Jonathan Neuscheler | AlleAktien-Gründer, Value-Investor, Aktienanalyst, Betriebswirt

Mein Ziel ist es, jährlich steigende Dividendeneinnahmen zu erreichen. Dabei denke und agiere ich langfristig. Suche mir in Aktienanalysen systematisch unterbewertete Aktien mit einer hohen Renditeerwartung und gleichzeitig geringen Risiken aus. Dann bleibe ich meist viele Jahre investiert. Profitiere von der Wertsteigerung der Unternehmen. Ich schwimme gerne gegen den Strom. Schlage zu, wenn Aktien besonders preiswert sind.

Freenet Aktienanalyse: Extrem attraktive 8,9% Dividendenrendite mit Aussicht auf weitere Steigerungen

Zusammenfassung

Aktienanalyse freenet AG
WKN A0Z2ZZ
Preis 19 EUR
Ausstehende Aktien 128 Mio.
Marktkapitalisierung 2.434 Mio. EUR
Nettoverschuldung (31.12.2017) 510 Mio. EUR
Enterprise Value 2.944 Mio. EUR
Datum 18.10.2018
Free Cash Flow-Rendite 11,1%
Renditeerwartung (IRR-Modell) 14,9%
Dividendenrendite 8,9%

Überblick: Freenet ist Deutschlands größter netzunabhängiger Anbieter von Mobilfunkverträgen

  • Freenet ist der größte netzunabhängige Mobilfunkanbieter Deutschlands. Das Unternehmen kauft den Netzbetreibern (Deutsche Telekom, Vodafone, Telefonica Deutschland) Netzkapazitäten ab und vermarktet diese unter eigenen Marken weiter. Freenet ist also ein reines Vertriebsunternehmen. Das Unternehmen hat insgesamt knapp 10 Mio. Mobilfunkkunden.
  • Dieses Geschäftsmodell bringt große Vorteile, aber auch Nachteile mit sich.
  • Zu den Vorteilen zählt, dass Freenet nicht in den Ausbau der Netze investieren muss. Das Geschäft kann nahezu ohne Kapital betrieben werden. Die Cashflows sind hoch. Das ermöglicht attraktive Dividenden, da ein Großteil der erwirtschafteten Gewinne ausgeschüttet werden kann. Die Umsatz- und Gewinnentwicklung ist nicht konjunkturabhängig und sehr stabil. Außerdem baut sich Freenet derzeit ein zweites Standbein im TV-Geschäft auf.
  • Gleichzeitig ist das Geschäftsmodell mit einer Reihe von Nachteilen verbunden. Der deutsche Mobilfunkmarkt ist gesättigt. Die Wachstumsraten sind sehr gering. Freenet ist darauf angewiesen, dass die Netzbetreiber ausreichend Kapazitäten zu einem akzeptablen Preis an Freenet weiterreichen. In den nächsten Jahren steht die Umstellung auf die noch schnellere 5G-Technologie bevor. Es könnte einige Zeit dauern, bis Freenet Zugang zum superschnellen Netz eingeräumt bekommt. Freenet könnte dadurch Kunden verlieren.
  • Was bedeutet das für Privatanleger? Erhalte jetzt in der brandneuen Freenet-Aktienanalyse einen detaillierten Einblick in das Unternehmen. Lerne alle Chancen und Risiken des Unternehmens kennen. Informiere dich über den fairen Wert des Unternehmens und die langfristige Renditeerwartung. Erfahre, wie sicher die Dividendenzahlung ist und ob die Dividende in den nächsten Jahren sogar weiter erhöht werden kann.
  • Alle Premium-Analysen können jederzeit bequem als Podcast angehört werden.
Schalte jetzt die ganze Analyse und noch 200+ weitere frei, und hol dir AlleAktien Premium:

Triff die besten Investment-Entscheidungen deines Lebens — werde Premium Mitglied

  • Konkrete Analysen und Kursziele jede Woche
  • Lukrative Gewinnchancen vor allen Anderen erkennen
  • Fundierte Investmentideen von anerkannten Experten

Mit freundlichen Grüßen,
Jonathan Neuscheler und Michael C. Jakob
(AlleAktien Gründer)

Du bist bereits Mitglied? Log dich hier ein
AlleAktien Premium ♕ testen »