlichem Käseliebhaber macht dieses Papier Spaß und ich hoffe, es entschädigt etwas für meine zahlreichen, anderen, schmutzigeren Wertpapiere. Die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

AlleAktien Premium ♕ testen »