Aktienmarkt Indien für Privatanleger

Lohnt es sich für Privatanlager, in den indischen Aktienmarkt zu investieren?

Lohnt es sich für Privatanleger, in den indischen Aktienmarkt zu investieren?

Bevor man sich als Anleger entscheidet, in den Aktienmarkt in Indien zu investieren, sollte die allgemeine Wirtschaftssituation des Subkontinents genauer betrachtet werden. Aktuell ist die indische Wirtschaft, gemessen am nominalen BIP, die siebtgrößte der Welt. 2018 erreichte das indische BIP 2,96 Billionen USD bei einer Wachstumsrate von 7,3%. Gemäß der Prognose des Internationalen Währungsfonds IWF wird die indische Wirtschaft 2019 um 7,5% wachsen. Für 2020 bis 2023 wird von einem nachhaltigen Wachstum von 7,7% ausgegangen. Die im April neu gewählte Regierung hat Wirtschaftswachstum als eines ihrer Hauptziele deklariert.

 

 

Indien bald eine der größten Volkswirtschaften

Mit einer Bevölkerung von 1,3 Milliarden ist Indien bevölkerungstechnisch aktuell das zweitgrößte Land der Welt. 18% der Weltbevölkerung leben in Indien. Indien wurde ab 1991 komplett liberalisiert, viele Staatsbetriebe privatisiert, der freie Handel gefördert und die Regulierungen massiv eingedämmt. Seitdem entwickelt sich Indien rasant und wird nach aktuellen Annahmen in 20-30 Jahren eine der größten Volkswirtschaften der Welt sein.

 

Indien Aktien: Industrie und Handel

Die wichtigsten Sektoren der indischen Wirtschaft sind die Landwirtschaft, die Industrie und der Dienstleistungssektor. Der Dienstleistungssektor schließt Baugewerbe, Einzelhandel, Informationstechnologie, Banken und Versicherungen mit ein. Er macht über 60% des gesamten indischen BIP aus. Landwirtschaft und Industrie tragen 15 % bzw. 23 % zum BIP des Landes bei.

 

Indien Aktien: Indischer Aktienmarkt und Börse

Der Bombay Stock Exchange (BSE) und die National Stock Exchange (NSE) sind die beiden größten Aktienmärkte in Indien. Fast alle großen indischen Unternehmen sind an beiden Börsen notiert. 2018 lag die Marktkapitalisierung der BSE bei 2,1 Billionen USD mit 5.439 börsennotierten Unternehmen. Die NSE hatte 2018 eine Marktkapitalisierung von 2,27 Billionen USD mit 1.952 Unternehmen. Sie ist der weltweit siebtgrößte Aktienmarkt.

 

Investitionsmöglichkeiten in den indischen Aktienmarkt

Wer in den indischen Aktienmarkt investieren will, braucht einen langfristigen Anlagehorizont. Angelegt werden kann zum Beispiel mittels eines breiten Marktindexes, was mit einem ETF wie dem MSCI India oder dem S&P CNX Nifty am einfachsten geht. Der MSCI India ist ein Index, der die größten und umsatzstärksten Unternehmen des indischen Aktienmarktes umfasst. Der S&P CNX Nifty Index umfasst 50 indische Werte.

Auch Aktienfonds sind geeignet, um in den Aktienmarkt in Indien zu investieren. Zu den besten der letzten Jahre zählen der Comgest Growth India und der Aberdeen Global Indian Equity Fonds.

Natürlich kann auch direkt in indische Unternehmen investiert werden. Dafür braucht es aber außerordentlich gute Marktkenntnisse und eine hohe Risikofähigkeit.

 

Interessante indische Aktien

Wer lieber direkt in indische Unternehmen investiert, kann dies über den Aktienkauf spezifischer Firmen tun. Interessant aus Anlegersicht sind dabei:

  • TATA Group
    • TATA Motors
    • TATA Consulting
    • TATA Steel
  • Reliance Industries: Petrochemie & Textilien
  • Infosys Technologies: IT Unternehmen
  • Wipro Technologies: IT & IT-Beratung
  • ICICI Bank: #1 private Bank Indiens
  • MakeMyTrip: Indisches Booking.com

 

 

AlleAktien Premium ♕ testen »