Skip to content

Block begeistert mit Überraschungsgewinn: Square und Cash App-Mutter lässt Anleger jubeln

  • Block überrascht mit unerwartetem Gewinn
  • Aktienkurs steigt deutlich an der NASDAQ

Die Anleger wurden am Donnerstagabend von der Muttergesellschaft von Square und Cash App, Block, mit unerwartet guten Zahlen überrascht. Als Reaktion darauf stieg das Aktienkurs an der NASDAQ deutlich an. Im vierten Quartal verzeichnete Block einen Nettoertrag von 10 Millionen US-Dollar bzw. 2 Cent pro Aktie. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum, als noch ein Verlust von 541 Millionen US-Dollar bzw. 93 Cent pro Aktie verzeichnet wurde, ist dies ein deutlicher Anstieg.

Analysten hatten zwar erwartet, dass Block das Minus verringern könnte, jedoch wurde hier ein Verlust von 1 Cent pro Aktie prognostiziert. Dass der Zahlungsdienstleister sogar knapp in die Gewinnzone kam, war nicht abzusehen. Bereinigt verdiente das Unternehmen 45 Cent pro Aktie, was jedoch unter den Erwartungen von 0,58 US-Dollar der Strategen lag. Zusätzlich konnte Block auch mit einem bereinigten Ebitda von 562 Millionen US-Dollar aufwarten, was über der Konsensschätzung von 448 Millionen US-Dollar lag.

Insgesamt erzielte Block im Jahr 2023 einen Bruttogewinn von 7,5 Milliarden US-Dollar, wovon 3,1 Milliarden US-Dollar auf die Tochtergesellschaft Square entfielen. Der Rest des Gewinns in Höhe von 4,32 Milliarden US-Dollar wurde der Cash App zugeschrieben. Auch für das laufende erste Quartal des Geschäftsjahres 2024 gab Block eine Prognose ab. Demnach wird ein Bruttogewinn zwischen 2 und 2,02 Milliarden US-Dollar erwartet, sowie ein bereinigtes Ebitda von 570 bis 590 Millionen US-Dollar. Diese Zahlen liegen über den Erwartungen der auf FactSet genannten Analysten.

Für das gesamte Geschäftsjahr 2024 gibt Block eine "initiale" Prognose heraus, die einen Bruttogewinn von mindestens 8,65 Milliarden US-Dollar vorsieht. Auch hier werden die Erwartungen der Analysten übertroffen, denn sie hatten zuvor 8,75 Milliarden US-Dollar prognostiziert. Das bereinigte Ebitda soll bei mindestens 2,63 Milliarden US-Dollar liegen, während die Analysten zuvor nur 2,4 Milliarden US-Dollar erwartet hatten.

Chief Financial Officer Amrita Ahuja erklärte nach der Veröffentlichung der Zahlen gegenüber "MarketWatch", dass das anhaltende Wachstum im Unternehmen die treibende Kraft hinter diesen starken Zahlen sei. Sie betonte jedoch auch, dass man für die beiden Dienstleistungen Square und Cash App unterschiedliche Wachstumsgeschwindigkeiten erwarte.

Das Wachstum des Ökosystems Cash App werde ab 2023 voraussichtlich schneller sein als das von Square, doch es sei zu erwarten, dass es sich aufgrund von Preisanpassungen und anderen Maßnahmen zur Verbesserung der Kostenstruktur ab 2023 verlangsamt. Für das Jahr 2024 und darüber hinaus liegt der Fokus von Block auf der Steigerung des Engagements durch die Akzeptanz und die Geschwindigkeit der Produkte.

Die unerwartet positiven Zahlen im vierten Quartal haben bei den Anlegern des von Twitter-Gründer Jack Dorsey geleiteten Unternehmens für große Begeisterung gesorgt. Der Wert der Block-Aktie stieg am Freitag im Handel an der NYSE zeitweise um 19,95 Prozent auf 81,52 US-Dollar. Trotz des bereits im Jahresverlauf verzeichneten Verlusts von 12,14 Prozent können sich die Anleger über die jüngsten Kursgewinne freuen.