Skip to content

Okta Aktienanalyse: Identität als Primary Cloud und Microsoft-Disruptor

▲ Ich habe Okta erst vor kurzem entdeckt, als ich auf der Suche nach einer Mitarbeiterverwaltungs-Software für AlleAktien war (Verträge, Absprachen, Löhne, Auslagen, Geburtstage, ...). Dann ist mir klar geworden, wie dominant Okta bereits in viele andere B2B-Softwares eingebunden ist. Und wie tief der Burggraben ist, der sich daraus ergibt. Wie bei the Trade Desk, Tesla oder Cloudflare wird hier gerade eine gesamte Branche komplett neu aufgerollt. Das Unternehmen ist aber, wie so oft bei disruptiven Innovationen, nicht ganz einfach auf Anhieb zu verstehen. Gerade im B2B-Software-Markt, wo es auch viele schwarze Schafe gibt. Oktas Branche heißt: IAM, Identity Access Management. Es geht um die Identifizierung und Authentifizierung von Mitarbeitern und Kunden. Damit jeder ausschließlich die Berechtigungen erhält, die er benötigt — aber nicht mehr. Manuell notierte Passwörter auf Zetteln gehören der Vergangenheit an. Das ist besonders wichtig, wenn neue Mitarbeiter in das Unternehmen eintreten oder ausscheiden. Bei Okta ist hinterlegt, welche Mitarbeiter welche Berechtigungen im Unternehmen haben: welche Dropbox-Ordner, Slack, Bloomberg Terminal, internes Wiki, Slack, Strategie-Dokumente, VPN. Der Burggraben: Mit diesen Anbindungen und einer "zentralen Datenbank für alle Mitarbeiterberechtigungen" platziert sich Okta in ein kritisches Herzstück vieler Unternehmen und kann von dort aus in viele angrenzende B2B-Bereiche expandieren. Mit mehr als 7.000 Anbindungen, 50 % Umsatzwachstum seit Jahren und nun kurz vor der Profitabilität lohnt sich ein genauer Blick auf den neuen Disruptor.

Okta Aktie und Aktienanalyse
Hauptsitz San Francisco, USA
ISIN US6792951054
WKN A2DNKR
Ticker-Symbol OKTA
Sektor Technologie
Kurs 225 USD
185 EUR
Ausstehende Aktien 132,58 Mio.
Marktkapitalisierung 34,3 Mrd. USD
Enterprise Value 29,0 Mrd. USD
Nettoliquidität 5,3 Mrd. USD
Bruttomarge 74 % (steigend)
EBIT-Marge -24 % (steigend)
Gewinnmarge -32 % (steigend)
Umsatzwachstum Ø5Y 57 %
Voraussichtlich profitabel ab 2023
Free Cash Flow-Rendite
Dividendenrendite
Datum 16.06.2021

Okta Aktie und Aktienanalyse

  • #1 Identity Cloud nach Kundenzufriedenheit. Okta ist eine Software für Unternehmen, um Mitarbeiterberechtigungen und -zugriffe vollautomatisiert und sicher managen zu können. Das ist besonders relevant, wenn ein neuer Mitarbeiter in das Unternehmen eintritt oder dieses verlässt: Hat er Zugriff auf Dropbox? Wird seine Firmen-Email-Adresse automatisch eingerichtet und weitergeleitet? In welche Unternehmens-Softwares wird er eingeladen, u.a. Slack, Google Docs, Zoom, Windows Server, Salesforce, AWS, OneDrive, Splunk, ServiceNow, Citrix, ...? Vieles davon wird immer noch manuell verwaltet. Passwörter werden auf Zetteln in Klartext auf den Bildschirm geklebt. Manager vergessen, die Passwörter nach einer Mitarbeiterkündigung zu ändern. All das birgt enorme Risiken. Okta löst das vollautomatisch und ist an 7.000+ Apps angebunden.
  • Wachstum und kurz vor der Profitabilität. Mit mehr als 40 % Umsatzwachstum pro Jahr spielt Okta ganz oben mit. Und räumt dabei in einem Markt auf, der seit knapp 20 Jahren stagniert. Microsoft und Ping Identity verlieren rapide Marktanteile, doch das ist noch nicht einmal der echte Konkurrent: Die meisten Firmen haben noch gar kein automatisiertes System zur Verwaltung von Mitarbeiter-Berechtigungen und Zugriffen.
  • Nachhaltiges Tenbaggerpotential als neue, primäre Cloud? Tenbagger entstehen besonders häufig, wenn hohes Wachstum und hohe Profitabilität aufeinander treffen — und viele Investoren das Geschäftsmodell (noch) nicht verstehen, oft weil es komplex ist. Zuletzt haben wir Ähnliches bei Square, the Trade Desk und auch Tesla erlebt. In den letzten Wochen habe ich mir angesehen, ob auch Okta das Potential zum Verzehnfacher hat.

Okta Aktienanalyse

  1. Okta Geschäftsmodell
    1. Unternehmensgeschichte
    2. Mission: Okta powers identity for the internet
    3. Management: Gründer und CEO Todd McKinnon
    4. Branchenanalyse: Internet Identity
    5. Vergleich mit Ping Identity
    6. Geschäftsmodell von Okta in der Detailanalyse
  2. Okta Kennzahlen
    1. AlleAktien Qualitätsscore (AAQS) von 4 / 10
    2. Umsatz- und Gewinnentwicklung
    3. Dividendenentwicklung und Anzahl der ausstehenden Aktien
    4. Bilanzanalyse: Okta ist nicht verschuldet und wird schnell profitabel
  3. Okta Bewertung
    1. Bewertung der Aktie im historischen Vergleich
    2. Peter Lynch Kategorie: Okta ist ein Fast Grower
    3. AlleAktien DCF- und FMV-Modell
    4. Renditeerwartung in Abhängigkeit vom Einstiegskurs
    5. Anlegertyp für Okta
  4. Okta Risiken
    1. AlleAktien Ewigkeitsfaktor
    2. Substanzielles Risiko #1
    3. Substanzielles Risiko #2
    4. Substanzielles Risiko #3
  5. Okta Fazit

Okta Podcast

Nur für AlleAktien Premium Mitglieder

Okta PDF

Nur für AlleAktien Premium Mitglieder


Werde Premium Mitglied

Triff die besten Investment Entscheidungen deines Lebens

  • + unlimitierter Zugriff auf alle Analysen
  • + auch als Podcast und professionelle PDF

Du bist bereits Mitglied? Log dich hier ein

Das könnte dich auch interessieren

Starbucks Aktienanalyse: mit leckerem Dividendenwachstum auf Expansionskurs
Michael C. Jakob
  • Aktienanalyse
  • Kaufen
Premium content
General Mills Aktienanalyse: mit den besten Konsumgütermarken der Welt sicher durch jede Krise
Michael C. Jakob
  • Aktienanalyse
  • Halten
Premium content
Bechtle Aktienanalyse: die externe IT-Abteilung des deutschen Mittelstands
Michael C. Jakob
  • Aktienanalyse
  • Kaufen
Premium content
Shell Aktienanalyse: Ein Ölgigant wird Schritt für Schritt nachhaltig
Michael C. Jakob
  • Aktienanalyse
  • Kaufen
Premium content
Veeva Systems Aktienanalyse: das bessere Salesforce im Gesundheitssektor?
Michael C. Jakob
  • Aktienanalyse
  • Halten
Premium content
Mercedes-Benz Group Aktienanalyse: Der Erfinder des Verbrennermotors geht All-in Electric
Philipp Weinacht
  • Aktienanalyse
  • Kaufen
Premium content
Infineon Aktienanalyse: Der Schaufelverkäufer der Elektromobilität und eines modernen Lebens
Benjamin Franzil
  • Aktienanalyse
  • Halten
Premium content
Constellation Software Aktienanalyse: Der Verhundertfacher aus Kanada, den kaum jemand kennt
Philipp Weinacht
  • Aktienanalyse
  • Kaufen
Premium content
Deutsche Post Aktienanalyse: der Logistik-Weltmarktführer aus Deutschland
Michael C. Jakob
  • Aktienanalyse
  • Kaufen
Premium content
Singapur der Investoren 2022: Investieren in das Wirtschaftswunder aus Südostasien
Michael C. Jakob
  • Aktienanalyse
  • Kaufen
Premium content
Workday Aktienanalyse: Der Digitalisierer von HR-Abteilungen mit 23 % Rendite pro Jahr
Philipp Weinacht
  • Aktienanalyse
  • Kaufen
Premium content
Ping An Aktienanalyse: Das Digitalisierungsvorbild der Versicherungsbranche
Michael C. Jakob
  • Aktienanalyse
  • Kaufen
Premium content