fbpx

Michael C. Jakob | Gründer von AlleAktien. Studium von Informatik und Management am KIT/ ETH Zurich/ Massachusetts Institute of Technology. Danach in der Strategie bei UBS und McKinsey&Company.

AlleAktien-Gründer, Top-Management-Berater (McKinsey&Company), CTO, Software-Entwickler. Ich analysiere vor allem Software-Aktien und Finanzwerte in den USA und Asien, folge dabei der Cluster-#1-Strategie: Nur die besten Aktien jeder Branche kommen in mein Portfolio. / michael@alleaktien.de

AktienMitKopf × AlleAktien Video-Analyse: Facebook Aktie vs. Tencent Aktie

AlleAktien Aktienanalyse Aktien kaufen Aktien verkaufen Tencent Aktie Facebook Aktie Aktienanalyse news DerAktionaer Aktiennfinder

AlleAktien Video-Analyse mit Kolja Barghoorn von AktienMitKopf: Was ist das bessere Unternehmen? Kolja und ich (Michael C. Jakob) haben uns Gemeinsamkeiten und Unterschiede dieser beiden Wachstums-Gelddruckmaschinen ganz genau angesehen und für euch in diesem exklusiven Mallorca-Spezial analysiert.

 

AktienMitKopf × AlleAktien Video-Analyse

 

 

1. Zahlen und Fakten: Facebook Aktie & Tencent Aktie

  • Chinas #1 Socialmedia-App (WeChat) mit 1,5 Mrd. monatliche Nutzer
  • WeChat ist gleichzeitig ein eigener Appstore, der beliebter als der „Apple Appstore“ geworden ist: Hier gibt es Apps zum Essen bestellen, Flugtickets buchen, Kinotickets kaufen, Taxi/UBER rufen, Banking, Versicherungen, …
  • CEO: Ma Huateng
  • Mini Tech-Fonds ist dabei:
    • 5% an Blizzard
    • 5% an Tesla
    • 5% an nVidia
    • 12% an Snap Inc. (Snapchat)
    • und viele weitere…
  • Kennzahlen 2019
    • MarketCap: 400 Mrd. USD
    • Umsatz: 44 Mrd. USD
    • Gewinn: 11 Mrd. USD
    • KGV: 30

 

  • #1 Socialmedia-App der Welt: 2 Mrd. Nutzer bei Facebook/Messenger/WhatsApp/Instagram
  • CEO: Mark Zuckerberg
  • Kennzahlen 2019
    • MarketCap: 530 Mrd. USD
    • Umsatz: 56 Mrd. USD
    • Gewinn: 22 Mrd. USD
    • KGV: 32

 

 

 

2. Geschäftsmodell: Facebook Aktie & Tencent Aktie

Tencent verdient Geld nicht wie landläufig gedacht mit Werbung, sondern mit Bezahldiensten rund um die App WeChat und der Online-Spiele: Mehr als 80% des Umsatzes entstammen von Bezahldiensten. Der Gaming-Markt wächst in China mit über 15% pro Jahr. Weitere 10% Umsatz entfallen auf Transaktionsgebühren bei WeChat Pay, der #1 Zahlungsapp in China. Statt Kreditkarten, Paypal oder Bargeld bezahlt man in China fast alles mit WeChat Pay: Online-Shopping, im Restaurant oder Zugtickets. Darauf fällt für den Händler eine kleine Gebühr an, die an Tencent gezahlt werden muss. Ähnlich, wie es auch bei Mastercard und Visa der Fall ist.

Weniger als 10% des Umsatzes entstammen von Werbeflächen in der Socialmedia-App WeChat und Werbung in den Online-Spielen. Ganz wichtig ist also für uns als Privatanleger: Tencent ist keine Werbefirma.

Zusätzlich bekommt man bei Tencent noch einen kleinen Techfonds obendrauf. Neben vielen weiteren Tech-Beteiligungen hält Tencent aktuell

  • 5% an Tesla Motors
  • 5% an Activision Blizzard
  • ca. 50% an EPIC Games (Fortnite)
  • 5% an Ubisoft
  • 18% an JD.com
  • 12% an Snap (Snapchat)
  • 93% an Riot Games (League of Legends)
  • unbekannte% an Spotify
  • unbekannte% an Lilium Aviation (Deutsches Elektroflugzeug-Startup von Frank Thelen)

 

Facebook verdient Geld ganz klar mit Werbung. Firmen können auf bestimmte Zielgruppen (z.B. Jugendliche, nur Frauen, Finanz-Interessierte, umziehende Personen, Personen mit hoher Bildung, …) zugreifen. Facebook ist neben Alphabet (Google) der zweitgrößte Werbeanbieter.

Mark Zuckerbergs Ziel ist es, so viele Menschen wie möglich zu erreichen. Alle Produkte sollen rein kostenlos angeboten werden, um die Reichweite zu maximieren. Eigene Bezahlprodukte anzubieten, würde in Konkurrenz mit vielen Werbetreibenden gehen, die dann möglicherweise ihr Werbebudget zurückfahren, wenn sie sich bedroht fühlen.

Vor kurzem hat Facebook eine neue, stark wachsende Einkommensquelle erschlossen: Den Facebook Marketplace (Facebook Marktplatz), auf dem man wie auf eBay gegenseitig Waren handeln kann. Selbst hier verlangt Facebook keine An- oder Verkaufsgebühr (wie etwa eBay, Amazon, …), sondern bietet wieder alles kostenlos an. Man kann im Marketplace aber dafür Werbung schalten, um ganz oben angezeigt zu werden. Was sich in den letzten 10 Jahren immer und immer wieder privat in spezialisierten Facebook-Gruppen abgespielt hat, nämlich der Handel mit Second-Hand-Waren, das wurde mit dem Marketplace jetzt professionalisiert.

 

Das haben aber Tencent und Facebook gemeinsam: Die Strategie, erst ein sogenanntes „Star Product“ aufzubauen mit mehreren Milliarden Nutzern, welches komplett kostenlos ist und einen massiven Mehrwert liefert. Dann erst im zweiten Schritt, wenn eine gewisse Monopolstellung und Marktmacht erreicht ist, die Kunden „abernten“ und monetarisieren.

 

Auch wir von AlleAktien schalten übrigens Werbung für AlleAktien Premium auf Facebook und Instagram. Wenn ihr Facebook-Aktien besitzt, könnt ihr euch in den Kommentaren gerne bedanken! 😉

 

 

3. Bewertung: Facebook Aktie & Tencent Aktie

 

AlleAktien-AAQS-Qualitätsscore-Qualitätsaktie-Bewertung-Facebook-Aktie-kaufen-News-Chart

 

 

4. Burggraben und Risiken: Facebook Aktie & Tencent Aktie

Regierungsbeteiligung: Tencent hat sehr enge Beziehung zur chinesischen Regierung. Das wird von der Bevölkerung zu Recht als sehr positiv wahrgenommen: Man weiß, es handelt sich um ein seriöses Unternehmen. Noch wichtiger ist aber: China hat eine Einparteienregierung und ist ein Überwachungsstaat. Tencent und die chinesische Regierung arbeiten in einer gigantischen Symbiose zusammen. Es gibt kein einziges mächtigeres Werkzeug, um die Bevölkerung permanent zu überwachen, als das gesamte Soziale Netzwerk durchscannen zu können. Die Regierung hat also ebenfalls ein starkes Interesse daran, dass das Tencent-Monopol bestehen bleibt.

 

Netzwerkeffekt: Mehr als 1,5 Mrd. Chinesen nutzen WeChat jeden Monat. Damit hat Tencent den ultimativen Burggraben und die maximale Reichweite, alle Nutzer in China auf einen Schlag zu erreichen. Jetzt kann man in viele weitere, hoch-profitable Geschäftszweige einsteigen, was Tencent auch macht: Versicherung, Investments, Steuersoftware, WeChat Pay, …

 

Risiko #1, Regierungsrisiko: Regierung öffnet sich nach außen, soziale Unruhen, extrem langsames Wachstum (<2% statt aktuell 7% Wirtschaftswachstum pro Jahr). Ich halte dieses Risiko für sehr gering.

 

Risiko #2, Bilanzrisiko: Die Zahlen sind gefälscht oder „über-optimiert“. Auch dieses Risiko halte ich für eher gering, weil Tencent in Hong Kong unter der ISIN HK.0700 gelistet ist, wo besonders strenge und internationale Wirtschaftsprüfer arbeiten und Bilanzen und Income Statements genauestens auseinander nehmen.

 

Risiko #3, Wachstumsrisiko: Tencent ist ein Fast Grower. Die Wachstumserwartung auf sowohl Umsatz als auch Gewinn sind 50%+ pro Jahr. Sollte dieses enorm hohe Wachstum von über 50% nicht mehr erreicht werden, kann Tencent sehr schnell sehr viel weniger wert sein. Und der Aktienkurs deutlich einbrechen. Tencent ist also in meinen Augen nur etwas für sehr erfahrene Anleger, die auch schonmal -70% im Depot stehen hatten und sich und ihren Körper gut genug kennen und damit umgehen können :).

 

Facebook schafft es immer wieder, neue Startups billig aufzukaufen: Facebook genießt keinen Regierungsschutz. Facebook muss es alle paar Jahre erneut schaffen, das „nächste, coole Social Media Startup“ 1) zu entdecken 2) zu einem günstigen Preis einzukaufen. Mittlerweile gibt es mehrere Teams bei Facebook, die nur diese Aufgabe haben. Die letzten Käufe waren alle sehr erfolgreich: Instagram (1 Mrd. USD Kaufpreis) und WhatsApp (19 Mrd. USD Kaufpreis). Bei Musical.ly (TikTok) und Snapchat hat es leider nicht funktioniert — das Angebot von Facebook wurde zwei Mal abgelehnt.

Was ist eure Meinung dazu? Stimmt das? Bin auf eure Kommentare gespannt!

 

Netzwerkeffekt: Niemand schafft es, ein weiteres Social-Media Startup aufzubauen. Sogar Alphabet (Google+) und Microsoft (Bing Network) sind beide gescheitert, obwohl diese viele Mrd. USD investiert haben. Auch andere Social Media Startups, die mit „Datenfreiheit“ und „Privatheit“ argumentieren, sind bislang wenig erfolgreich, obwohl sich hier viele Deutsche beschweren. Letztendlich sind all diese Apps nicht benutzbar, weil man dort keine Freunde hat :(. Mehr als 2,5 Mrd. Nutzer sind bereits auf Facebook.

 

AlleAktien Tencent Analyse »

AlleAktien Facebook Analyse »

 

Eure Meinung zur Video-Analyse: Tencent Aktie vs. Facebook Aktie?

Gefällt euch dieses neue Format einer Video-Aktienanalyse gemeinsam mit Kolja Barghoorn von AktienMitKopf? Schreibt es uns bitte in die Kommentare, damit wir AlleAktien Premium für euch immer besser machen können.

 

 

Dir gefällt die Aktienanalyse? 🤔
Teile uns jetzt 100% kostenlos und beeindrucke deine Freunde! 💸

Transparenzhinweis und Haftungsausschluss: Die Autoren haben diesen Beitrag nach bestem Wissen und Gewissen erstellt, können die Richtigkeit der angegebenen Daten aber nicht garantieren. Es findet keinerlei Anlageberatung von AlleAktien oder den für AlleAktien tätigen Autoren statt, dieser Beitrag ist eine journalistische Publikation und dient ausschließlich Informationszwecken. Die Informationen stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf irgendeines Wertpapieres dar. Der Kauf von Aktien ist mit hohen Risiken bis hin zum Totalverlust behaftet. Deine Investitionsentscheidungen darfst du nur nach eigener Recherche und nicht basierend auf den Informationsangeboten von AlleAktien treffen. AlleAktien und die für AlleAktien tätigen Autoren übernehmen keine Verantwortung für jegliche Konsequenzen und Verluste, die durch Verwendung unserer Informationen entstehen. Michael C. Jakob hält derzeit Aktien von Tencent, nicht aber von Facebook.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

AlleAktien Premium ♕ testen »