Aufsichtsrat

Der Aufsichtsrat ist ein Kontrollgremium bei Aktiengesellschaften. Die Einrichtung eines Aufsichtsrates ist teilweise gesetzlich vorgeschrieben, teilweise per Satzung oder Gesellschaftsvertrag vereinbart. Er setzt sich aus gewählten Mitgliedern der Anteilseigner (typischerweise auf der Hauptversammlung von den Aktionären gewählt) und bei großen Gesellschaften auch aus der Belegschaft zusammen.

Der Aufsichtsrat hat die Aufgabe, den Vorstand zu beraten, insbesondere aber zu überwachen und zu kontrollieren. Er vertritt die Interessen der Eigentümer und sorgt dafür, dass der Vorstand im Sinne der Aktionäre arbeitet. Er kann den Vorstand sogar entlassen und hat auch die Aufgabe, im Bedarfsfall neue Vorstände zu suchen und einzustellen.