Baby Bonds

Unter dem Namen „Baby Bond“ versteht man eine Anleihe (Schuldverschreibung) mit einem sehr geringen Nennwert. Diese Anlageform ist in den USA sehr verbreitet und wird beispielsweise bei der Finanzierung von kostspieligen Infrastrukturprojekten genutzt.

 

 


Kernpunkte

 

  1. Baby Bonds sind Anleihen mit einem Wert von unter 1000 USD pro Stück.
  2. Die Ausgabe von Baby Bonds zielen vor allem auf Privatpersonen als Investoren ab.
  3. In der Regel sind Baby Bonds Nullzins-Anleihen, sie werfen über ihre Laufzeit hinweg also keine Zinsen ab.

 

 

▲ Die Handelbarkeit (Liquidität) von Baby Bonds ist aufgrund der kleinen Anlagesumme in der Regel sehr gut.

 

 

Was sind Baby Bonds?

Wie man aus dem Namen schon herauslesen kann, handelt es sich bei Baby Bonds auch um Anleihen (Schuldverschreibungen) bzw. im englischen „bonds“. Das besondere im Gegensatz zu normalen Anleihen ist deren sehr geringer Nennwert von unter 1000 USD. In den meisten Fällen ist der Wert sogar sehr deutlich darunter, sodass es selbst für Privatanleger ohne großes Startkapital einfach möglich ist in diese zu investieren. Ein weiterer Vorteil der verhältnismäßig kleinen Beträge ist, dass die Handelbarkeit (Liquidität) solcher Baby Bonds in der Regel sehr gut ist.

Obwohl die Baby Bonds grundsätzlich als sogenannte „Zero-Bonds“, also zinsfreie Anleihen (Nullzinsanleihen) herausgegeben werden, kann sich die Investition dennoch lohnen, da die Anleihe mit einem Abschlag auf den Preis ausgegeben wird. Bei Laufzeitende wird dem Investor dann der Nennwert (Kaufpreis + Abschlag) zurückgezahlt. Die Laufzeit der Baby Bonds kann sehr unterschiedlich sein, beläuft sich aber in der Regel auf acht bis 15 Jahre.

 

Wofür werden Baby Bonds genutzt?

Baby Bonds sind hauptsächlich in den USA eine sehr gewöhnliche Methode für einzelne Städte, Gemeinden oder Bundesstaaten an Geld für verschiedene kostspielige Projekte zu kommen. Dazu können beispielsweise Infrastrukturprojekte oder andere kapitalaufwendige Maßnahmen gehören. Sie bieten also unter anderem dem einzelnen Bürger einer Gemeinde etc. die Möglichkeit in Bauvorhaben und andere Projekte in seiner Umgebung zu investieren und diese so zu unterstützen. Gleichzeitig haben die Städte und Gemeinden die Möglichkeit Projekte zu realisieren, zu denen ihnen aus eigener Kraft das Geld fehlt.