Skip to content

Apple könnte Tech-Rally abkühlen: iPhone-Absatz in China sinkt um 24 Prozent

  • Apple könnte Tech-Rally abkühlen
  • iPhone-Absatz in China sinkt um 24 Prozent

Apple könnte am Dienstag für eine Dämpfer in der jüngsten Rally im Technologie-Bereich sorgen. Nach Angaben des Research-Hauses Counterpoint ist der iPhone-Absatz in China in den ersten sechs Wochen des Jahres im Vergleich zum Vorjahr um 24 Prozent gesunken. Gleichzeitig hat Huawei seine Verkäufe um beeindruckende 64 Prozent gesteigert. Die Ankündigung der EU-Kommission, eine Strafe von über 1,8 Milliarden Euro gegen Apple zu verhängen, könnte bald von einer zweiten negativen Nachricht für den Konzern gefolgt werden.

An der NASDAQ rutschte die Aktie von Apple im Handelsverlauf um 2,84 Prozent auf 170,12 US-Dollar ab. Dies entspricht dem größten Rückgang seit dem 1. Januar dieses Jahres. Die jüngsten Entwicklungen haben bei Investoren Besorgnis ausgelöst, da die Performance des Technologie-Riesen einen wichtigen Indikator für den Gesamtmarkt darstellt.

Analysten sind sich einig, dass die Entwicklungen in China ein entscheidender Faktor für Apples Erfolg sind. Die zunehmende Konkurrenz durch Unternehmen wie Huawei hat deutlich gemacht, dass der Technologieriese nicht untadelig ist und sich Wettbewerbsbedingungen anpassen muss.

Dennoch haben einige Analysten Zweifel an der Aussagekraft der Zahlen von Counterpoint. Sie weisen darauf hin, dass der Rückgang des iPhone-Absatzes in China auch auf saisonale Faktoren zurückzuführen sein könnte, da das chinesische Neujahrsfest in diesem Jahr in den Zeitraum der Zählung fiel. Dennoch zeigt die Entwicklung von Huawei, dass der Aufstieg des chinesischen Unternehmens im weltweiten Smartphone-Markt nicht zu unterschätzen ist.

Experten empfehlen Investoren, die jüngsten Entwicklungen genau im Auge zu behalten und nicht vorschnell zu reagieren. Der Erfolg von Apple in China bleibt ein entscheidender Faktor für das Wachstum des Unternehmens und die Entwicklung des weltweiten Technologiemarktes. Es bleibt abzuwarten, welche Strategie Apple wählen wird, um gegen den Aufstieg von Huawei und anderen Wettbewerbern anzukämpfen.