Benjamin Franzil Partner bei AlleAktien. Studium von Wirtschaftsingenieurwesen an der Hochschule Trier und Clemson University. Digitalisierung bei Infineon.

AlleAktien Partner und Aktienanalyst. Benjamins Fokus liegt auf den Branchen Luxusgüter, Restaurants und Halbleiter. Er war vorher bei Infineon in der Digitalisierung und Forschungsstrategie angestellt und hat an der Hochschule Trier Wirtschaftsingenieurwesen studiert. Seine Strategie ist, in Aktien mit den tiefsten Burggräben und stärksten Marken zu investieren — vorzugsweise Dividendenaktien.

Alphabet Update: Der weltgrößte Werbekonzern wird durch Abo-Modelle immer unabhängiger von Werbung

 

 

 

Alphabet Aktie und Aktienanalyse
Hauptsitz Mountain View (Kalifornien), USA
ISIN US02079K3059 (A-Aktie),
US02079K1079 (C-Aktie)
WKN A14Y6F (A-Aktie),
A14Y6H (C-Aktie)
Ticker-Symbol GOOGL (A-Aktie),
GOOG (C-Aktie)
Sektor Kommunikation
Kurs 2.886 USD (A-Aktie)
2.440 EUR (A-Aktie)
2.910 USD (C-Aktie)
2.461 EUR (C-Aktie)
Ausstehende Aktien 687 Mio.
Marktkapitalisierung 1.930 Mrd. USD
Enterprise Value 1.821 Mrd. USD
Nettoliquidität 109 Mrd. USD
Bruttomarge 53,6 %
EBIT-Marge 22,6 %
Gewinnmarge 22,1 %
Free Cash Flow-Rendite 3,4 %
Dividendenrendite 0,0 %
Datum 15.09.2021

Alphabet Aktie und Aktienanalyse

  • Die weltweite #1 für Onlinewerbung. Zu Alphabet gehören Google und YouTube: Die beiden meistbesuchten Webseiten der Welt sind hervorragende Werbeplattformen. Alphabet bietet tolle Dienstleistungen kostenlos an und konnte so gewaltig wachsen. Heute kontrollieren sie mehr als 36 % der gesamten Onlinewerbung und sind das größte Unternehmen der Welt.
  • Alphabet ist mehr als nur Google und YouTube. Alphabet ist neben der Onlinewerbung zum Startup-Investor geworden. Alphabet investiert Geld in disruptive Startups mit spannenden Ideen. Jedes davon mit der Chance, die Welt zu verändern. Waymo könnte zum Beispiel den Markt für Robo-Taxis revolutionieren. Calico forscht daran, das Leben der Menschen zu verlängern und DeepMind ist ein neuronales Netzwerk, das langfristig so intelligent wie ein Mensch sein soll. Nur eine gute Idee reicht, um Milliarden zu verdienen. Genau daran arbeitet Alphabet.
  • Alphabet ist mehr als nur Onlinewerbung. Die Kritik an Alphabet war bisher immer: Die Firma ist zu abhängig von Onlinewerbung. Deshalb hat Alphabet ordentlich investiert. Alphabet entwickelt mittlerweile Hardware wie smarte Lautsprecher und Smartphones. Noch spannender sind aber das Cloud-Geschäft und YouTube. Alphabet ist die weltweite Nummer 3 für Cloud-Infrastruktur und gewinnt rasant Marktanteile hinzu. YouTube hingegen hat ein Bezahl-Abo entwickelt, das von über 50 Mio. Menschen abonniert wurde.
  • Alphabet ist eine tolle Mischung aus Wachstums- und Value-Aktie. Die meisten Investoren suchen nach spannenden Wachstumsaktien und geben viel Geld für ein paar Prozente mehr Wachstum aus. Die Alphabet-Aktie ist dagegen fast schon „chronisch unterbewertet“. Seit Jahren liefert Alphabet Wachstum und die Bewertung wird nicht teurer. Genau das ist der Grund, weshalb ich mir die Alphabet-Aktie in diesem Update im Detail angesehen habe.

 

Alphabet Aktienanalyse

  1. Alphabet Geschäftsmodell
  2. Alphabet wird unabhängiger von Werbung
    1. Alphabet baut neue Standbeine neben klassischer Werbung auf
    2. Vergleich mit Online-Werbeanbietern
  3. Alphabet Bewertung
    1. AlleAktien Qualitätsscore (AAQS) von 10 / 10
    2. AlleAktien DCF- und FMV-Modell
    3. Renditeerwartung in Abhängigkeit vom Einstiegskurs
  4. Alphabet Fazit

 

Alphabet Podcast

Nur für AlleAktien Premium Mitglieder

 

Alphabet PDF

Nur für AlleAktien Premium Mitglieder

 

Du bist bereits Mitglied? Jetzt einloggen