Skip to content

AB InBev Update: #1 Bierbrauer geht über das Bier hinaus und arbeitet an erfolgreichem Turnaround

▲ AB InBev ist der größte Bierbrauer der Welt mit allein acht der zehn erfolgreichsten Biermarken der Welt. Auf der ganzen Welt sind Marken wie Budweiser, Corona, Stella Artois, Leffe, Hoegaarden oder das deutsche Spaten-Bier bekannt. Lange Zeit konnte AB InBev mit Übernahmen wachsen und wurde immer profitabler. Die Wachstumsstory brach jedoch ein, als die Verschuldung zu hoch wurde. In den letzten 5 Jahren hat sich AB InBev deshalb auf seine Kompetenzen fokussiert. Hohe Cash Flows, die erfolgreichsten Biermarken der Welt und neue Premiumprodukte abseits vom Bier. Die Zukunft des Alkohols ist leckerer denn je und mit AB InBev kann man in den profitabelsten Konsumgüterkonzern der Welt investieren. Erfahre jetzt in diesem Update, ob der Bier-Turnaround gelingen kann.

AB InBev Aktie und Update
Hauptsitz Leuven, Belgien
ISIN BE0974293251
WKN A2ASUV
Ticker-Symbol BUD
Sektor Nichtzyklischer Konsum
Kurs 62 USD
53 EUR
Ausstehende Aktien 1.980 Mio.
Marktkapitalisierung 122,5 Mrd. USD
Enterprise Value 205,4 Mrd. USD
Nettoverschuldung 82,9 Mrd. USD
Bruttomarge 58,1 %
EBIT-Marge 25,8 %
Gewinnmarge 3,0 %
Free Cash Flow-Rendite 6,6 %
Dividendenrendite 0,7 %
Datum 11.08.2021

AB InBev Aktie und Update

  • AB InBev ist der Nummer 1-Bierkonzern weltweit. Anheuser-Busch InBev, hinter diesem Konzern verbergen sich mehr als 500 Biermarken, die auf der ganzen Welt getrunken werden. Das Unternehmen produziert acht der zehn weltweit erfolgreichsten Biere und kommt auf einen beeindruckenden Marktanteil von 29 %. Das heißt, jedes dritte Bier, das heutzutage getrunken wird, kommt von AB InBev.
  • Übernahmen haben den Markt definiert. AB InBev hat in den vergangenen Jahren seine hohen Cash Flows genutzt, um zu wachsen. Sie haben jedes Jahr weitere Marken hinzugekauft. Denn dadurch entstehen im Einkauf, der Produktion und im Vertrieb Skaleneffekte. Die Wachstumsstory ging lange auf, jedoch kam das Unternehmen irgendwann nicht mehr mit seiner Verschuldung zurecht.
  • AB InBev fokussiert sich auf Kernkompetenz. Statt spannender Übernahmen stand in den letzten Jahren Schuldentilgung an. Außerdem setzt AB InBev nicht mehr auf neue Marken, sondern nutzt die bestehenden Ressourcen aus und diversifiziert weg vom herkömmlichen Biermarkt. Die neuen Produkte sollen den Geschmack der Generation X und Z treffen, die nicht mehr auf herbe Getränke wie Bier stehen.
  • Kann der Turnaround gelingen? AB InBev ist seit dem Allzeithoch um über 50 % gefallen. Die Aktie galt lange Zeit als Dividendenliebling und sichere Anlage. Es wird deshalb wieder Zeit, nachzuschauen: Kann die AB InBev-Aktie sich berappeln und die schlechten Zeiten hinter sich lassen? Erfahre es jetzt in diesem spannenden Update.

AB InBev Update

  1. AB InBev Geschäftsmodell
  2. AB InBev lässt das Bier hinter sich
  3. AB InBev Bewertung
    1. AlleAktien Qualitätsscore (AAQS) von 7 / 10
    2. AlleAktien DCF- und FMV-Modell
    3. Renditeerwartung in Abhängigkeit vom Einstiegskurs
  4. AB InBev Fazit

AB InBev Podcast

Nur für AlleAktien Premium Mitglieder

AB InBev PDF

Nur für AlleAktien Premium Mitglieder

Aktienkurs von AB InBev

AB InBev Podcast

AB InBev Update 2021

Vorstellung und Kurzüberblick

0:00 0:00

AB InBev PDF

AlleAktien AB InBev Update herunterladen »

1. Geschäftsmodell von AB InBev: Jedes dritte verkaufte Bier kommt von AB InBev

2. AB InBev lässt das Bier hinter sich

3. Bewertung der AB InBev-Aktie: Sprudelnde Gewinne und guter Preis

4. Fazit zu AB InBev: Spannendes Turnaround-Potential im nichtzyklischen Konsumsektor

Liebe Grüße,
Benjamin Franzil
AlleAktien Partner

Transparenzhinweis und Haftungsausschluss: Die Autoren haben diesen Beitrag nach bestem Wissen und Gewissen erstellt, können die Richtigkeit der angegebenen Daten aber nicht garantieren. Es findet keinerlei Anlageberatung von AlleAktien oder den für AlleAktien tätigen Autoren statt, dieser Beitrag ist eine journalistische Publikation und dient ausschließlich Informationszwecken. Die Informationen stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf irgendeines Wertpapieres dar. Der Kauf von Aktien ist mit hohen Risiken bis hin zum Totalverlust behaftet. Deine Investitionsentscheidungen darfst du nur nach eigener Recherche und nicht basierend auf den Informationsangeboten von AlleAktien treffen. AlleAktien und die für AlleAktien tätigen Autoren übernehmen keine Verantwortung für jegliche Konsequenzen und Verluste, die durch Verwendung unserer Informationen entstehen. Der Autor hält derzeit keine Aktien von AB InBev.