Michael C. Jakob | Gründer von AlleAktien. Studium von Informatik und Management am KIT/ ETH Zurich/ Massachusetts Institute of Technology. Danach in der Strategie bei UBS und McKinsey&Company.

AlleAktien-Gründer, Top-Management-Berater (McKinsey&Company), CTO, Software-Entwickler. Ich analysiere vor allem Software-Aktien und Finanzwerte in den USA und Asien, folge dabei der Cluster-#1-Strategie: Nur die besten Aktien jeder Branche kommen in mein Portfolio. / [email protected]

Erfolgreiches Investieren in Emerging Markets. Ein Leitfaden für langfristige Anleger

▲ Investieren in Schwellenländer hat gleich zwei gravierende Vorteile für uns langfristige Investoren: Wir ermöglichen eine “echte” Diversifikation durch neue Aktienmärkte, die kaum mit dem S&P500 und DAX korrelieren. Gleichzeitig erschließen wir zehntausende von neuen Unternehmen, die sich gerade in einer Wachstumsphase befinden und oft noch unentdeckt sind. Die meisten Investoren schauen nur auf die USA und Europa — und übersehen damit reihenweise Vervielfacher wie Alibaba, Tencent oder Infosys. Das Gesetz der Emerging Markets bleibt: Die Gewinner gewinnen stärker, die Verlierer verlieren stärker (gehen in die Insolvenz). Mit einer tiefgehenden Aktienanalyse, wie es unsere Mission bei AlleAktien ist, gelingt es uns für euch die Spreu vom Weizen zu trennen. In diesem erstmaligen Leitfaden für Entwicklungsländer und Schwellenländer in Deutschland stelle ich euch die wichtigsten Prinzipien, Länder und Aktien übersichtlich vor.

 

 

Erfolgreiches Investieren in Emerging Markets
Entwicklungsländer und Schwellenländer

  • Gewinner gewinnen stärker, Verlierer verlieren stärker. Die erfolgreichsten Unternehmen eines Emerging Marktes verzehnfachen sich vielfach, die Verlierer gehen Bankrott. In Schwellenländern ändert sich das Marktumfeld viel schneller als in Industriestaaten, daher werden flexible und profitabel wirtschaftende Firmen besonders belohnt. Sie können sich an das sich rapide ändernde Umfeld am besten anpassen.
  • Hohes Wachstum, hohe Risiken. Aktienanalysen sortieren aus: In Schwellenländern existiert eine gut funktionierende Infrastruktur (Straßen, Eisenbahn, Flughäfen, Seehäfen, Internet, …) als Basis, auf der mutige Unternehmen eigene Ideen und Firmen aufbauen können. Die Risiken sind mit Bilanzfälschung, fehlendem Investorenschutz, Hyperinflation und einer möglicherweise willkürlichen Regierung aber auch zahlreich. Nur mit einer detaillierten Analyse filtert man aus, wo es sich lohnt zu investieren.
  • Lukrative Länder für Investoren im Detail: China, Indien, Indonesien, Brasilien und Russland. Die Besonderheiten und Investorenmerkmale jeder Marktwirtschaft stellen wir euch im Detail vor. Dazu gibt es wie immer die aussichtsreichsten und qualitativ hochwertigsten Aktien aus jeder Region.

 

Erfolgreiches Investieren in Emerging Markets
Leitfaden Entwicklungsländer und Schwellenländer

  1. Was sind Entwicklungsländer und Schwellenländer?
    1. Entwicklungsländer, Schwellenländer und Industrienationen
    2. Entwicklungsländer heute werden zu Marktführern von morgen
    3. BRICS Länder
    4. Übersicht: Die wichtigsten Schwellenländer für Investoren
  2. Entwicklungsländer aus Investorensicht
    1. Rendite und Korrelation
    2. Substanzielle Risiken bei Schwellenländern
    3. Investieren in Einzelaktien
    4. Wachstum, Stabilität und Renditen
  3. Die wichtigsten Schwellenländer im Detail
    1. Investieren in China
    2. Investieren in Indien
    3. Investieren in Russland
    4. Investieren in Osteuropa
  4. Fazit: Investieren in Schwellenländer

 

Du bist bereits Mitglied? Jetzt einloggen »
AlleAktien Premium ♕ testen »