Benjamin Franzil Partner bei AlleAktien. Studium von Wirtschaftsingenieurwesen an der Hochschule Trier und Clemson University. Digitalisierung bei Infineon.

AlleAktien Partner und Aktienanalyst. Benjamins Fokus liegt auf den Branchen Luxusgüter, Restaurants und Halbleiter. Er war vorher bei Infineon in der Digitalisierung und Forschungsstrategie angestellt und hat an der Hochschule Trier Wirtschaftsingenieurwesen studiert. Seine Strategie ist, in Aktien mit den tiefsten Burggräben und stärksten Marken zu investieren — vorzugsweise Dividendenaktien.

BASF Update — Kann der deutsche Chemieriese wieder zu alten Höhen kommen und Aktionären eine gute Rendite liefern?

4 Antworten

  1. Daniel Gribow sagt:

    Am 31.03. (also ungefähr ein wenig nach dem Ausbruch der Coronakrise) habe ich mich für ein Investment bei einem Kurs von 42,68€ entschieden. Seither hat die Aktie um ca. 35% zugelegt. Als langfristiger Investor ist der Zeitraum natürlich viel zu kurz um daraus einen Trend ablesen zu können, aber es unterstreicht eben das jede Krise auch ihre Chancen bietet.
    Ich werde die Aktien zunächst halten und schauen, was in den nächsten Jahren so passiert 🙂

  2. Philipp sagt:

    Vielen Dank für die informative und ausführliche Analyse. Da ich BASF-Aktien noch von meinen Opa geerbt habe, der diese damals als Mitarbeiteraktien erhalten hat, haben sie für mich einen hohen Stellenwert im Depot. Da freue ich mich, dass mir die Analyse Recht gibt, die Aktien zu halten. Einen Nachkauf habe ich dafür quasi im Blindflug viel zu teuer getätigt, da ich damals eure Seite noch nicht kannte. Die Dividende war in der Vergangenheit attraktiv. In der Anlyse vermisse ich allerdings eine Einschätzung, wie sich die Dividende ab 2021 etnwickeln könnte. Kann es sein, dass der Punkt 3.3. (Dividendenentwicklung) fehlt, der im Inhaltsverzeichnis aufgeführt wird?

    Herzliche Grüße, Philipp

    • Hallo Philipp,

      mein Beileid natürlich wegen deines Großvaters. Er hat mit BASF-Aktien vermutlich sehr viel Rendite erwirtschaftet. Langfristig hat BASF vom Aufstieg Deutschlands deutlich profitiert bzw. erst dazu beigetragen.
      Danke natürlich auch für das Lob 🙂 Ich gebe mein Bestes, dass du auch in Zukunft das so sagen kannst.
      Jein, die Dividendenentwicklung ist mit der Rendite abgedeckt. Für 2020 wird eine Kürzung von rund 10% auf 3,00 Euro erwartet (3,30 in 2019). Also die graue Linie spiegelt die persönliche Dividendenrendite wieder, die man beim heutigen Kauf erzielt. Hilft dir das weiter? 🙂

      Liebe Grüße
      Benjamin

  3. Philipp sagt:

    Hallo Benjamin,

    vielen Dank für die nette und schnelle Antwort. Ja, das hilft mir weiter. Ich bleibe auf jeden Fall investiert.

    Beste Grüße, Philipp

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

AlleAktien Premium ♕ testen »