100% kostenlos, 4000+ Aktien, 20 Jahre Fundamentaldaten | AlleAktien Quantitativ »

Jonathan Neuscheler | AlleAktien-Gründer, Value-Investor, Aktienanalyst, Betriebswirt

Mein Ziel ist es, jährlich steigende Dividendeneinnahmen zu erreichen. Dabei denke und agiere ich langfristig. Suche mir in Aktienanalysen systematisch unterbewertete Aktien mit einer hohen Renditeerwartung und gleichzeitig geringen Risiken aus. Dann bleibe ich meist viele Jahre investiert. Profitiere von der Wertsteigerung der Unternehmen. Ich schwimme gerne gegen den Strom. Schlage zu, wenn Aktien besonders preiswert sind.

Apple Aktienanalyse: Mehr als 100% Rendite in 12 Monaten – warum steigt die Aktie immer weiter?

Die Apple-Aktie kennt nur eine Richtung. Nach oben. Mehr als 100% hat das Papier zugelegt – alleine in den letzten 12 Monaten. Darüber können sich die Aktionäre freuen. Allen voran: Warren Buffett, der mit seiner Gesellschaft Berkshire Hathaway gerade noch rechtzeitig eingestiegen ist und bereits über einen Buchgewinn von 45 Mrd. USD (!) verfügt. Doch warum steigt die Aktie überhaupt so stark – und noch wichtiger: Wie wird es weitergehen?

Aktienanalyse Apple
ISIN US0378331005
WKN 865985
Hauptsitz USA
Preis 317 USD
Ausstehende Aktien 4.648 Mio.
Marktkapitalisierung 1.473.000 Mio. USD
Nettoliquidität 98.000 Mio. USD
Enterprise Value 1.375.000 Mio. USD
Free Cash Flow-Rendite 4,3%(2020)/4,6%(2021)
Dividendenrendite 1,0%(2020)/1,1%(2021)
Datum 14.01.2020

Überblick: Apple ist der größte Luxus-Konzern der Welt

  • Beeindruckende Performance: Obwohl Apple nach Saudi-Aramco das wertvollste Unternehmen der Welt ist, hat die Aktie den allgemeinen Aktienmarkt seit vielen Jahren weit hinter sich gelassen. Das ist komisch, denn eigentlich müsste man ja meinen, ein derart großes und liquide gehandeltes Unternehmen würde stets fair bewertet sein. Eine Überrendite wäre demzufolge kaum möglich. Die Aktienkursentwicklung beweist aber das Gegenteil. Immer weiter geht es bergauf und zwar viel stärker als im allgemeinen Markt. Warum eigentlich?
  • Ökosystem sorgt für wiederkehrenden Umsatz und Gewinn: Jahrelang wurde Apple nur mit einem sehr geringen KGV bewertet. Viele Anleger waren sich unsicher, ob der durch das iPhone ausgelöste Erfolg von Dauer sein kann. Doch mit jedem weiteren erfolgreichen Jahr beweist Apple genau das. Das Unternehmen hat ein gigantisches Ökosystem aus miteinander kompatiblen Produkten aufgebaut. Je mehr Produkte und Dienstleistungen ein Kunde aus dem Hause Apple nutzt, desto schwieriger kommt er wieder heraus. Mittlerweile verfügt Apple über eine aktive Basis von mehr als 1,5 Mrd. Geräten und mehr als 1 Mrd. Nutzern. Die äußerst treu sind und immer wieder Produkte und Dienstleistungen bei Apple einkaufen.
  • Wie geht es weiter? Durch diese treue und „gefangene“ Kundschaft bildet sich ein stabiler und verlässlicher Cashflow. Durch die Einführung neuer Produkte können Umsatz und Gewinn weiter gesteigert werden. Die Bilanz ist mit einer Netto-Cash-Position von fast 100 Mrd. USD weiterhin exzellent. Ist also der Weg frei für die nächste Verdopplung? Was sollten Anleger jetzt mit den Apple-Aktien machen? Wir finden es heraus – in der neuen Analyse!

Du bist bereits Mitglied? Log dich hier ein
AlleAktien Premium ♕ testen »