Ich bin 22 Jahre alt und habe nach meinem dualen Studium im August 2020 eine Tätigkeit als Aktienanalyst begonnen. Bei meinen langfristigen Aktieninvestments ziehe ich sowohl Value- als auch Growth-Unternehmen in Betracht.

CEWE Aktie News: Unternehmen nun fair bewertet – Chancen und Risiken ausgewogen

Aktien-Update CEWE Stiftung & Co. KGaA
ISIN DE0005403901
WKN 540390
Hauptsitz Deutschland
Preis 107 EUR
Ausstehende Aktien 7,4 Mio.
Marktkapitalisierung 792 Mio. EUR
Nettoliquidität 17 Mio. EUR
Enterprise Value 775 Mio. EUR
Alte Einschätzung kaufen
Neue Einschätzung halten
Datum 09.01.2020

Überblick: CEWE stellt Fotobücher her – Aktie ist gut gelaufen

Langfristig konnten CEWE-Aktionäre seit dem Börsengang bisher immer von einer nachhaltigen Unternehmensentwicklung profitieren. Geduld zahlt sich bei Qualitätsunternehmen (9/10 Punkten im AAQS) einfach aus. Die Gründe dafür habe ich in meiner Analyse vom 16.11.2018 ausführlich herausgearbeitet:

  • Innovationsführerschaft und „First-Mover“ durch Wissensvorsprung
  • Relative Konjunkturunabhängigkeit
  • Rationales Management (CFO Olaf Holzkämper wurde kürzlich vom Finance-Magazin sogar zum CFO des Jahres 2019 gekürt)
  • Steigende Markenbekanntheit + Kundenzufriedenheit
  • Enorme finanzielle Stärke sowie die langfristige Erhöhung der Gewinnmarge durch die Ausschaltung der Handelspartner im Bestellprozess sowie dem Trend zu margenstärkeren Produkten.

Der Aktienkurs der CEWE-Aktie ist in etwas mehr als einem Jahr um fast 70% angestiegen, sodass ich das Unternehmen nun neu bewerte und dich in diesem Update-Artikel darüber informieren möchte.

 

CEWE Aktie News-Update als Podcast anhören

 

CEWE Aktie Live-Aktienkurs

 

Geschäftsmodell im Kurzüberblick: CEWE ist Europas größter Fotodienstleister

Die CEWE Stiftung & Co. KGaA ist Europas größter Fotodienstleister. Das Unternehmen betreibt 12 Produktionsstandorte, an denen Fotobücher, Flyer, Plakate, Visitenkarten usw. hochautomatisiert gedruckt und anschließend zum Kunden versendet werden. Dem Unternehmen gehören die Marken cewe-print.de, Saxoprint und viaprinto. Die Dienstleistungen werden auch Geschäftskunden angeboten.

Alle Details zum Unternehmen und dem Geschäftsmodell findest du jederzeit auch in der ausführlichen CEWE-Aktienanalyse.

 

Unterbewertung der CEWE-Aktie durch rasanten Kursanstieg abgebaut

Seit meiner Analyse der CEWE-Aktie im November 2018 hat der Kurs um knapp 64% zugelegt. Dazu kamen 1,95 EUR an Dividende, was zu einer Gesamtperformance von 67% führt. Ohne Sicherheitsmarge kam ich damals auf einen inneren Wert von 104,10 EUR. Ich habe nun erneut eine Bewertung vorgenommen und einen fairen Wert in Höhe von 113,50 EUR errechnet.

Dennoch stufe ich die Aktie nun auf haltenswert ab. Einerseits sollte man seinen ermittelten Unternehmenswert nicht dogmatisch in den Stein meißeln. Es gibt keinen richtigen, genau auf den Punkt ermittelten, fairen Wert und in dem von mir aufgezählten ist keine Sicherheitsmarge enthalten. Andererseits gibt es gegenwärtig für mich Aktien mit einem deutlich besseren Chance-Risiko-Verhältnis.

 

Kommerzieller Online-Druck weiterhin mit Anlaufschwierigkeiten

Zudem ist Cewe meiner Meinung nach keine klassische Buy-and-Hold-Aktie. Als Fotodienstleister, vor allem in der Rolle des europäischen Marktführers, ist es unmöglich, sich langfristig auf ein bestehendes Geschäftsmodell auszuruhen. Der folgenden Abbildung kann entnommen werden, dass die Fotobranche in der Vergangenheit einem langwierigen, aber stetigen Trendwechsel unterlag:

Bildquelle: CEWE

Bisher hat CEWE diesen Branchenwandel als Innovationsführer bestens gemeistert. Frühere Wettbewerber wie Agfa Photo, V-Dia und Südcolor gingen Konkurs. Konica sowie Minolta gaben ihr Fotogeschäft auf und selbst Kodak war von einem 90-prozentigen Ergebnisrückgang betroffen.

Jedoch bin ich vom immer bedeutender werdenden kommerziellen Online-Druck derzeit nicht so richtig überzeugt. Es herrscht weiterhin ein enormer Kostendruck. Ich denke, es ist höchstens mit einem minimal positiven EBIT zu rechnen. Die größten Konkurrenten Onlineprinters GmbH und Flyeralarm GmbH scheinen besser aufgestellt zu sein.

 

Fotofinishing-Entwicklung nach wie vor prächtig – weitere Dividendensteigerungen erwartet

Im Fotofinishing und Einzelhandel läuft hingegen alles wie erwartet: Hohe Wachstumsraten beim CEWE-Fotobuch, verstärkter Trend zu höhermargigen Produkten und eine weitere sinnvolle strategische Übernahme: 2019 wurde Whitewall (neben Pixum der bis dato größte Konkurrent im Fotofinishing) akquiriert.

Die prognostizierten Wachstumszahlen wurden sogar übertroffen. Dies könnte der entscheidende Faktor für die rasante Kursentwicklung gewesen sein. Umsatz und Ergebnis nehmen im Einzelhandel weiterhin ab, da dieser primär als Vertriebskanal für das Fotofinishing dient. Die Umsätze mit den Fotofinishing-Produkten werden deshalb auch im Fotofinishing ausgewiesen.

Wie der Abbildung mit der Umsatzverteilung entnommen werden kann, ist für die gesamte Unternehmenssituation momentan natürlich (noch) die Entwicklung in der Verzahnung zwischen Einzelhandel und Fotofinishing ausschlaggebend. Da diese sehr positiv verläuft und ich hier auch nicht von einem rapiden Ergebniseinbruch ausgehe, erwarte ich in den nächsten Jahren weitere Dividendensteigerungen. Bisher hat CEWE die Dividende 10 Mal in Folge erhöht.

 

Chance-Risiko-Verhältnis der CEWE-Aktie nun ausgewogen

Dennoch rechtfertigt eine ganzheitliche Abwägung der Chancen und Risiken keine Kaufen-Einschätzung mehr. Ich stufe die CEWE-Aktie auf haltenswert ab. Sie scheint derzeit wieder fair bewertet.

Als die CEWE-Aktie damals von 93 EUR auf 65 EUR gefallen ist (-30%), konnte ich keinen erkennbaren Grund für den Kursverfall erkennen und habe sie auf Grundlage meiner Analyse gekauft. Ich bin bereits bei ca. 90 EUR wieder ausgestiegen. Bei einem erneuten Kurssturz auf unter 75 EUR würde ich das Unternehmen erneut fundamental analysieren und ggf. wieder einsteigen. Normalerweise betreibe ich solch ein aktives Market-Timing nicht, doch bei diesem Unternehmen herrscht aufgrund der genannten Gründe eine andere Situation.

 

CEWE hat als Werbemaßnahme gar ein Flugzeug lackieren lassen. Eine geniale Idee, denn so werden die Touristen bei ihrem Rückflug direkt an die Fotoalben von CEWE erinnert.

Fazit: CEWE-Aktie weiterhin auf der Watchlist

CEWE verkauft als Europas führender Fotodienstleister jährlich mehr als 6 Millionen Fotobücher. Durch strategisch wertvolle M&A-Aktivitäten, überzeugende Finanzkennzahlen sowie eine positive Dividendenpolitik steht das Unternehmen im oberen Bereich meiner Watchlist.

Durch den rapiden Kursanstieg wurde die Unterbewertung jedoch abgebaut und das Unternehmen scheint fair bewertet. Die in den Analystenkommentaren allzu oft identifizierte Sättigung des Fotofinishings ist noch ausgeblieben, dennoch ist CEWE keinesfalls ein „Buy and Hold-Selbstläufer“… doch welche Aktie ist das schon?

Das Chance-Risiko-Verhältnis ist angemessen, bei anderen Aktien jedoch deutlich attraktiver. Lest euch am besten die ausführliche Aktienanalyse zu Cewe durch und macht euch ein eigenes Bild. Gegebenenfalls bieten sich zukünftig erneut attraktive Einstiegsmöglichkeiten. Ich werde euch auf dem laufenden Stand halten.

Liebe Grüße,
Sebastian

Du willst sofort benachrichtigt werden, wenn der Kurs zurückgeht und ich kaufe? Melde dich jetzt in unserem AlleAktien Newsletter an. 100% kostenlos und unverbindlich. Keine Werbung, kein Spam. Jetzt anmelden.

  Eine Bitte noch, bevor du gehst: Wenn dir die Analyse gefällt und du mehr davon haben möchtest, unterstütze AlleAktien jetzt mit deiner AlleAktien Premium Mitgliedschaft!
Dir gefällt diese Analyse? Dann unterstütze unsere Arbeit und probiere doch einfach mal 30 Tage kostenlos AlleAktien Premium aus. Mit unserem AlleAktien Qualitätsscore (AAQS) haben wir eine exklusive Strategie geschaffen, die eine deutliche Überrendite zu passiven ETF-Investments hat, weil wir nur in die qualitativ besten Unternehmen der Welt investieren. Probiere AlleAktien Premium jetzt absolut risikolos 30 Tage aus und lass uns dich mit unseren Analysen und unserer Performance begeistern, die du ganz einfach selbst umsetzen kannst:  

Transparenzhinweis und Haftungsausschluss: Die Autoren haben diesen Beitrag nach bestem Wissen und Gewissen erstellt, können die Richtigkeit der angegebenen Daten aber nicht garantieren. Es findet keinerlei Anlageberatung von AlleAktien oder den für AlleAktien tätigen Autoren statt, dieser Beitrag ist eine journalistische Publikation und dient ausschließlich Informationszwecken. Die Informationen stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf irgendeines Wertpapieres dar. Der Kauf von Aktien ist mit hohen Risiken bis hin zum Totalverlust behaftet. Deine Investitionsentscheidungen darfst du nur nach eigener Recherche und nicht basierend auf den Informationsangeboten von AlleAktien treffen. AlleAktien und die für AlleAktien tätigen Autoren übernehmen keine Verantwortung für jegliche Konsequenzen und Verluste, die durch Verwendung unserer Informationen entstehen. Der Autor hält derzeit keine Aktien von CEWE.

1 Antwort

  1. Philipp MMag Dür sagt:

    bin als Konsument zum Anbieter PIXUM gewechselt! Ein knock out Kriterium in der Einfahchheit gegen CEWE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

AlleAktien Premium ♕ testen »