Skip to content
Lexikon

Chief Technology Officer (CTO)

CTO ist die Abkürzung für Chief Technology Officer. Er ist im Management von Unternehmen tätig und kümmert sich dort um technische Aspekte der Produktherstellung. In produzierenden Firmen hat der CTO einen deutlich größeren Einfluss als in z.B. Dienstleistungsfirmen.

  1. In deutscher Sprache würde man CTO mit Technischer Direktor oder Technikvorstand übersetzen.
  2. Die Bezeichnung CTO kommt auch in der Politik vor.
  3. Die Aufgaben unterscheiden sich je nach Branche und Unternehmen.

Historie

Der Bedarf an einem CTO entstand nach dem 2. Weltkrieg. Dort war es für viele Unternehmen üblich, ihre Forschungsabteilung räumlich auszulagern. Durch dieses Auslagern wollte man den Wissenschaftlern bessere Arbeitsbedingungen ermöglichen. Dadurch sollten dann qualitativ hochwertigere Forschungsergebnisse entstehen.

Der Leiter einer solchen ausgelagerten Forschungseinrichtung wurde als CTO bezeichnet. Seine historische Aufgabe war es, durch Technologie den Wissenschaftlern ein möglichst gutes Arbeitsumfeld zu ermöglichen. Die Anschaffung von neuster Laborausstattung fiel zum Beispiel in seinen Tätigkeitsbereich.

Aufgaben eines CTO

Allgemein ist die Funktion eines CTO die Implementierung von neuer Technologie in den Unternehmensalltag. Ziel ist die Steigerung der Effizienz von Arbeitsabläufen. Außerdem soll ein CTO dabei helfen, das Unternehmen technisch auf die Zukunft auszurichten. Damit dies möglich ist, muss ein CTO immer auf dem laufenden Stand der Technik bleiben und sich ständig weiterbilden.

Die konkreten Aufgaben unterscheiden sich je nach der Branche des Unternehmens sehr. Im produzierenden Gewerbe (es werden materielle Gegenstände hergestellt) ist der CTO äußerst wichtig und meist auch Teil des Vorstandes. Aufgaben können zum Beispiel die Weiterentwicklung einer Produktionsstraße oder die Erneuerung von Maschinen sein. Um dies erledigen zu können, muss ein CTO fundiertes Fachwissen in seinem jeweiligen Bereich besitzen.

In der Software- und IT-Branche steht im Regelfall der CIO (Chief Information Officer) im Rang über dem CTO. Der CIO übernimmt dabei die Leitung über die Weiterentwicklung der digitalen Produkte.

In solchen Unternehmen beschäftigt sich ein CTO mit der langfristigen Fortentwicklung des Arbeitsalltags. Konkrete Aufgaben könnten zum Beispiel die Anschaffung von neuen Computern für die Belegschaft sein. In den letzten Jahren haben viele CTOs wichtige Daten und Prozesse ihres Unternehmens in eine Cloud verlagert.

Darstellung am Beispiel von Amazon

Werner Vogels ist seit Januar 2005 der Chief Technology Officer von Amazon. Seine Aufgabe ist es, Innovationen zu entdecken und diese in der Firma zu implementieren. Vogels war einer der führenden Entwickler von AWS (Amazon-Web-Services, Cloud-Sparte von Amazon). Dieser Bereich von Amazon wächst seit Jahren am stärksten und generiert für die Aktionäre sehr viel Geld.

Dieses Beispiel zeigt, dass ein guter CTO erheblichen Einfluss auf einen Konzern haben kann. Die Welt ist ständig im Wandel und ein CTO muss es schaffen, dass das Unternehmen auch bereit für diese Veränderungen ist.

Die Bezeichnung CxO

Mitglieder eines Vorstandes werden im amerikanischen Sprachraum meist mit Titeln nach dem Muster CxO bezeichnet. X ist hierbei der variable Teil und hängt von dem jeweiligen Spezialgebiet der Vorstandsmitglieder ab. C steht, wie oben bereits erwähnt, für Chief und O für Officer. In der folgenden Tabelle sind die wichtigsten CxO-Positionen aufgelistet. Es gibt davon aber mehrere Hundert, welche genutzt werden, ist von Firma zu Firma unterschiedlich.

AbkürzungTitelAufgabe
CEO
Chief Executive Officer
Geschäftsführung, Entscheidung über strategische Ausrichtung
CFO
Chief Financial Officer
Planung der Unternehmensfinanzierung (Börsengang, Kreditaufnahme, etc.)
CTO
Chief Technology Officer
Entwicklung der Kerntechnologie des Unternehmens
CDO
Chief Data Officer
Umgang und Auswertung der erworbenen Daten
CLO
Chief Legal Officer
Rechtliche Belange des Unternehmens, Strategien bei Gerichtsverhandlungen

Da die Aufgabenbereiche weit auseinander gehen, gibt es auch keinen typischen Bildungsweg, um CxO zu werden. Während für die Stelle als CLO ein Jura-Studium von Vorteil wäre, sollte ein CDO sich mit Programmierung und Daten (Informatik-Studium) gut auskennen.

AlleAktien Newsletter

Jetzt abonnieren und nichts mehr verpassen.
Jede Woche Aktienanalysen, die besonders tiefgründig recherchiert sind. Komplett unabhängig, ehrlich, transparent.

A

B

C

D

E

F

G

H

I

J

K

L

M

N

O

P

Q

R

S

T

Ü

U

V

W

X

Z