Peter Lynch

peter lynch analyse alleaktien bewertung aktien

Peter Lynch ist der erfolgreichste Fondsmanager aller Zeiten.

Peter Lynch ist der erfolgreichste Fondsmanager aller Zeiten. Er erzielte während seiner aktiven Zeit als Fondsmanager unglaublich hohe Renditen. Als Manager des Fidelity Magellan Fund erzielte er von 1977 bis 1990 über einen Zeitraum von 14 Jahren eine durchschnittliche jährliche Rendite von unglaublichen 29,2 % und damit mehr als die doppelte jährliche Rendite des S&P 500 Index in diesem Zeitraum. Das von ihm verwaltete Vermögen wuchs in dieser Zeit von 18 Mio. USD auf 14 Mrd. USD.

Die doppelte jährliche Rendite im Zeitraum von 1977 bis 1990 bedeutet aber nicht das doppelte Endvermögen. Da wir Menschen nicht exponentiell denken können, unterschätzen wir den Effekt des Zinseszins systematisch. Daher zeigt dir folgende Tabelle den Vermögenszuwachs von 10’000 USD von 1977 bis 1990 auf:

1977-1990 Rendite p.a. Rendite kumuliert Aus 10’000 USD wurden
S&P 500 13,4 % 481 % 58’150 USD
Magellan Fund 29,2 % 3511 % 361’140 USD

Während Indexinvestoren sich im Zeitraum von 1977 bis 1990 ein beachtliches Endvermögen von 58’150 USD aufbauen konnten, sind die Investoren, die von Beginn an in Lynchs Fonds investiert gewesen waren, zu sehr wohlhabenden Menschen geworden.

 

Leben von Peter Lynch

Lynch schloss das Boston College im Jahr 1965 ab und beendete sein Studium als Master of Business Administration an der Wharton School der University of Pennsylvania im Jahr 1968.

Lynch begann 1966 als Praktikant bei Fidelity Investments, nachdem er als Caddy für den Präsidenten von Fidelity und anderen beim Brae Burn Country Club in Newton (Massachusetts) tätig gewesen war. Anfangs beschäftigte er sich mit der Papier-, Chemie-, und Druckindustrie. Nach seinem zweijährigen Wehrdienst in der US-Armee erhielt er 1969 seine Festanstellung. Zu dieser Zeit war Lynch damit betraut, die Textilindustrie, Metalle, Bergbau und die chemische Industrie zu beobachten. Von 1974 bis 1977 war er Forschungsdirektor von Fidelity´s Investments.

Im Jahr 1977 wurde Lynch Verwalter des damals noch weitgehend unbekannten Investmentfonds Magellan Fund, der Anteile für 18 Millionen US-Dollar ausgegeben hatte. Bereits im Jahr 1983 erreichte das von Lynch verwaltete Fondsvermögen die Milliardengrenze. Als Lynch 1990 als Fondsmanager zurücktrat, war der Fonds auf ein Vermögen von mehr als 14 Milliarden US-Dollar mit mehr als 1.000 unterschiedlichen Beteiligungen angewachsen.

 

Strategie 

Lynch erklärte in seinen Büchern seine Anlagestrategien für Privatanleger. Er verfolgt ein einfach zu kopierendes System, das aus 6 Aktienkategorien besteht. Wir haben seine Investmentstrategie in einem eigenen Artikel ausführlich und verständlich erklärt.

Weitere Definitionen