Skip to content
Lexikon

Aktienfinder

Was ist ein Aktienfinder?

Ein Aktienfinder, auch als Aktienscreener bekannt, ist ein leistungsstarkes Software-Tool, das Anlegern dabei hilft, die besten Aktien in einem umfangreichen Marktuniversum zu identifizieren. In der heutigen Welt der Finanzen, in der Tausende von Aktien weltweit gehandelt werden, ist die manuelle Durchsicht und Analyse jedes einzelnen Unternehmens eine schier unmögliche Aufgabe. Allein in den USA gibt es über 5.000 börsennotierte Unternehmen, und global sind es noch viel mehr. Während es theoretisch möglich ist, ohne einen Aktienfinder die besten Aktien zu finden, wäre dies äußerst zeitaufwändig und unstrukturiert.

Ein Aktienscreener ermöglicht es Investoren, gezielt nach Aktien zu suchen, die ihren individuellen Anforderungen und Investmentzielen entsprechen. Sie können spezifische Kriterien wie das Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV), das Kurs-Umsatz-Verhältnis (KUV) oder die Dividendenrendite festlegen und erhalten in Sekundenschnelle eine Liste von Aktien, die diesen Kriterien entsprechen. Dies spart nicht nur wertvolle Zeit, sondern ermöglicht es auch, qualitativ hochwertige Unternehmen zu identifizieren, die sonst möglicherweise übersehen worden wären.

Ein erstklassiger Aktienfinder bietet jedoch weit mehr als nur die Grundlagen. Nachdem die geeigneten Aktien gefunden wurden, stellt er dem Anleger eine Fülle weiterer Informationen zur Verfügung, darunter umfassende Bewertungen und Analysen des jeweiligen Unternehmens. Dies ermöglicht es Investoren, gut informierte Anlageentscheidungen zu treffen, die auf fundierten Daten und Analysen basieren. Bei Eulerpool bieten wir einen solchen Aktienfinder an, der alle diese Vorteile bietet und Investoren dabei unterstützt, die besten Aktien für ihr Portfolio zu finden.

Ein Aktienfinder verwendet verschiedene Parameter, um Aktien zu bewerten und zu sortieren. Der Nutzer kann diese frei festlegen, um für sich selbst entsprechende Wertpapiere zu finden. Je nach Strategie können verschiedene Parameter angepasst werden. Diese Parameter können beispielsweise sein:

  • Marktkapitalisierung: Wie groß ist das Unternehmen?

  • Dividendenrendite: Zahlt das Unternehmen Dividenden und wenn ja, wie hoch sind diese?

  • Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV): Ist die Aktie im Vergleich zu den erwarteten Gewinnen günstig oder teuer?

  • Branchenzugehörigkeit: Gehört das Unternehmen zu einer bestimmten Branche wie Technologie, Gesundheitswesen usw.?

  • Geografische Lage: Wo ist das Unternehmen tätig? Nur im Inland oder auch international?


Der Datenanbieter Eulerpool stellt zahlreiche Aktien-Kennzahlen und Aktienanalyse-Tools, darunter auch einen kostenlosen Aktienfinder, auf Eulerpool.com zur Verfügung
Der Datenanbieter Eulerpool stellt zahlreiche Aktien-Kennzahlen und Aktienanalyse-Tools, darunter auch einen kostenlosen Aktienfinder, auf Eulerpool.com zur Verfügung

Wieso sollte ich einen Aktienfinder nutzen?

Ein Aktienfinder ist nicht nur für Anfänger ein wertvolles Instrument, sondern bietet auch erfahrenen Investoren eine Reihe von Vorteilen, die ihre Anlagestrategien optimieren können. Es gibt einige Gründe, warum auch versierte Anleger von einem Aktienfinder profitieren können:

  • Selbst für erfahrene Investoren kann die Recherche und Analyse von Aktien zeitaufwendig sein. Ein Aktienfinder automatisiert diesen Prozess und ermöglicht es, schnell eine Liste von Aktien zu generieren, die bestimmten Kriterien entsprechen. Dies spart nicht nur Zeit, sondern erhöht auch die Effizienz der Anlageentscheidungen.

  • Erfahrene Investoren wissen, wie leicht es ist, sich von Emotionen oder Markthype leiten zu lassen. Ein Aktienfinder bietet eine objektive Analyse basierend auf festgelegten Kriterien und hilft dabei, emotionale Entscheidungen zu vermeiden.

  • Der Aktienmarkt ist dynamisch und ständig im Wandel. Neue Sektoren und Trends entstehen, und Unternehmen steigen und fallen. Ein Aktienfinder hilft dabei, den Überblick zu behalten und neue Anlagechancen zu entdecken, die sonst möglicherweise übersehen werden könnten.

  • Erfahrene Investoren wissen, wie wichtig ein gutes Risikomanagement ist. Ein Aktienfinder kann dabei helfen, das Portfolio besser zu diversifizieren und Aktien mit unterschiedlichen Risikoprofilen zu identifizieren. Dies ist besonders nützlich in volatilen Marktphasen.

Der Eulerpool Aktienfinder zeichnet sich durch seine bemerkenswerte Benutzerfreundlichkeit aus, die besonders für Einsteiger attraktiv ist. Die moderne Benutzeroberfläche bietet eine intuitive Navigation und klare Erklärungen, die selbst für diejenigen, die neu in der Welt der Aktieninvestitionen sind, leicht verständlich sind. Dies ermöglicht es Anfängern, sich schnell mit dem Tool vertraut zu machen und ohne Hürden auf die umfangreichen Funktionen zuzugreifen. Darüber hinaus bietet der Eulerpool Aktienfinder leicht verständliche Informationen zu den ausgewählten Aktien, die bei der Entscheidungsfindung hilfreich sind, und trägt somit dazu bei, die Welt der Aktieninvestitionen für Neulinge zugänglicher zu machen.

Gibt es kostenlose Aktienfinder?

Die meisten Aktienfinder sind kostenlos verfügbar, und es gibt tatsächlich eine große Vielfalt in Bezug auf Qualität und Funktionalität. Während einige kostenlose Aktienfinder durchaus robuste und nützliche Tools bieten, sollten Anleger darauf achten, dass nicht alle kostenlosen Angebote gleich sind. Es ist wichtig, die Qualität der angebotenen Informationen, die Benutzerfreundlichkeit und die Datenaktualität zu berücksichtigen.

Trotzdem gibt es durchaus hochwertige kostenlose Aktienfinder, die wertvolle Dienste leisten können. Diese Tools können Anlegern helfen, potenziell attraktive Aktien zu identifizieren und grundlegende Informationen über Unternehmen zu erhalten. Es ist ratsam, sich Zeit zu nehmen, verschiedene kostenlose Aktienfinder zu testen und sicherzustellen, dass sie den eigenen Anforderungen entsprechen. Im Allgemeinen können solche kostenlosen Ressourcen eine gute Ausgangsbasis für Anleger darstellen, die auf der Suche nach Investmentmöglichkeiten sind.

Der Eulerpool Equity Screener (deutsch: Aktienfinder) ist ein Beispiel für einen hochwertigen kostenlosen Aktienfinder.

AlleAktien

Wie erkenne ich einen hochqualitativen Aktienfinder?

Die Qualität eines Aktienfinders lässt sich anhand verschiedener Merkmale und Eigenschaften bewerten. Hier sind einige wichtige Kriterien, anhand derer man einen hochqualitativen Aktienfinder erkennen kann:

  • Aktualität der Daten: Ein hochwertiger Aktienfinder sollte stets aktuelle Informationen bieten. Dies umfasst nicht nur die Aktienkurse, sondern auch Finanzdaten, Kennzahlen und Nachrichten zu den Unternehmen.
  • Umfassende Datenabdeckung: Der Aktienfinder sollte eine breite Palette von Aktien und möglicherweise auch andere Vermögenswerte wie ETFs abdecken. Je mehr Auswahlmöglichkeiten er bietet, desto vielfältiger können Anleger ihre Portfolios gestalten.
  • Benutzerfreundlichkeit: Die Benutzeroberfläche sollte intuitiv und leicht verständlich sein. Anleger sollten in der Lage sein, das Tool ohne umfangreiche Schulungen zu nutzen.
  • Analysefunktionen: Ein hochwertiger Aktienfinder sollte erweiterte Analysetools bieten, die es Anlegern ermöglichen, fundierte Entscheidungen zu treffen. Dazu gehören Funktionen zur technischen und fundamentalen Analyse.
  • Filter- und Suchmöglichkeiten: Der Aktienfinder sollte leistungsstarke Filter- und Suchfunktionen bieten, die es den Nutzern ermöglichen, Aktien nach ihren spezifischen Kriterien zu sortieren und zu filtern.
  • Zusätzliche Informationen: Neben den grundlegenden Aktiendaten sollte der Aktienfinder auch zusätzliche Informationen wie Nachrichten, Berichte und Analystenbewertungen bereitstellen, um Anlegern bei ihrer Entscheidungsfindung zu helfen.
  • Kosten und Gebühren: Ein hochqualitativer Aktienfinder sollte transparent sein, was die Kosten und Gebühren angeht. Er sollte idealerweise kostenlos oder zu angemessenen Kosten verfügbar sein.
  • Kundensupport: Der Anbieter des Aktienfinders sollte einen guten Kundensupport bieten, der bei Fragen oder Problemen zur Verfügung steht.
  • Bewertungen und Empfehlungen: Lesen Sie Bewertungen und Empfehlungen von anderen Nutzern oder Experten, um einen Einblick in die Qualität und Nützlichkeit des Aktienfinders zu erhalten.

Ein hochqualitativer Aktienfinder sollte diese Kriterien erfüllen und Anlegern dabei helfen, fundierte und gut informierte Investmententscheidungen zu treffen.

Aktienfinder im Vergleich

Im deutschsprachigen Raum gibt es eine Reihe verschiedener Aktienfinder von mehreren Anbietern. Jeder Anbieter gibt Kennzahlen und Bewertungen zu den wichtigsten und bekanntesten Aktien an. Die einzelnen Aktienfinder unterscheiden sich jedoch in Preis, Größe des durchsuchbaren Aktienuniversums, Benutzerfreundlichkeit und Design. Die beliebtesten Angebote in Deutschland weisen eine Reihe von Vor- und Nachteilen auf:

  • Onvista Aktienfinder: Der Onvista Aktienfinder bietet zweifellos eines der umfassendsten Angebote an Kennzahlen in seinen Filtereinstellungen. Dies macht ihn besonders attraktiv für Anleger, die eine tiefe fundamentale Analyse durchführen möchten. Die Möglichkeit, technische Kennzahlen als Filter zu verwenden, ist ein zusätzlicher Pluspunkt für Trader, die sich auf kurzfristige Kursbewegungen konzentrieren. Eine weitere Stärke ist die Anpassbarkeit der Anzeigeweise der Ergebnisse, was die Benutzerfreundlichkeit erhöht. Dieser Aktienfinder eignet sich insbesondere für erfahrene Investoren, die nach spezifischen fundamentalen und technischen Kriterien suchen.
  • Eulerpool Equity Screener: Der Eulerpool Equity Screener zeichnet sich durch sein modernes Design und sein großes Universum von über 20.000 Aktien aus. Obwohl er weniger Filterkriterien bietet als einige Konkurrenten, ist seine Stärke die Möglichkeit, gezielt nach Region und Land zu suchen. Dies kann nützlich sein, wenn Anleger in bestimmte geografische Märkte investieren möchten. Besondere Filteroptionen wie der AlleAktien Qualitätsscore (AAQS) und die Sparplanfähigkeit bei gängigen Brokern machen ihn zu einer attraktiven Wahl für Anleger, die spezielle Anforderungen an ihre Aktienauswahl haben.
  • Boersengefluester Aktienfinder: Der Boersengefluester Aktienfinder bietet zwar eine begrenzte Anzahl von Titeln (638 insgesamt) und nur wenige Filterkriterien, aber er hat dennoch seinen Platz. Er kann hilfreich sein, wenn Anleger nach Aktien suchen, die in bestimmten Indizes enthalten sind, da er die Möglichkeit bietet, nach Indexen zu sortieren. Für eine tiefere fundamentale Analyse mit umfassenden Kennzahlen ist dieser Aktienfinder möglicherweise weniger geeignet, aber er kann eine schnelle Übersicht über bestimmte Segmentmärkte bieten.
  • Comdirect Aktienfinder: Der Aktienfinder von Comdirect zeichnet sich durch eine strukturierte Suchfunktion aus, die systematisch von der Region bis zu einzelnen Kennzahlen führt. Dies ermöglicht es Anlegern, schnell Ergebnisse zu finden, insbesondere wenn sie nach bestimmten geografischen Regionen oder Ländern suchen. Die Verlinkung zu umfassenderen Kennzahlen und historischen Daten ermöglicht eine vertiefte Analyse, was für Anleger, die sich intensiv mit Unternehmen befassen möchten, von Vorteil ist. Die Benutzerfreundlichkeit und die klare Struktur machen diesen Aktienfinder zu einer guten Wahl für Investoren, die eine effiziente und fundierte Aktienauswahl suchen.
  • Aktienfinder.net Aktienfinder: Der Aktienfinder.net Aktienfinder bietet eine Basic-Version mit einer begrenzten Anzahl von Aktien kostenlos an. Trotz der begrenzten Anzahl von Aktien bietet er dennoch diverse Kennzahlen und Rankings, was für Anleger, die sich auf eine kleine Auswahl von Titeln konzentrieren möchten, nützlich sein kann. Beachten Sie jedoch, dass die Anzahl der verfügbaren Aktien begrenzt ist. Dieser Aktienfinder kann für Anleger hilfreich sein, die eine einfachere und begrenzte Auswahlmöglichkeit wünschen.

Was ist der Beste Aktienfinder?

Es ist wichtig zu verstehen, dass es keinen "absolut besten" Aktienfinder gibt, der für alle Anleger gleichermaßen geeignet ist. Die Effektivität eines Aktienfinders hängt stark von den individuellen Bedürfnissen, Zielen und der Anlagestrategie des Nutzers ab. Was für einen Anleger ideal ist, muss nicht zwangsläufig für einen anderen passen.

Einige Investoren legen großen Wert auf bestimmte Finanzkennzahlen wie das Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) oder die Dividendenrendite, während andere mehr an technischen Indikatoren oder Markttrends interessiert sind. Manche Anleger suchen nach langfristigen Investitionen und legen Wert auf Nachhaltigkeitskriterien, während andere kurzfristige Gewinne anstreben und daher auf Volatilität und Liquidität achten.

Die meisten Aktienfinder bieten eine hohe Anpassbarkeit, sodass die Nutzer die Suchkriterien nach ihren eigenen Prioritäten und Zielen einstellen können. Dies ermöglicht eine viel zielgerichtetere und individuellere Aktiensuche.

Darüber hinaus bieten verschiedene Aktienfinder unterschiedliche Features und Funktionen. Einige bieten umfassende Analysen und Berichte, andere sind einfacher gestaltet und auf schnelle, unkomplizierte Aktiensuche ausgerichtet. Wieder andere bieten zusätzliche Funktionen wie Performance-Tracking, Benachrichtigungen und sogar automatisierte Handelsempfehlungen.

Auch der Preis und die Zugänglichkeit können eine Rolle spielen. Einige fortschrittliche Aktienfinder sind kostenpflichtig und bieten umfangreiche Funktionen, während kostenlose Optionen oft weniger Features haben, aber dennoch für viele Anleger ausreichen.

AlleAktien
Der Eulerpool Equity Screener ist kostenlos und überzeugt mit modernem Design und guten Kennzahlen.

Wie nutze ich den Eulerpool Aktienfinder (Equity Stock Screener)?

Der Eulerpool Equity Screener liefert Ergebnisse in drei einfachen Schritten. Der Eulerpool Aktienfinder ist in drei Hauptbereiche unterteilt, die die Benutzer bei der gezielten Suche nach Aktien unterstützen: das Aktienfinder Universum (nach Region und/oder Land), die Kriterien (z. B. KGV, Marktkapitalisierung) und die Ergebnisse.

  1. Aktienfinder Universum: Dieser Bereich ermöglicht es den Nutzern, nach Aktien in bestimmten Regionen und Ländern zu suchen. Hier kann aus einer Vielzahl von Optionen ausgewählt werden. Es stehen sechs Hauptregionen zur Verfügung, darunter Europa, Nordamerika, Asien-Pazifik, Afrika, Mittel- und Südamerika sowie Ozeanien. Zusätzlich gibt es eine Vielzahl von Ländern zur Auswahl, einschließlich exotischer Orte wie die Britischen Jungferninseln oder die Amerikanischen Jungferninseln. Die Anzahl der in der Datenbank verfügbaren Aktien für jedes ausgewählte Land wird ebenfalls angezeigt.
  2. Aktienfinder Kriterien: Dieser Bereich bildet das Herzstück des Eulerpool Aktienfinders und bietet eine beeindruckende Auswahl von 25 Filterkriterien. Nutzer können nach einzelnen Kriterien suchen oder mehrere Kriterien kombinieren. Bei einigen Kriterien stehen den Nutzern drei Optionen zur Verfügung: Kleiner-Gleich, Gleich und Größer-Gleich. Um beispielsweise Aktien mit einem KGV von kleiner oder gleich 10 zu finden, gibt der Benutzer einfach den Wert "10" ein. Bei bestimmten Kriterien, wie der Marktkapitalisierung, kann der Nutzer auch zwischen Milliarden, Millionen, Tausenden und "1" als Einheiten wählen.
    Die Kriterien sind in verschiedene Kategorien unterteilt, darunter "Beliebteste", "Bewertung", "Dividende", "Kennzahlen", "Qualitativ" und "Sparplanfähig".
    Zu den beliebtesten Kriterien gehören das Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV), der Kurs, die Marktkapitalisierung und der Sektor. Die Qualität des Sektors kann aus einer Dropdown-Liste ausgewählt werden. Andere Kriterien beinhalten Bewertungskennzahlen wie das Kurs-Gewinn-Verhältnis auf den erwarteten Gewinn (KGVe) und das Kurs-Umsatz-Verhältnis (KUV), Dividendenkennzahlen wie die Dividende in Euro und die Dividendenrendite in Prozent sowie quantitative und qualitative Faktoren wie die Anzahl der Mitarbeiter und der Börsengangsjahre. Ein besonderes Highlight ist die Möglichkeit, sparplanfähige Aktien für ausgewählte Broker wie Trade Republic, Consorsbank, comdirect, Scalable Capital und ING zu filtern.
  3. Aktienfinder Ergebnisse: Nachdem die Filter entsprechend eingestellt wurden, werden die Ergebnisse automatisch in dieser Sektion angezeigt. Hier können die Nutzer die Ergebnistabelle nach ihren Wünschen anpassen. Standardmäßig werden die Namen der Aktien, ISINs und Ticker angezeigt. Benutzer können jedoch Spalten nach Bedarf hinzufügen oder entfernen. Die Ergebnisse können nach verschiedenen Kriterien sortiert werden, um die gewünschten Aktien leicht zu identifizieren.

Diese klare und strukturierte Benutzeroberfläche ermöglicht es Anlegern, die gewünschten Aktien mit Leichtigkeit zu finden und ihre Suchergebnisse an ihre individuellen Bedürfnisse anzupassen.

Das Eulerpool Ökosystem

Der große Vorteil liegt darin, dass er die Aktienanalyse leichter macht, als andere Aktienfinder. Der Eulerpool Equity Screener ist Teil von Eulerpool Research Systems, dem Schwesterunternehmen von AlleAktien. Damit ist der Equity Screener Teil eines größeren Ökosystems von Produkten und Funktionen, welche für die jeweilige gefundene Aktie nutzbar sind:

Eulerpool bietet eine breite Palette von Funktionen und Ressourcen für Anleger und Börseninteressierte. Hier ist ein Überblick der wichtigsten Funktionen von Eulerpool:

  • Eulerpool Terminal: Das Eulerpool Terminal bietet detaillierte Informationen und Analysen zu Tausenden von Aktien weltweit. Es ermöglicht Anlegern, Kennzahlen, Charts, und Bewertungen von Aktien abzurufen, um fundierte Investmententscheidungen zu treffen.
  • Eulerpool News: Hier erhalten Nutzer aktuelle Nachrichten und Entwicklungen aus der Finanzwelt. Die Nachrichten sind nach verschiedenen Kategorien, wie Kryptowährungen oder Technologie, sortiert und bieten Einblicke in aktuelle Marktereignisse.
  • Eulerpool Magazin: Das Magazin von Eulerpool bietet Artikel zu verschiedenen Finanzthemen, von Anlagestrategien bis hin zu Markttrends. Es dient als Wissensressource für Investoren.
  • Dividendenkalender: Der Dividendenkalender zeigt Informationen zu Dividendenzahlungen von Aktien. Anleger können hier die Höhe der Dividenden, die Dividendenrendite und wichtige Termine wie Ex-Dividendendaten finden.
  • Director Dealings: Diese Funktion ermöglicht es den Nutzern, Informationen über Transaktionen von Unternehmensdirektoren und Führungskräften mit Aktien ihres eigenen Unternehmens zu erhalten. Dies kann Einblicke in das Vertrauen der Führungskräfte in die Zukunft des Unternehmens bieten.
  • Branchenrankings: Hier finden Nutzer Ranglisten für verschiedene Branchen, die auf verschiedenen Kriterien basieren. Dies kann bei der Identifizierung von Investmentmöglichkeiten in spezifischen Sektoren helfen.
  • Quartalszahlen: Diese Funktion bietet eine Übersicht über die Quartalszahlen von Unternehmen. Anleger können Gewinne, Umsätze und andere wichtige Finanzkennzahlen verfolgen, um die Leistung von Aktien zu bewerten.
  • Investitionsideen: Eulerpool präsentiert verschiedene Anlageideen und Strategien, darunter den AlleAktien Qualitätsscore (AAQS) und die Suche nach unterbewerteten Aktien. Dies soll Anlegern bei der Auswahl ihrer Investments helfen.
  • Premiumwatchlist: Die Premiumwatchlist ist eine Liste von Aktien, die von den Experten von Eulerpool zusammengestellt wird. Sie bietet eine Auswahl von Aktien, die nach verschiedenen Kriterien ausgewählt wurden und als potenziell attraktiv für Investoren gelten.

Dividendenstrategie mit dem Eulerpool Aktienfinder / Equity Screener

Dividendenstrategien sind bei vielen Investoren beliebt. Der regelmäßige Cashflow ist besonders attraktiv für viele Investoren, die sich so einen weiteren Einkommensstrom aufbauen wollen. Mit dem Aktienfinder können Dividendentitel leicht identifiziert werden.

Hochqualitative Dividendenaktien zeichnen sich durch mehrere Merkmale aus. Sie gehören oft zu etablierten Unternehmen mit einer stabilen Geschäftshistorie und soliden Finanzen. Diese Aktien generieren regelmäßig und zuverlässig Gewinne, was es ihnen ermöglicht, Dividenden an die Aktionäre auszuschütten.

Darüber hinaus weisen sie eine nachhaltige Dividendenrendite auf, die im Einklang mit ihren langfristigen Wachstumsaussichten steht. Diese Unternehmen verfügen oft über eine konservative Verschuldungsstruktur und sind widerstandsfähig gegenüber wirtschaftlichen Schwankungen.

Die Fähigkeit, Dividenden über einen langen Zeitraum zu steigern, ist ein weiteres charakteristisches Merkmal hochqualitativer Dividendenaktien und signalisiert Stabilität und langfristigen Erfolg für die Anleger.

Dividendenaktien mit dem Equity Screener finden:

  1. Aktienfinder Region und Land spezifizieren. Regionale Diversifikation bei Aktieninvestitionen ist wichtig, um das Risiko zu minimieren und die Renditechancen zu erhöhen. Durch die Verteilung des Kapitals auf Aktien aus verschiedenen geografischen Regionen können Anleger sich gegen länderspezifische Risiken wie politische Instabilität, Währungsschwankungen oder wirtschaftliche Abschwünge absichern. Gleichzeitig eröffnet die regionale Diversifikation Zugang zu unterschiedlichen Wachstumsmärkten und Branchen, die in der eigenen Region vielleicht nicht vorhanden sind. So kann beispielsweise eine wirtschaftliche Flaute in Europa durch starke Performance in Asien oder Nordamerika ausgeglichen werden. Insgesamt trägt die regionale Diversifikation dazu bei, das Portfolio widerstandsfähiger gegenüber globalen Marktschwankungen zu machen und bietet eine ausgewogenere Anlagestrategie.

  2. Aktienfinder Dividendenrendite spezifizieren. Die Dividendenrendite ist für Investoren mit einer Dividendenstrategie ein zentraler Indikator, da sie das Verhältnis der jährlichen Dividendenausschüttung zum aktuellen Aktienkurs darstellt. Diese Kennzahl gibt Aufschluss darüber, wie rentabel eine Investition in eine bestimmte Aktie im Hinblick auf die erwarteten Dividendeneinnahmen ist. Investoren, die auf regelmäßige Einkünfte aus ihren Anlagen abzielen, nutzen die Dividendenrendite oft als Leitfaden für die Auswahl von Aktien, die eine hohe und zuverlässige Dividendenausschüttung bieten. Eine hohe Dividendenrendite kann ein Zeichen für die finanzielle Stabilität und die Ertragskraft eines Unternehmens sein und ermöglicht es den Anlegern, einen kontinuierlichen Cashflow zu generieren, der entweder reinvestiert oder als Einkommen genutzt werden kann.

  3. Aktienfinder Qualitätskriterien wählen. Beispiel AAQS. Der "AlleAktien Qualitätsscore" ist eine hypothetische Kennzahl, die die Qualität einer Aktie oder eines Unternehmens auf der Grundlage einer Vielzahl von Faktoren wie finanzielle Kennzahlen, Wachstumsaussichten, Managementqualität und Marktposition bewertet. Der Score wird als Zahl zwischen 1 und 10 dargestellt, um Investoren eine schnelle Einschätzung der Aktienqualität zu ermöglichen. Bei der Auswahl von Dividendenaktien kann dieser Score ein besonders nützliches Filterkriterium sein, da er eine umfassende Bewertung der Unternehmensstabilität und -performance bietet. Ein hoher Qualitätsscore kann auf ein Unternehmen hinweisen, das finanziell solide ist, nachhaltige Wettbewerbsvorteile besitzt und gut positioniert ist, um auch in Zukunft stabile oder wachsende Dividenden auszuschütten. Daher kann der Score dabei helfen, Dividendenaktien mit geringerem Risiko und höherer Zuverlässigkeit zu identifizieren.

  4. Aktienfinder Passende Aktien finden und analysieren. Nachdem Sie die gewünschten Aktien gefunden haben, können Sie sie nahtlos in das Eulerpool Terminal überführen, um eine eingehendere Analyse durchzuführen. Im Eulerpool Terminal stehen Ihnen eine breite Palette von Werkzeugen und Datenquellen zur Verfügung, um umfassende Informationen über die ausgewählten Aktien zu erhalten. Sie können Finanzkennzahlen analysieren, Diagramme erstellen, Nachrichten durchsuchen und Berichte generieren, um fundierte Anlageentscheidungen zu treffen. Die Kombination des Eulerpool Equity Screeners mit dem Eulerpool Terminal bietet Anlegern eine effiziente Möglichkeit, potenzielle Investitionsmöglichkeiten zu identifizieren und diese gründlich zu untersuchen, um gut informierte Entscheidungen in Bezug auf Aktieninvestitionen zu treffen. Dieses integrierte Toolset ermöglicht es Anlegern, den gesamten Prozess der Aktienauswahl und -analyse nahtlos und effektiv durchzuführen.


Wachstumsstrategie mit dem Eulerpool Aktienfinder (Equity Screener)

Wachstum ist besonders ein Merkmal von vielen Technologieaktien, welche aktuell hervorragende Renditen hervorbringen.

Wachstumsaktien mit dem Eulerpool Equity Screener finden:

  1. Aktienfinder Region und Land spezifizieren. Hier gelten die gleichen Vorteile, wie bei Dividendenaktien. Regionale Diversifikation ist auch hier entscheidend.

  2. Aktienfinder Kriterien spezifizieren. Der AlleAktien Qualitätsscore eignet sich auch für Wachstumsaktien, ist aufgrund der kürzeren Börsenhistorie oft jedoch sinnvoll durch KUV und KUVe zu ergänzen. Das KUV (Kurs-Umsatz-Verhältnis) misst das Verhältnis des aktuellen Aktienkurses zum Umsatz pro Aktie und hilft, die Bewertung einer Aktie zu beurteilen. Ein niedriges KUV kann auf eine mögliche Unterbewertung hinweisen, während ein hohes KUV auf eine mögliche Überbewertung hinweisen kann. Das KUVe (Kurs-Umsatz-Verhältnis erwartet) verwendet erwartete zukünftige Umsätze anstelle von aktuellen, um die zukünftige Bewertung zu analysieren und basiert auf Prognosen, kann aber volatiler sein. Beide Kennzahlen sind nützliche Tools zur Aktienbewertung, sollten jedoch in Verbindung mit anderen Analysen verwendet werden.

  3. Aktienfinder Passende Aktien finden. Hochqualitative Wachstumsaktien zeichnen sich durch bestimmte charakteristische Merkmale aus, die sie von anderen Aktien unterscheiden. Typische Merkmale einer solchen Aktie sind eine starke und nachhaltige Umsatz- und Gewinnsteigerung, oft über mehrere Jahre hinweg. Diese Unternehmen operieren in Branchen mit großem Expansionspotenzial und verfolgen oft innovative Geschäftsmodelle oder Produkte. Sie investieren oft aggressiv in Forschung und Entwicklung, um ihre Wettbewerbsposition zu stärken und Marktanteile zu gewinnen. Hochqualitative Wachstumsaktien zeichnen sich oft durch eine hohe Rentabilität und eine solide Bilanz aus. Sie haben oft ein überdurchschnittliches Managementteam, das eine klare Vision für das Wachstum des Unternehmens hat. Diese Unternehmen verfügen oft über ein nachhaltiges Wettbewerbsvorteil, sei es durch Patente, starke Marken oder Netzwerkeffekte. Während hochqualitative Wachstumsaktien in der Regel höher bewertet sind als der Durchschnitt des Marktes, ist die Aussicht auf zukünftiges Wachstum ein Schlüsselfaktor, der Anleger anzieht. Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass, obwohl diese Aktien großes Potenzial bieten können, sie auch volatiler sein können und ein gewisses Risiko mit sich bringen. Daher sollten Investoren ihre Investitionsentscheidungen sorgfältig abwägen und eine umfassende Analyse durchführen.

AlleAktien
Der Eulerpool Equity Screener bietet mehr als zwei Dutzend Filterkriterien zur Auswahl.

Alle Kriterien des Eulerpool Aktienfinders / Equity Screeners erklärt

Der Eulerpool Equity Screener bietet eine Reihe von Kennzahlen und Kriterien, nach welchen gefiltert werden kann. In dieser Übersicht wird jede Kennzahl erklärt:

Quantitativ kann im Aktienfinder nach folgenden Kriterien filtern:

  • AAQS (AlleAktien Qualitätsscore): Der AAQS ist eine Bewertung der Qualität von Aktien und beurteilt deren Werthaltigkeit und Risiken. Der AAQS wurde durch die AlleAktien GmbH entwickelt.
  • KGV (Kurs-Gewinn-Verhältnis): Das KGV ist das Verhältnis des aktuellen Aktienkurses zum Gewinn pro Aktie. Es zeigt, wie viel Investoren bereit sind, für jeden verdienten Dollar zu zahlen.

  • KGVe (Kurs-Gewinn-Verhältnis erwartet): Das KGVe basiert auf erwarteten zukünftigen Gewinnen und hilft, die zukünftige Bewertung einer Aktie abzuschätzen.

  • KUV (Kurs-Umsatz-Verhältnis): Das KUV misst das Verhältnis des Aktienkurses zum Umsatz pro Aktie und bewertet, wie viel der Markt pro erzieltem Umsatz zahlen möchte.

  • KUVe (Kurs-Umsatz-Verhältnis erwartet): Ähnlich wie das KUV, verwendet das KUVe erwartete zukünftige Umsätze, um die zukünftige Bewertung zu analysieren.

  • Dividende: Die Dividende ist ein Anteil des Unternehmensgewinns, der an die Aktionäre ausgeschüttet wird.

  • Dividendenrendite: Die Dividendenrendite ist das Verhältnis der Dividende zum Aktienkurs und zeigt, wie viel Ertrag eine Aktie durch Dividenden generiert.

  • Abschreibung Amortisation: Dies sind Kosten, die in der Buchhaltung erfasst werden, um den Wert von Vermögenswerten über ihre Nutzungsdauer zu verteilen.

  • Bruttoeinkommen: Das Bruttoeinkommen ist der Gesamtbetrag der Einnahmen vor Abzug von Kosten oder Steuern.

  • EBIT (Earnings Before Interest and Taxes): EBIT ist der Gewinn eines Unternehmens vor Zinsen und Steuern und dient zur Beurteilung der operativen Rentabilität.

  • Gesamtbetriebskosten: Dies sind alle Kosten, die für den Betrieb eines Unternehmens anfallen, einschließlich Personal- und Betriebskosten.

  • Gewinn: Der Gewinn ist der Überschuss nach Abzug aller Kosten und Steuern und zeigt, wie profitabel ein Unternehmen ist.

  • Minderheitsanteile: Dies sind Anteile am Eigenkapital eines Tochterunternehmens, die nicht dem Mehrheitsaktionär gehören.

  • Nettozinsen inkl. Rückstellung nach Kreditverlust: Dies sind die Nettokosten für Zinsen nach Berücksichtigung von Rückstellungen für erwartete Kreditausfälle.

  • Rückstellung Ertragsteuern: Dies sind Rückstellungen, die für die zukünftige Steuerzahlung eines Unternehmens gebildet werden.

  • SGA-Kosten (Selling, General, and Administrative Costs): SGA-Kosten sind die Kosten für Verkauf, Verwaltung und allgemeine Geschäftstätigkeiten.

  • Sonstige Betriebsausgaben: Dies sind zusätzliche Ausgaben, die nicht in die oben genannten Kategorien fallen.

  • Umsatz: Der Umsatz ist der Gesamtbetrag der Einnahmen aus dem Verkauf von Waren oder Dienstleistungen.

  • Umsatzkosten: Dies sind die direkten Kosten, die mit der Herstellung oder Bereitstellung von Waren oder Dienstleistungen verbunden sind.

  • Verwässertes EPS (Earnings Per Share): Das verwässerte EPS berücksichtigt alle potenziellen Aktien, die sich auf den Gewinn pro Aktie auswirken könnten.

  • Zinsaufwand inkl. Nettobetriebssumme: Dies sind die Zinskosten eines Unternehmens, die in der Gewinn- und Verlustrechnung erfasst werden.


Qualitative Kriterien im Aktienfinder:

  • Anzahl Aktien: Die Anzahl der ausgegebenen Aktien eines Unternehmens kann Einfluss auf die Liquidität und den Aktienkurs haben. Eine niedrige Anzahl kann zu volatileren Kursen führen, während eine hohe Anzahl eine stabilere Preisbildung ermöglicht.

  • Börsengang: Dies zeigt an, wann das Unternehmen an die Börse gegangen ist. Ein kürzlicher Börsengang kann auf ein höheres Wachstumspotenzial hinweisen, birgt jedoch auch höhere Risiken.

  • Mitarbeiter: Die Mitarbeiteranzahl eines Unternehmens kann auf seine Größe und potenzielle Ressourcen hinweisen. Größere Unternehmen haben oft mehr Stabilität.

  • Quellensteuer: Dies bezieht sich auf die Steuern, die auf Dividenden oder Kapitalgewinne erhoben werden können. Die Höhe dieser Steuern kann die Rendite beeinflussen.

  • Webseite: Die Qualität und Aktualität der Unternehmenswebsite kann auf die Professionalität und Kommunikationsfähigkeit des Unternehmens hinweisen.

  • WKN (Wertpapierkennnummer): Dies ist eine eindeutige Kennung für das Wertpapier und erleichtert den Handel und die Identifizierung.

  • Währung: Die Währung, in der das Unternehmen handelt, ist wichtig, da Wechselkursschwankungen die Rendite beeinflussen können.

  • Kurs: Der Aktienkurs ist der aktuelle Marktpreis der Aktie. Ein niedriger Kurs allein sagt wenig aus, aber im Zusammenhang mit anderen Faktoren kann er auf die Bewertung hinweisen.

  • Marktkapitalisierung: Dies ist der Gesamtwert eines Unternehmens auf dem Aktienmarkt und gibt Aufschluss über die Größe und Bedeutung des Unternehmens in der Wirtschaft.

  • Sektor: Der Sektor, in dem ein Unternehmen tätig ist, kann bei der Diversifikation des Portfolios und der Analyse von Branchentrends hilfreich sein.

Die Bedeutung dieser Filterkriterien hängt von den individuellen Anlagezielen und -strategien ab. Ein Anleger kann sie verwenden, um Aktien zu identifizieren, die seinen Präferenzen und Risikotoleranzen entsprechen, und so eine fundierte Anlageentscheidung treffen.

Sparplanfähigkeit beim Eulerpool Aktienfinder:

Ein Aktiensparplan, auch bekannt als "Sparplan auf Aktien" oder "Aktieninvestmentplan", ist ein Finanzinstrument, das es Anlegern ermöglicht, regelmäßig Geld in Aktien zu investieren. Dieser Ansatz erfreut sich wachsender Beliebtheit, da er eine kostengünstige und strukturierte Möglichkeit bietet, in den Aktienmarkt einzusteigen und langfristiges Vermögen aufzubauen.

Der Aktiensparplan funktioniert im Wesentlichen so: Anleger legen einen festen Betrag, normalerweise monatlich oder quartalsweise, beiseite, der dann in ausgewählte Aktien oder Investmentfonds investiert wird. Dies ermöglicht es Investoren, die Volatilität des Aktienmarktes zu überwinden, da sie in der Lage sind, kostengünstig und kontinuierlich in den Markt einzusteigen, anstatt auf den "richtigen Zeitpunkt" zu warten.

Ein weiterer Vorteil von Aktiensparplänen besteht darin, dass sie die Diversifikation fördern können. Anleger können ihr Kapital auf verschiedene Aktien oder Fonds verteilen, was das Risiko reduziert, das mit einer Einzelinvestition verbunden ist.

Darüber hinaus sind Aktiensparpläne oft mit geringeren Kosten verbunden, da sie den Kauf von Bruchteilen von Aktien ermöglichen und weniger Transaktionsgebühren anfallen. Dies macht sie zu einer attraktiven Option für langfristige Anleger, die Vermögen aufbauen möchten, ohne hohe Gebühren zu zahlen.

Insgesamt bieten Aktiensparpläne eine bequeme und kostengünstige Möglichkeit, in den Aktienmarkt zu investieren, und sind daher eine wichtige Option für Anleger, die langfristigen finanziellen Erfolg anstreben.

Der Eulerpool Aktienfinder (Equity Screener) bietet die Möglichkeit, nach fünf verschiedenen Brokern zu filtern:

  • comdirect

  • Consorsbank

  • ING

  • Scalable Capital

  • Trade Republic

AlleAktien
Der Aktienfinder von Eulerpool Research Systems erfreut sich steigender Beliebtheit

Aus dem Eulerpool Aktienfinder in den Eulerpool Terminal

Das Eulerpool Terminal und der Eulerpool Equity Screener können komplementär genutzt werden, weil sie verschiedene Aspekte der Aktienanalyse abdecken und sich ergänzen. Hier sind einige Gründe, warum diese beiden Tools gut zusammenpassen:

  • Umfassende Daten und Analyse: Das Eulerpool Terminal bietet eine breite Palette von Finanzdaten und Kennzahlen zu Tausenden von Aktien und ETFs. Es ermöglicht eine tiefgehende Fundamentalanalyse, die für Investoren, die sich intensiv mit einzelnen Unternehmen befassen möchten, von großem Nutzen ist. Der Eulerpool Equity Screener hingegen konzentriert sich darauf, die besten Aktien auszuwählen, die zu einer bestimmten Investmentstrategie passen. Beide Ansätze sind wichtig, da sie unterschiedliche Analysebedürfnisse abdecken.
  • Langfristige Investitionen vs. kurzfristige Chancen: Der Eulerpool Equity Screener kann insbesondere für Anleger nützlich sein, die kurzfristige Chancen identifizieren möchten, um Gewinne zu erzielen. Es hilft dabei, Aktien zu finden, die im Moment attraktiv sind. Das Eulerpool Terminal hingegen bietet eine umfassendere Sicht auf die Finanzdaten und eignet sich besser für die Analyse von Unternehmen für langfristige Investitionen.
  • Diversifikation und Portfolioaufbau: Beide Tools können bei der Diversifikation und dem Aufbau eines ausgewogenen Portfolios hilfreich sein. Während der Eulerpool Equity Screener bei der Auswahl von Einzelaktien behilflich ist, bietet das Eulerpool Terminal eine breitere Auswahl an Vermögenswerten, einschließlich ETFs und Fonds. Dies ermöglicht Anlegern, ihre Portfolios besser zu diversifizieren.
  • Langfristige Trends und tiefgehende Forschung: Das Eulerpool Terminal ermöglicht es den Nutzern, tiefgehende Analysen durchzuführen und langfristige Trends in den Finanzdaten zu erkennen. Der Eulerpool Equity Screener ist nützlich, um schnell attraktive Investmentmöglichkeiten zu identifizieren. Investoren können daher beide Tools verwenden, um langfristige Anlagestrategien zu entwickeln und gleichzeitig kurzfristige Gelegenheiten zu nutzen.

Insgesamt ergänzen sich das Eulerpool Terminal und der Eulerpool Equity Screener gut, da sie verschiedene Analysebedürfnisse und Anlageziele abdecken. Die Kombination beider Tools kann Anlegern dabei helfen, informierte und vielfältige Anlageentscheidungen zu treffen.

Über Eulerpool Research Systems

Eulerpool hat es innerhalb kürzester Zeit geschafft, zu einem der wichtigen Namen in der Welt der Finanzdaten zu werden.

Die Mission von Eulerpool ist es, professionellen und privaten Anlegern hochwertige Werkzeuge und Daten für die Aktienanalyse zur Verfügung zu stellen. Das Unternehmen strebt danach, den Finanzmärkten mehr Transparenz und Zugänglichkeit zu verleihen, indem es umfassende Finanzdaten und innovative Analysetools bereitstellt.

Eulerpool verfolgt das Ziel, Investoren dabei zu unterstützen, fundierte und gut informierte Entscheidungen zu treffen, um langfristigen Anlageerfolg zu erzielen. Mit einer breiten Palette von Finanzinstrumenten und einer benutzerfreundlichen Plattform strebt Eulerpool danach, die Aktionärskultur zu fördern und Investoren auf ihrer Reise auf den Finanzmärkten zu begleiten.

Datenqualität bei Eulerpool Research Systems

Die Datenqualität ist ein entscheidender Faktor im Eulerpool Equity Screener. Eulerpool bezieht seine Daten aus einer breiten Palette von Quellen und legt großen Wert darauf, den Nutzern die bestmögliche Datenqualität zu bieten.

Dies schließt die Erhebung eigener Daten sowie die Zusammenarbeit mit verschiedenen Datenanbietern ein, sowohl größeren als auch kleineren. Das Ziel von Eulerpool ist es, genaue und zuverlässige Kennzahlen wie das Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) und das Kurs-Umsatz-Verhältnis (KUV) bereitzustellen.

Sollte beim Nutzen des Eulerpool Equity Screeners ein Fehler oder eine Ungenauigkeit in den Kennzahlen auffallen, ist Eulerpool über eine Rückmeldung sehr dankbar. Das Unternehmen nehmen solche Rückmeldungen ernst und setzen alles daran, eventuelle Fehler zu korrigieren. In einigen Fällen kann es sich um unterschiedliche Berechnungsmethoden handeln, wie etwa die Verwendung von Gewinnzahlen aus verschiedenen Zeiträumen für das KGV.

Dennoch ist Eulerpool stets bestrebt, die höchstmögliche Datenqualität sicherzustellen und die Bedürfnisse unserer Nutzer bestmöglich zu erfüllen. Deine Rückmeldung hilft dabei, diesem Anspruch gerecht zu werden.

Wenn dir ein Fehler bei den Kennzahlen auffällt, sind wir über eine Rückmeldung an [email protected] dankbar.

In der heutigen datengetriebenen Welt ist die Qualität der Informationen, die Unternehmen nutzen, von entscheidender Bedeutung. Eulerpool Research Systems, ein renommierter Datenanbieter, hat sich in dieser Hinsicht einen Namen gemacht. Dieses Kapitel beleuchtet die verschiedenen Aspekte der Datenqualität bei Eulerpool und wie diese das Unternehmen an die Spitze des Datenmarktes gebracht haben.

1. Genauigkeit und Zuverlässigkeit

Einer der herausragenden Aspekte von Eulerpool ist die außergewöhnliche Genauigkeit ihrer Daten. Die Firma nutzt fortschrittliche Algorithmen und maschinelles Lernen, um Daten zu validieren und zu verifizieren. Dies stellt sicher, dass die Kunden stets präzise und zuverlässige Informationen erhalten. Eulerpool hat ein mehrschichtiges Qualitätssicherungssystem implementiert, das jede Dateneingabe überprüft, was zu einer beeindruckend niedrigen Fehlerquote führt.

2. Aktualität

Eulerpool versteht die Bedeutung aktueller Daten in einem sich schnell verändernden Markt. Das Unternehmen aktualisiert seine Datenbanken kontinuierlich, um sicherzustellen, dass die Kunden Zugang zu den neuesten Informationen haben. Diese Aktualität ist besonders wichtig in Bereichen wie Finanzmarktanalysen, Verbrauchertrends und technologischen Entwicklungen.

3. Vielfalt und Umfang

Die Datenbank von Eulerpool zeichnet sich durch ihre Vielfalt und ihren Umfang aus. Sie deckt ein breites Spektrum an Branchen und Themen ab, von Finanzmärkten über soziodemografische Daten bis hin zu Umweltstatistiken. Diese Vielfalt ermöglicht es Kunden, ein ganzheitliches Bild zu erhalten und fundierte Entscheidungen zu treffen.

4. Datenschutz und Compliance

In einer Zeit, in der Datenschutz und Compliance zunehmend wichtig werden, hat Eulerpool strenge Richtlinien eingeführt, um die Privatsphäre zu schützen und gesetzliche Vorgaben einzuhalten. Das Unternehmen investiert stark in Sicherheitstechnologien und -protokolle, um sicherzustellen, dass alle gesammelten Daten sicher und im Einklang mit globalen Datenschutzgesetzen sind.

5. Kundenspezifische Lösungen

Eulerpool geht über die Bereitstellung von Standarddatensätzen hinaus und bietet kundenspezifische Lösungen, die auf die spezifischen Bedürfnisse und Anforderungen der Kunden zugeschnitten sind. Diese personalisierte Herangehensweise ermöglicht eine tiefere und relevantere Datennutzung.

6. Kundensupport und Beratung

Neben hochwertigen Daten bietet Eulerpool einen ausgezeichneten Kundensupport und Beratungsdienste. Das Unternehmen verfügt über ein Team von Experten, die Kunden bei der Interpretation und Anwendung der Daten unterstützen. Dieser Service stellt sicher, dass Kunden den maximalen Nutzen aus den Daten von Eulerpool ziehen können.

Die Qualität der Daten von Eulerpool Research Systems ist das Ergebnis einer Kombination aus technologischer Exzellenz, ständiger Innovation, strikter Einhaltung von Datenschutzbestimmungen und einem tiefen Verständnis für die Bedürfnisse der Kunden. Mit seinem Engagement für Qualität und Kundenservice hat sich Eulerpool als beliebter Datenanbieter auf dem Markt etabliert.

AlleAktien Newsletter

Jetzt abonnieren und nichts mehr verpassen.
Jede Woche Aktienanalysen, die besonders tiefgründig recherchiert sind. Komplett unabhängig, ehrlich, transparent.

A