Skip to content

Amazon treibt Robotikforschung in italienischem Dorf voran

  • Amazon treibt Robotikforschung in italienischem Dorf voran
  • Zukunft der Logistik und Automatisierung beginnt jetzt

Der E-Commerce-Riese Amazon setzt seine Expansionsstrategie in der Robotik weiter fort und baut sein bereits beeindruckendes Netzwerk aus über 750.000 Robotern kontinuierlich aus. Die Innovationen werden im italienischen Vercelli entwickelt, wo Amazon in einem außergewöhnlichen „Innovation Lab“ forscht. Dieses Zentrum, umgeben von historischen Reisfeldern, bildet das Herzstück von Amazons Bestrebungen in der Automatisierung und Robotik und ist das einzige seiner Art außerhalb der USA.

In diesem hochmodernen Labor, das sich in direkter Nähe zu einem großen Logistikzentrum befindet, arbeiten über 200 Ingenieure an der Entwicklung neuer Robotiktechnologien. Diese Innovationen reichen von verbesserten Greifarmen, die in direkter Zusammenarbeit mit Menschen eingesetzt werden können, bis hin zu fortschrittlichen künstlichen Intelligenzen, die die Effizienz der Logistikprozesse erheblich steigern.

Ein bemerkenswertes Beispiel für die technologischen Fortschritte ist der „Universal Robotic Labeller“ (URL), ein Roboterarm, der mithilfe künstlicher Intelligenz und Bilderkennung Versandetiketten auf eine Vielzahl von Paketformen und -materialien aufbringen kann. Dies geschieht mit einer derartigen Geschwindigkeit und Präzision, dass der Prozess mit bloßem Auge kaum nachvollziehbar ist.

Amazon plant, im Laufe des Jahres 2024 über 120 neue Automatisierungstechnologien in seinem europäischen Netzwerk einzuführen. Diese Technologien sind nicht nur auf die Optimierung der Logistikprozesse ausgerichtet, sondern auch darauf, den CO2-Ausstoß durch intelligentere und effizientere Verpackungslösungen zu reduzieren. So hat Amazon beispielsweise durch den Einsatz von KI die zurückgelegten Wege jedes Pakets deutlich verringern können, was zu einer erheblichen Reduzierung der CO2-Emissionen geführt hat.

Trotz der zunehmenden Automatisierung betont Amazon die Bedeutung des menschlichen Elements in seinen Operationen. Das Unternehmen sieht die Technologie als Mittel, um monotone Tätigkeiten zu reduzieren und den Mitarbeitern ermöglichen, sich auf sinnstiftendere und erfüllendere Aufgaben zu konzentrieren.

Die Innovationskraft von Amazon zeigt sich nicht nur in der Entwicklung neuer Technologien, sondern auch in der Schaffung neuer Arbeitsplätze, die durch die technologische Transformation entstehen. So hat das Unternehmen in den letzten fünf Jahren in Europa allein mehr als 700 Millionen Euro in neue Technologien investiert und dabei zahlreiche neue Jobprofile geschaffen.

Mit diesem fortgesetzten Engagement für Forschung und Entwicklung sowie einer klaren Vision für die Zukunft der Logistik und Automatisierung positioniert sich Amazon weiterhin als führendes Unternehmen im Bereich der Hochtechnologie und nachhaltigen Innovation.

Quelle: Eulerpool Research Systems