Bewertung nach KUV

Das Kurs-Umsatz-Verhältnis (KUV) ist eine Kennzahl aus der Fundamentalanalyse. Das KUV errechnet sich aus der Marktkapitalisierung geteilt durch den Umsatz des letzten Geschäftsjahres. Dadurch sagt die Kennzahl aus, mit dem wievielfachen des Umsatzes eine Aktie an der Börse gehandelt wird:

KUV = Kurs pro Aktie / Umsatz pro Aktie = Marktkapitalisierung / Umsatz

 

KUV Berechnung und Beispiel

Firma „XY“ hat 500.000 Aktien ausgegeben. Der derzeitige Kurs beträgt 30,00 EUR, das ergibt eine Marktkapitalisierung von:

Marktkapitalisierung: 500.000 Stück x 30,00 EUR = 15.000.000 EUR

Umsatz: 7.500.000 EUR

KUV: 15.000.000 EUR / 7.500.000 EUR = 2

 

KUV Einschätzung und Einordnung

Wenn das KUV unter 1 liegt, ist das Unternehmen moderat bewertet, es müssen keine überteuerten Preise gezahlt werden. Ab 1,5 ist es vielen Investoren schon zu hoch, Bei alles über 2 sollte man die Finger weglassen. Das ist jedoch stark vom aktuellen Umfeld und auch massiv von der Industrie/Branche des Unternehmens abhängig. Das KUV sollte immer in Kombination mit anderen Kennzahlen verwendet werden und nie als alleiniges Entscheidungskriterium.

 

Aussagekraft KUV

Das KUV sollte als eine Kennzahl unter vielen angesehen werden. Sie hilft das Bild zu vervollständigen (z.B., gemeinsam mit dem KGV, Wachstum, AAQS). Dass sie nicht als einzige Kennzahl herangezogen werden darf, da sie alleine das Bild nicht immer richtig wiedergibt, kann man auch an Amazon und Deutsche Bank sehen. So hatte Amazon im Jahr 2016 ein KUV von 2,70 und 2017 ein KUV von 3,18. Die Deutsche Bank hingegen hatte im Jahr 2016 ein KUV von 0,83 und 2017 ein KUV von 1,27. Dieses Beispiel zeigt, dass laut KUV günstig bewertete Unternehmen nicht auch immer die beste Wahl sein müssen.

Eine Art-ähnliche Kennzahl ist das KGV, das Kurs-Gewinn-Verhältnis. Diese Kennzahl kann jedoch, im Gegensatz zum KUV, nicht herangezogen werden, wenn das Unternehmen einen Verlust erwirtschaftet hat. Zudem kann buchhalterisch ganz legal ein Gewinn auch in die eine oder andere Richtung gedrückt werden.

Gerade aus dieser Sicht wäre vielleicht ein KEV, also ein Kurs-EBIT-Verhältnis interessant, da das EBIT Unternehmen weltweit vergleichbar macht. Auch im AAQS achten wir immer auf das EBIT.

 

KUV von Amazon

 

AlleAktien Premium ♕ testen »