Benjamin Franzil Partner bei AlleAktien. Studium von Wirtschaftsingenieurwesen an der Hochschule Trier und Clemson University. Digitalisierung bei Infineon.

AlleAktien Partner und Aktienanalyst. Benjamins Fokus liegt auf den Branchen Luxusgüter, Restaurants und Halbleiter. Er war vorher bei Infineon in der Digitalisierung und Forschungsstrategie angestellt und hat an der Hochschule Trier Wirtschaftsingenieurwesen studiert. Seine Strategie ist, in Aktien mit den tiefsten Burggräben und stärksten Marken zu investieren — vorzugsweise Dividendenaktien.

LVMH Update – die exklusivsten Luxusgüter sind nach der Corona-Krise gefragter denn je

▲ Der französische Konzern LVMH ist der größte Hersteller von Luxusgütern auf der Welt. Mit über 80 exklusiven Marken wie Louis Vuitton und Christian Dior steht LVMH für Exklusivität und Einzigartigkeit. LVMHs Kunden lieben die Marken und Produkte und bezahlen dafür liebend gerne etwas mehr. LVMH wurde damit zu einem der größten Profiteure des globalen Reichtums. Ein Investment in LVMH ist damit auch ein Investment in den Erfolg der globalen Wirtschaft. Dieses Modell kam in den vergangenen Monaten durch Corona jedoch leicht ins Wanken, denn LVMH verkauft seine Produkte überwiegend im Einzelhandel. Erfahre jetzt in diesem ausführlichen Update zur LVMH-Aktie, warum das Unternehmen trotzdem noch erfolgreiche Jahrhunderte vor sich hat.

 

 

Update LVMH
Hauptsitz Frankreich
ISIN FR0000121014
WKN 853292
Ticker-Symbol MC.PA
Sektor Zyklischer Konsum
Kurs 537 EUR
Ausstehende Aktien 497,2 Mio.
Marktkapitalisierung 267 Mrd. EUR
Enterprise Value 271,2 Mrd. EUR
Nettoverschuldung 4,2 Mrd. EUR
Bruttomarge 64,4%
EBIT-Marge 17,9%
Gewinnmarge 10,5%
Free Cash Flow-Rendite 2,9%
Dividendenrendite 1,1%
Datum 17.02.2021

LVMH Update

  • #1 Hersteller für Luxusgüter. LVMH ist der Luxus-ETF. Das Unternehmen produziert unter über 80 exklusiven Marken wie Louis Vuitton, Christian Dior, Givenchy, TAG Heuer, Moët oder Hennessy exklusive Produkte. Die Produkte haben einen hohen Preis, weshalb sie sich nicht jeder leisten kann und LVMH vermeidet Rabatte.
  • Schmuck von Tiffany & Co. 2019 kündigte LVMH den Kauf der New Yorker Schmuckkette Tiffany & Co. an. Nach einigen Streitereien wegen des Preises gehört Tiffany seit 2020 zur LVMH-Familie. LVMH erweitert so sein Schmuckportfolio um eine weitere Traditionsmarke. Langfristig sollte LVMH den Wert der Kette ähnlich wie bei Bvlgari deutlich steigern können.
  • Coronavirus trifft Einzelhandel. LVMHs Vertriebsnetz ist auf den Einzelhandel konzentriert. Luxusgüter lassen sich am besten verkaufen, wenn man sie sehen und fühlen kann. Deshalb haben die Corona-Lockdowns das Unternehmen hart getroffen. Die Umsätze sind 2020 eingebrochen. Jedoch gab es auch zügige Erholungseffekte. LVMHs Marken sind in der Krise noch begehrter geworden.
  • Aktie mit Premiumpreis. Die LVMH-Aktie kostet mittlerweile 537 Euro und ist damit ähnlich teuer wie einige der exklusiven Produkte von Louis Vuitton. Im ersten Moment wirkt der Preisanstieg abschreckend. Aber langfristig gibt es weiterhin eine sehr spannende Chance bei LVMH. Das Unternehmen verkauft Qualitätsprodukte und die Aktie ist das Produkt mit der höchsten Qualität. Erfahre jetzt in diesem aufwendig recherchierten Update mit Kundenerfahrungen, warum die LVMH-Aktie langfristig immer noch spannend ist.

 

 

LVMH Update

  1. LVMH Geschäftsmodell
  2. Was hat sich seit der letzten Analyse geändert?
    1. LVMH war bei Tiffany shoppen
    2. Luxus kennt keine Krise
  3. LVMH Bewertung
    1. AlleAktien Qualitätsscore (AAQS) von 10/10
    2. Peter Lynch Kategorie: LVMH ist ein Fast Grower
    3. AlleAktien DCF- und FMV-Modell
    4. Vergleich mit Luxusgüterherstellern
    5. Renditeerwartung in Abhängigkeit vom Einstiegskurs
  4. LVMH Fazit

 

LVMH Podcast

Nur für AlleAktien Premium Mitglieder

 

LVMH PDF

Nur für AlleAktien Premium Mitglieder

 

Du bist bereits Mitglied? Jetzt einloggen
AlleAktien Premium ♕ testen »